Lernkarten

Karten 12 Karten
Lernende 6 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Andere
Erstellt / Aktualisiert 01.04.2020 / 22.06.2020
Lizenzierung Keine Angabe
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 11 Text Antworten 1 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Protokollieren

FDV 300.3 4.2.1

Ziel des Protokollieren ist es die höchstmögliche Sicherheit der Übermittlung zu gewährleisten indem:

  • die Nachricht mit korrektem Inhalt an den richtigen Empfänger gelangt und
  • die vollzogene Übermittlung nachvollziehbar bleibt.
    • Zudem ist die Nachricht für den Empfänger sichtbar vorhanden bzw jederzeit abruf- und lesbar

Der Absender überprüft die Wiederholung und bestätigt die Richtigkeit der Nachricht.

Fenster schliessen

Zusätzliche Angaben für Extrafahrten von RadS

FDV 300.3 5.3.5

Zusätzlich zu den Angaben für fahrplanmässige RadS ist in der Fahrordnung anzugeben:

  1. der Tag der Ausführung
  2. die Angabe des zu befahrenden Wegs von ... nach ..., nötigenfalls via Gleis ...
  3. der Vermerk, wenn sich mehrere Rangierbewegungen, auch fahrplanmässige, auf demselben Streckengleis befinden
  4. der Vermerk, wenn ein steckengebliebener Zug oder ein zurückgelassener Zugteil abzuholen ist
  5. der Vermerk, wenn die RadS in ein gesprerrtes Gleis übergeht oder aus einem gesperrten Gleis startet
  6. der Vermerk, wenn einem vorausfahrenden Zug gefolgt wird
Fenster schliessen

Informieren

Diese Nachrichten haben keine sicherheitsrelevanten Charakter

Fenster schliessen

Wie wird grundsätzlich das Befahren anderer Strecken (Umleiten) unterschieden?

AB R I-30111 3.5; 2.1

  1. Umleitung ohne Verständigung
  2. Umleitung nach quittungspflichtiger Verständigung
  3. Umleitung nach protokollpflichtiger Verständigung
Fenster schliessen

Wie verhält sich ein Lokführer wenn feststellt das er nicht auf dem vorgeschriebenen Fahrweg ist?

AB R I-30111 3.5; 2.6

  1. Ist ein Halt vor der falsch stehenden Weiche nicht mehr möglich, ist an geeigneter Stelle spätestens aber auf dem nächsten Bahnhof anzuhalten und mit den FDL Verbindung aufzunehmen.
  2. das Anhalten in Weichenzonen ist zu vermeiden
  3. Bei Doppelstockwagen ist die Weiterfahrt nicht gestattet -  ausser der Lokführer ist sich sicher, dass auf dieser Strecke solche Züge verkehren dürfen
  4. Für die Weiterfahrt ist der Lokführer je nach Strecke quittungs- oder protokollpflichtig zu verständigen

 

Fenster schliessen

Fahrordnungen für Rangierbewegungen auf die Strecke

 

Wenn die RadS in einem Anschlussgleis endet und rückgemeldet wird, sind getrennte Fahrordnungen für die Hin- und Rückfahrt zu erstellen.

Fenster schliessen

Quittieren

FDV 300.3 4.2.2

Ziel des Quittierens ist die Sicherstellung, dass die relevanten Daten einer Nachricht an den richtigen Empfänger gelangen.

  • Die Nachricht wird durch den Empfänger grundsätzlich nicht festgehalten
  • der relevante Inhalt der Nachricht wird durch den Empfänger wiederholt und der Name und die Funktion sind anzugeben.
  • Der Absender prüft die Wiederholung und quittiert die Richtigkeit
Fenster schliessen

Was braucht eine Zugnummer für eine RadS immer?

FDV 300.3 5.5.1

Für eine RadS muss die Nummer mit dem Buchstaben R ergänzt werden.

R = Rangierbewegung auf die Strecke