Lernkarten

Beatrice Heim
Karten 22 Karten
Lernende 2 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Mittelschule
Erstellt / Aktualisiert 19.10.2019 / 23.01.2021
Lizenzierung Keine Angabe
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 22 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Was passiert bei der Synapse?

1. Das Aktionspotenzial (+40 mV) öffnet die Spannungsabhängigen Kalciumkanäle im Endknöpfchen

2. Der Anstieg des Kalciumgehalts bewirkt, dass die Vesikel (synaptische Blässchen) zur Membran hinbewegen

3. Sie verbinden sich mit der Membran und schütten ihren Inhalt (Neurotransmitter) in den Synaptischen Spalt aus

4. Die Neurotransmitter binden sich an einen Rezeptor

Fenster schliessen

Was ist das besondere an den Postsynaptischen Rezeptoren?

Sie sind mit Ionenkanälen verbunden. Das heisst, dass sich der Ionenkanal öffnet, sobald sich ein Botenstoff (Neurotransmitter) mit dem Rezeptor verbindet. Danach können die Ionen in die in die Postsynaptischen Dendriten einfliessen

Fenster schliessen

Welche Kanäle befinden sich meistens an Postsynaptischen Rezeptoren?

Kalium und Natriumkanäle

Fenster schliessen

Was sind K+ Kanäle und wofür werden sie benötigt?

Kaliumkanäle. sie werden benötigt, um das Aktionspotential weiterzuleiten

Fenster schliessen

Welche Ionen befinden sich im Axon und welche ausserhalb?

Innen: K+

Aussen: Na+

Fenster schliessen

Was ist die Registrierungsschwelle des Aktionspotentials?

-30 mV

Fenster schliessen

Wie viele mV ist das Ruhepotential?

-70 mV

Fenster schliessen

Was versteht man unter Depolarisierung

Abnahme der Negativität der Ionen. (Zunahme der Positivität)

Fenster schliessen

Wie verhalten sich die Natriumkanäle wenn das Aktionspotential im Axon weitergeleitet wird?

1. Aktionspotential von -40 mV öffnet die Natriumkanäle (Na+)

2. Natriumionen gelangen ins Axon und verschiebt das Membranpotential ins positive: +40 mV. Dies nennt mann auch Overshoot

3. Kanäle werden inaktiviert, obwohl sie geöffnet sind

Fenster schliessen

Wie verhalten sich die Kaliumkanäle wenn das Aktionspotential im Axon weitergeleitet wird?

1. Auch Kaliumkanäle werden beim Aktionspotential (-40mV) nach oben verschoben, öffnen sich aber noch nicht

2. Nach dem Overshoot öffnet sich der Kanal. Da jetzt so viele Natriumionen im Axon sind, stossen diese die Kaliumionen ab, und sie verlassen das Axon

3. Dadurch kehrt das Membranpotential wieder ins negative (-70mV) = Repolarisation

Fenster schliessen

Welche Aufgabe hat die Kalium/Natriumpumpe?

Die Natrium und Kaliumionen auszutauschen und das Ruhepotential von -70mV wieder herzustellen

Fenster schliessen

Wie funktioniert die weiterleitung des Aktionspotentials?

Der jeweils nächste Ranviersche-Schnürring versucht, den Ladungsunterschied zum vorherigen auszugleichen. 

Dadurch überschreiten sie die Schwelle, und lösen das Aktionspotential aus und die Ladung im Axon beträgt wieder +40mV.

Das will dan vom nächsten Schnürring wieder ausgeglichen werden und es überschreitet die Schwelle usw.

Fenster schliessen

Welche Aufgaben haben Gliazellen?

- Stützen Nervenzellen, versorgen sie und unterstützen ihre Arbeit

Fenster schliessen

Was ist die Grauesubstanz?

Die Zellkörper in z.B. der Grosshirnrinde

Fenster schliessen

Was ist die weisse Substanz?

Axone in z.B. der Grosshirnrinde

Fenster schliessen

Was ist die Regelgrösse?

ein Bereich, der vom Nervensystem kontrolliert wird (z.B Körpertemperatur)

Fenster schliessen

Was ist das Regelzentrum?

Vergleicht den Sollwert mit dem Istwert und nimmt bei grossen Abweichungen Änderungen vor.

Fenster schliessen

Was ist der Istwert?

der aktuelle Wert

Fenster schliessen

Was ist der Sollwert?

der gewünschte Wert

Fenster schliessen

Was ist die Stellgrösse?

Wie die Regelgrösse angepasst werden kann (z.B Durchmesser der Pupille)

Fenster schliessen

Was ist der Fühler?

Organ, das die Veränderung wahrnimmt

Fenster schliessen

Was ist für die Pupille:

- Stellgrösse

- Regelgrösse

- Istwert

- Regelzentrum/Regler

- Sollwert

- Fühler

- Durchmesser der Pupille

- Helligkeit auf der Netzhaut (im Auge)

- Tatsächliche Helligkeit auf der Netzhaut

- Gehirn

- Gewünschte Helligkeit

- Lichtempfindliche Zellen in Netzhaut