Lernkarten

Karten 17 Karten
Lernende 1 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Universität
Erstellt / Aktualisiert 30.01.2020 / 31.01.2020
Lizenzierung Keine Angabe
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 17 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen
  1. Was ist ein Füller und welche betontechnologischen Aufgaben erfüllt dieser?

Ein Füller ist der Betonzusatzstoff Flugasche. Er verbessert die Verarbeitbarkeit, vermindert die Rissbildung und erhöht die Dichtigkeit.

Fenster schliessen

Ein Füller ist der Betonzusatzstoff Flugasche. Er verbessert die Verarbeitbarkeit, vermindert die Rissbildung und erhöht die Dichtigkeit.

Ein Füller ist der Betonzusatzstoff Flugasche. Er verbessert die Verarbeitbarkeit, vermindert die Rissbildung und erhöht die Dichtigkeit.

Fenster schliessen
  1. Welche positiven Auswirkungen hat die Zugabe von Flugasche auf den Frischbeton, welche auf den Festbeton?

Frischbeton: Verbesserung der Verarbeitbarkeit

Festbeton: Verminderung der Rissbildung und Erhöhung der Dichtigkeit

Fenster schliessen
  1. Mit welchem Betonzusatzmittel (Wirkungsgruppe) können Sie die Verarbeitbarkeit des Frischbetons um mehrere Stunden verlängern. Was müssen Sie dabei bezüglich der Ausschalfristen und der Nachbehandlung beachten?

Mithilfe eines Verzögerers, der die chemische Reaktion verlangsamt.

Fenster schliessen
  1. Nennen Sie vier Betonzusatzmittel und geben Sie die jeweiligen Einsatzgebiete an.

Luftporenbildner: Erhöhung Frost-Tausalzwiderstand

Beschleuniger: bei niedrigen Außentemperaturen

Verzögerer: bei hohen Außentemperaturen

Fenster schliessen

Luftporenbildner: Erhöhung Frost-Tausalzwiderstand

Beschleuniger: bei niedrigen Außentemperaturen

Verzögerer: bei hohen Außentemperaturen

Mit dem Beifügen eines Luftporenbildners.

Fenster schliessen
  1. Nennen Sie drei Betonzusatzmittel und Betonzusatzstoffe.

Betonzusatzmittel: Verzögerer, Beschleuniger und Fließmittel

Betonzusatzstoffe: Flugasche, Hüttensandmehl, Silicastaub

Fenster schliessen
  1. Was verstehen Sie unter Restwasser?

Restwasser aus Wiederaufbereitungsanlagen der Betonherstellung ist für Beton üblicherweise geeignet, jedoch muss es geprüft werden. Nicht für hochfesten Beton und Beton mit Luftporenbildner geeignet.