Wir bauen für dich um! Daher steht card2brain am Donnerstag, den 20.06.2019 ab 23:30 für einige Stunden nicht zur Verfügung.

Lernkarten

Karten 29 Karten
Lernende 2 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Berufslehre
Erstellt / Aktualisiert 23.05.2019 / 27.05.2019
Lizenzierung Keine Angabe
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 29 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Nennen sie den Aufbau einer analogen/chemischen , lichtempfindlichen Emulsion

1. Schutzschicht

2. Lichtempfindliche Schicht

3. Trägermaterial

4. Anti-Haloschicht / Reflexionsschutzschicht

Fenster schliessen

Nennen sie die wichtigsten Merkmale eines analogen Bilddatenträgers.

Filmart: Positv oder Negativ / Farbig oder S/W

Filmformat: 24 x 36mm , 60mm x 60mm

Empfindlichkeit (ISO) : 100, 125, 200

Konfektionnierung: 12, 24, 36

Fenster schliessen

Aus was besteht die lichtempfindliche Schicht?

Wie ist sie zusammengesetzt?

Sie besteht meistens aus einem Gemisch aus Gelatine und Silberhalogniden

z.B Silberbromid, - iodid, -chlorid, -fluorid

Das Silber verbindet sich unter bestimmten Umständen mit den Halogenen, somit können lichtempfindliche Kristalle entstehen. Bei der Belichtung verändert sich die Struktur dieser Kristalle => es entsteht ein latentes Bild.

Fenster schliessen

Aus was besteht das Trägermaterial heute und früher?

Zu Beginn bestand das Trägermaterial aus Glas oder Metall. Heute aus Kunstoff und Barytpapier.

Fenster schliessen

Nennen sie 4 ältere Filmformate.

1. Minox Format

2. Instamatic-Format

3. Kodak Disc-Format

4. Advanced Photo System

Fenster schliessen

Nennen sie die Masse des Mittelformats.

120er Format.

Bildformate: 4.5 x 6mm, 6 x 6mm, 6 x 7mm, 6 x 9mm

Fenster schliessen

Nennen sie die Masse des Grossformats/ Planfilmes.

10 x 12cm, 4 x 5 Inch, 8 x 10 Inch

(kein Filmstreifen)

Fenster schliessen

Was passiert bei der BELICHTUNG eines S/W Filmes?

Die lichtempfindlichen Kristalle ändern ihre Struktur, es entsteht ein latentes Bild 

=> Entwicklungskeim aus metallischem Silber