Lernkarten

Karten 53 Karten
Lernende 5 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Andere
Erstellt / Aktualisiert 22.01.2020 / 28.04.2020
Lizenzierung Namensnennung - Nicht-kommerziell - Keine Bearbeitung (CC BY-NC-ND)     (Haeuser)
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 19 Text Antworten 34 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Debugging

Das Lokalisieren und Beheben des Defektes ist Aufgabe des Softwareentwicklers und wird auch als Debugging (Fehlerbeseitigung, Fehlerkorrektur) bezeichnet

Fenster schliessen

Verfolgte Ziele beim Testen

Testen verfolgt mehrere Ziele:

  • Ausführung des Programms mit dem Ziel, Fehlerwirkungen nachzuweisen

  • Ausführung des Programms mit dem Ziel, die Qualität zu bestimmen

  • Ausführung des Programms mit dem Ziel, Vertrauen in das Programm zu erhöhen

  • Analysieren des Programms oder der Dokumente, um Fehlerwirkungen vorzubeugen

Fenster schliessen

„Das Test

Paradoxon“

Lizenzierung: Keine Angabe
Fenster schliessen

Softwarequalität

Der Grad, in dem ein System, eine Komponente oder ein Prozess die Kundenerwartungen und –bedürfnisse erfüllt. [nach IEEE 610]

Der Grad, in dem ein Satz inhärenter Merkmale Anforderungen erfüllt.
[ISO 9000:2000].

Dazu gehören laut DIN-ISO 9126-1, 2001] auch die Faktoren: Funktionalität, Zuverlässigkeit, Benutzbarkeit, Effizienz, Änderbarkeit und Übertragbarkeit

Fenster schliessen

Testfall

Dazu gehören festgelegete Randbedingungen, mest sind dies die Voraussetzungen zur Ausführung, die Eingabewerte und die  vorausgesagten Ausgebe bzw. das Verhatlen des Testobjektes. ein Testfalln soll so gewählt werden, das er eine gewisse Wahrscheinlichkeit besitzt.

um eine bisher nicht bekannte Fehlerwirkung aufzudecken

Der Testfall soll so gewählt werden, dass er weitgehend der späteren Benutzung der Software entwpricht.

 

Fenster schliessen

Risiko

Ein Faktor, der zu negativen Konsequenzen in der Zukunft führen könnte; gewöhnlich ausgedrückt durch die Eintrittswahrscheinlichkeit und das Schadensausmaß.

Fenster schliessen

Testziel

Ein Grund oder
Vorhaben für den Entwurf
und die Ausführung
von Tests.

Fenster schliessen

Die 7 Grundsätze des Testens

>Testen zeigt die Anwesenheit von Fehlerzuständen

>Erschöpfendes/Vollständiges Testen ist nicht möglich

>Mit dem Testen frühzeitig beginnen

>Häufung von Fehlern („Fehlercluster“)

>Wiederholungen haben keine Wirksamkeit

>Testen ist abhängig vom Umfeld

>Trugschluss: Keine Fehler bedeutet ein brauchbares System