Lernkarten

Karten 45 Karten
Lernende 1 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Berufslehre
Erstellt / Aktualisiert 17.06.2020 / 20.06.2020
Lizenzierung Keine Angabe
Weblink
Einbinden
4 Exakte Antworten 41 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Was passiert beim Geschlechtsverkehr/Samenerguss? 

Nervenimpulse des Sympathikus aktivieren unwillkürlich verschiedene Muskeln: Durch die Spritzkanälchen pressen die Samenleiter die Spermien und die Samenblasen ihr Sekret in den von der Prostata umschlossenen Teil der Harnröhre. Dorthin wird auch das Prostatasekret gedrückt. Diesen Vorgang nennt man Emission. 

 

Zugleich sorgt die Muskulatur von Prostata und Blasenhals dafür, dass Sperma nicht in die Harnblase gelangt. Dann wird die Ejakulation ausgelöst. 

Fenster schliessen

Wie ist das Prostatasekret? 

  • milch-trüb, dünnflüssig und leicht sauer. 
  • Enthält Enzyme (Fermente), das sind Eiweisse mit wichtigen Aufgaben, wie die saure Prostata-Phosphatase und das PSA, das der Verflüssung des Ejakulation dient. 
  • Weiterer Inhaltsstoff: Spermien, es schützt die DNA der Spermien und verleiht der Sperma seinen charakterischen Geruch. 
Fenster schliessen

Nenne die 2 Sexualhormone des Mannes. 

  • Androgene
  • Östrogene
  • Beides wird in den Hoden und teilweise in den Nebennieren gebildet, aber auch im Fettgewebe. 
Fenster schliessen

Was sind Androgene? 

  • Männliche Geschlechtshormone
  • Hauptvetreter: Testosteron 
  • Werden aus Cholesterin gebildet, in den Ledying-Zwischenschritte der Hoden, geringer Menge in den Nebennieren. Von dort -> ins Blut und binden sich hier fast vollständig an ein besonderes Eiweiss, das SHBG (sexualhormon-bindendes-Globulin). Dieses transportier sie zu ihren Zielzellen, z.B in den Geschlechsorganen, aber auch zur Leber wo sie rasch abgebaut werden. 
  • Die Abbauprodukte erreichen wiederum über den Blutweg die Nieren und werden über die Harnblase mit dem Urin ausgeschieden. 
  • Zielzellen: befinden sich zb in der Prostata und den Samenblasen, in der Haut (zb Barteuchs) und der Muskulatur, sowie Gehirn: Hier sorgen sie für die Lipido (Geschlechtstrieb) und die Regulation ihres eigenen Blutspiegels.
Fenster schliessen

Was sind Östrogene? 

  • Gruppe weiblicher Geschlechtshormone
  • Werden mithilfe des Enzyms Aromatase aus Androgenen gebildet 
  • Leber baut sie langsamer ab als Androgene-> gelangt danach über die Galle in den Stuhl sowie über die Nieren im Urin. 
Fenster schliessen

Erkläre die Funktion der Hoden bei der Bildung der Androgene. 

  • Wird vom Hypothalamus (Teil des Zwischenhirn) über die Hypophyse (Hirnanhangdrüse) unter dem Einfluss übergeordneter Hirnzentren gesteuert, 
  • Einfluss auf den Regelkreis hat auch dir aktuelle Situation (Zeit,Jahreszeit, Alter, Wohlbefinden). 
  • Neben den Androgenen sind folgende Hormone beteiligt: 
  • FSH: Follikel-stimmulierendes Hormon
  • LH: Luteindierendes Hormon 
  • LH-RH: LH- Releasing-Hormon 
  • Inhibin 
Fenster schliessen

Erkläre den Regelkreis 

  • Hypothalamus bildet LH-RH -> das die Hypophyse zur Produktion und Freisetzung von FSH- und LH anregt: 
  • FSH fördert in den Hoden die Bildung von Spermien und von inhibin. Dessen Blutspiegel signalisiert wiederum der Hypophyse den FSH-Erfolg, die dann den FSH- Nachschub, indirekt also den Inhibinspiegel, reguliert. 
  • LH reguliert die Bildung der Androgene in den Hoden. 
  • Der Blutspiegel der Androgene reguliert im Hypothalamus und in der Hypophyse die Produktion von LH-RH und LH und dadurch indirekt den der Androgene. 
Fenster schliessen

Was macht man bei der Behandlung des Prostatakarzinomd mit LH-RH-Analoga? 

Ein Wirkstoff in Depotform wird unter die Haut gespritzt, der wie LH-RH wirkt, aber länger. Seine kontinuierliche Freisetzung verstärkt zunächst dir LH-Ausschüttung; so dass der Androgen-Spiegel steigt. Später dann werden die Hypophysezellen unempfindlich und stellen die LH und FSH- Bildung ein. Damit wird auch die Androgen-Bildunh in den Hoden eingestellt, das Krebswachstum wird wegen des Androgen-Entzugs nicht mehr gefördert.