Premium Partner

eBusiness Kapitel 4

ada

ada


Set of flashcards Details

Flashcards 18
Language Deutsch
Category Technology
Level University
Created / Updated 21.01.2020 / 21.01.2020
Licencing Not defined
Weblink
https://card2brain.ch/box/20200121_ebusiness_kapitel_4
Embed
<iframe src="https://card2brain.ch/box/20200121_ebusiness_kapitel_4/embed" width="780" height="150" scrolling="no" frameborder="0"></iframe>

Was ist B2B E-Commerce und welche Vorteile bringt es?

B2B E-Commerce ist der durch Technologien unterstützte Handel zwischen Teilnehmern der Supply Chain. Dabei verbessert sich die Inter- & Intra-Firmenkommunikation, es kommt zu besseren Lieferungen und die Produktion sowie die Verteilung wird verbessert.

Erkläre kurz die Geschichte von B2B E-Commerce:

Seit den 1980ern gibt es EDI (=Electronic Data Interchange), ein Standard für den Austausch von Invoices, Bestellungen, Shipping Lists, etc. Diese EDIs arbeiten immer in einem vertikalen Markt

In den 199ern sind Net Marketplaces entstanden. Online Kataloge wurden von einem Supplier betrieben und führt viele Lieferanten mit vielen Unternehmen zusammen. 

Seit den 2000ern gibt es als quasi "Nachfolger" der EDIs sogenannte Private Industrial Networks (PIN). Das ist ein "Internet-based communication environment" und umfasst die ganze SC eines Unternehmens. PINs sind insich nicht kompetetiv, was gut für die Supplier ist.

Was sind Vorteile von B2B E-Commerce?

  • Lower admin costs
  • lower search costs for buyers
  • Reducing inventory costs by increasing competition between suppliers & keeping inventory to a bare minimum
  • lower transaction costs (wegen einfacherer Prozesse)
  • Increase production flexibility by just-in-time delivery
  • better quality products through collaboration

Was sind Major Trends in B2B E-Commerce?

  • SC Accountability
    Es wird immer mehr von Consumern darauf geachtet, wie die Produkte tatsächlich hergestellt werden
  • Niedrigerer Environmental Impact
     

Erkläre kurz E-Procurement und die 5 rights:

E-Procurement ist der Teil von E-Business, der zwischen dem Unternehmen & dem Supplier liegt. Das Ziel ist es, denn Prozess zu verbessern und dadurch für beide Parteien Kosten zu senken.

Die 5 Rights sind:

  • at the right price
  • at the right time
  • of the right quality
  • of the right quantity
  • from the right source

Welche 7 Schritte umfasst der Procurement Prozess?

1. Search (Kataloge, Internet, Salesperson)
2. Qualify (Credit history, competitors check)
3. Negotiate: Price, Delivery, Quality,..)
4. Purchase Order
5. Invoicing
6. Shipping
7. Remittance Payment

Was ist der Unterschied zwischen Direct & Indirect Goods?

Direct Goods: Werden direkt in der Produktion verwendet

Indirect Goods: Werden nur indirekt in der Produktion verwendet

Welche 2 Arten von Purchasing gibt es und was ist der Unterschied?

Spot Pruchasing: Meist indirect goods, werden "spontan" für den unverzüglichen Gebrauch gekauft. Meist passiert das auf großen Net Marketplaces.

Contract/Long-term Purchasing: Langfristige Verträge um bestimmte Dinge zu bestimmten Zeiten zu liefern.