Lernkarten

Karten 9 Karten
Lernende 1 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Berufslehre
Erstellt / Aktualisiert 08.06.2020 / 09.06.2020
Lizenzierung Keine Angabe
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 9 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Was bedeutet...?

  • Diabetes
  • mellitus
  • insipidus
  1. Diabetes = Durchfluss
  2. Mellitus = Honigsüss
  3. Insipidus = ohne Geschmack
Fenster schliessen

Differenzialdiagnosen zu Diab. insipidus?

  1. Diabetes Mellitus (hier funktioniert die Osmose, das Insulin ist das Problem)
  2. Neurotische Polydypsie (wenn Pat durstig ist konzentriert sich der Urin, beim insipidus bleibt der Urin klar wie Wasser)
Fenster schliessen

Pathomechanismus Diab. insipidus?

Das antidiuretische Hormon (=ADH) ist

  • ausgehelt durch eine Nierenpathologie
  • fehlerhaft/unwirksam
  • oder wird nicht produziert.

Es ist zuständig für die Rückresorption von den Nieren/den Harnwegen zurück in den Körper. Funktioniert das ADH nicht sind die Harnwegswände dicht, es kann nichts zurückresorbiert werden.

Fenster schliessen

Definition Diabetes insipidus (1 Wort)

Pendant dazu im Darm wäre...

Wasserharn-Ruhr

die Diarrhoe

Fenster schliessen

Ursachen? 2 Überbegriffe

central oder renal

Fenster schliessen

Ursache renal

  • Toxine
  • Medi (z.B. Lithium)
  • Schwangerschaft
  • Nierenpatho
  • Eiweissmangel
  • Kalzium hoch
  • Kalium tief
Fenster schliessen

es gibt Elektrolyte welche den Diab. insipidus auslösen, welche?

welches nicht? warum nicht?

  • Eiweissmangel, Kalzium hoch und Kalium tief sind Ursachen
  • Natrium hat nichts damit zu tun da die Osmose nicht funktioniert. Also auch wenn das Natrium hoch ist passiert nichts (wäre ja eigentlich der rettende Mechanismus)
Fenster schliessen

Ursache zentral?

Hypophyse und/oder Hypothalamus haben ein Problem. Ausgelöst durch:

  • Trauma (Hirnblutungen...)
  • Tumor
  • Entzündungen (Meningitis...)