Lernkarten

Karten 67 Karten
Lernende 1 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Universität
Erstellt / Aktualisiert 04.12.2019 / 10.12.2019
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 10 Text Antworten 57 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Welches sind die 4 wichtigsten Voraussetzungen für den Spracherwerb?

Sensorik: Objekte sehen und hören

Entwicklung der Zähne

Motorik: sich bewegen & greifen können.

Kognition, Aufmerksamkeit, Gedächtnis

Emotionale Bedürfnisse befriedigt, Zuverlässigkeit

Fenster schliessen

Grösse des Wortschatzes:

Wortschatz Alltag: 400 - 800 Wörter

Gesprochene Wörter pro Tag: 7000

Durchschnittlicher Wortschatz: 50000 - 100000 Wörter

Zeitung: 5000 Wörter

Redner: 1000 Wörter

Fenster schliessen

Welche Aussagen stimmen für den Behaviorismus?

Alle Leistungen sind Lernvorgänge.

Jeder erbt einen universalen Lernmechanismus.

Kinder imitieren die Sprache der Erwachsenen.

Der Behaviorismus wird der Kreativität der Sprache nicht gerecht.

Richtige Imitationen werden belohnt.

Fenster schliessen

Welche Aussagen stimmen für den Nativismus?

Sprache ist generell angeboren.

Gewisse Sprachkenntnisse sind angeboren.

Kinder haben ein genetisches Vorwissen und lernen deshalb Sprache so schnell.

Sprache entwickelt sich auch ohne jeden Input von aussen.

Kinder verfügen über Grundregeln der Sprache.

Fenster schliessen

Nativismus (2):

Noam Chomsky berühmter Vertreter

Angeborenes Sprachorgan liegt im Gehirn

Es gibt eine Universalgrammatik.

Lückenloser Input trifft auf genetisch verankerte Universalgrammatik

Jede Sprache hat eine Kerngrammatik.

Fenster schliessen

Kritik am Nativismus:

Sprache ist mehr als nur Grammatik. Kommunikative Kompetenz nicht gefragt.

Die Schulgrammatik ist für die Alltagssprache wichtig.

Es gibt Menschen mit einem fehlerlosen Grammstikwissen.

Fenster schliessen

Kognitivismus:

Konstruktivismus und Kognitivismus werden synonym verwendet.

Kognition entwickelt sich in Stufen. Von der Wahrnehmung bis zum abstrakten Denken.

Der Erwerb der Sprache ist eine kognitive Leistung.

Sprache ist ein autonomes System.

Stufentheorie von Piaget ist teilweise widerlegt.

Fenster schliessen

Interaktionismus:

Sprachentwicklung geschieht im Austausch zwischen Mutter und Kind.

Das Sprachangebot muss auf die Verarbeitungskapazität des Kindes abgestimmt sein.

Es ist eine Beschreibung der Motherese.

Ist eine eigene Theorie.

Verbindungen zwischen Sprache, Wahrnehmung und Kognition sind wichtig.