Lernkarten

Karten 41 Karten
Lernende 2 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Mittelschule
Erstellt / Aktualisiert 27.05.2020 / 11.06.2020
Lizenzierung Keine Angabe
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 26 Text Antworten 15 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Was versteht man unter Selbstmanagement?

Unter Zeit- und Selbstmanagement versteht man im engsten Sinn die im Berufsleben anstehenden Prozesse optimal zu bewältigen.

Fenster schliessen

Wie kann die persönliche Arbeitstechnik verändert werden?

Lizenzierung: Keine Angabe

Die persönliche Arbeitstechnik muss genau analysiert werden und der Zustand als veränderungswürdig klassifiziert werden

Fenster schliessen

was ist zu beachten bei der Analyse der persönliche Arbeitstechnik?

  • Berufs- und Privatleben lassen sich nicht voneinander trennen
  • Bei einer detaillierteren Gegenüberstellung von Beruflichem und Privatem muss auch das Lebensnotwendige berücksichtigt werden. 
  • Um persönliche Arbeitstechnik und Zeitmanagement zu verbessern, muss man sich zuerst Rechenschaft darüber ablegen, was man tun will und wie man seine Zeit verbringen will
Fenster schliessen

Was muss neben einer detaillierten Gegenüberstellung von Beruflichem und Privatem auch noch berücksichtigt werden?

Lebensnotwendige wie:

  • Schlafen
  • Essen, Trinken
  • Hygiene
  • Arztbesuch usw.

 

Fenster schliessen

Nenne ein paar berufliche Punkte welche bei der Analyse des Arbeitsverhaltens berücksichtigt werden müssen.

  • Arbeitsweg
  • Arbeitszet
  • Alle Pausen während der Arbeit
Fenster schliessen

Nenne ein paar Private Punkte welche bei der Analyse des Arbeitsverhaltens berücksichtigt werden müssen.

  • Familie
  • Hobby
  • Sport
  • Kultur
Fenster schliessen

was ist die Maslowsche Bedürfnishierarchie?

Lizenzierung: Keine Angabe
Fenster schliessen

Für die Arbeitsplanung ist es wichtig, leistungsstärkere und leistungsschwächere Stunden zu kennen. 

Der  Biorhythmus misst drei verschiedene Kräfteebenen.

Welche sind das?

Lizenzierung: Keine Angabe
  • den Körperrhythmus (alle körperlichen und willentlich angetriebenen Kräfte), 
  • den seelischen Rhythmus (Gefühle, Stimmungen und schöpferische Kräfte) und 
  • den Geistesrhythmus (geistige Fähigkeiten)