Lernkarten

Karten 41 Karten
Lernende 18 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Mittelschule
Erstellt / Aktualisiert 21.04.2019 / 02.12.2020
Lizenzierung Keine Angabe
Weblink
Einbinden
7 Exakte Antworten 28 Text Antworten 6 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen
© EBZ Effretikon

Erkläre die verschiedenen FI Typen und wo werden sie eingesetzt?

Typ AC ist in der Schweiz und in der EU nicht mehr zugelassen. Es wird nur noch der Typ A eingesetzt. (Typ AC erfasst eigentlich Wechselströme)

Typ A kann zusätzlich zum Wechselstrom auch Pulsierenden Gleichstrom erfassen und im Fehlerfall auslösen. Typ A ist der meist verbaute FI in der Schweiz

Typ B kann reine Gleichfehlerströme und AC Fehlerströme bis zu 1kHz erkennen. Solche Fehlerstrome können z.b von Frequenzumrichter bei Waschmaschinen kommen. ( Typ F kann dies auch jedoch bis zu 10mA bei Gleichstrom)

Typ B+ ist gleich wie Typ B kann jedoch AC Fehlerströme bis zu 20kHz erfassen. Er wird daher für gehobenen Brandschutz verwendet.

Fenster schliessen

H07VVU5G1.5

 

Welches Kabel wir hier gesucht und woran erkennt man das?

H= Harmonsierte Typen EU (CH-N würde ein Schweizer Kabel bezeichnen)

07=Nennspannung 450/700Volt ( 1= ist 600/1000V)

V= Isolierhüle Draht normales PVC  ( Bsp. Q = Polyurethan beim PUR PUR)

V= Mantel ist normales PVC (Bsp. M = Mineralisolierung beim FE180)

U= Leiterart rund ( Bsp. F = feindrähtig für bewegliche Leiter)

5= Leiteranzahl

G= mit Schutzleiter (X= ohne Schutzleiter)

1.5= Leiterquerschnitt 

Fenster schliessen

Erkläre die auslösung beim LS B,C und D

Thermisch und Magnetisch!!!

© EBZ Effretikon

Bei den LS Charackteristiken von B,C und D lösen die Leistungschutzschalter Thermisch nach 1h beim 1.13 bis zu 1.45 X Nennstrom aus.

 

Thermische auslösung gleich überlast der Verbraucher 

Magnetische auslösung = Kurzschluss 

Fenster schliessen

Kennfarben der Diazedsicherungen 

© EBZ Effretikon
Fenster schliessen

gG=?

gM=?

gR=?

gTr=?

Mit wieviel Prozent dürfen Diazedsicherungen belastet werden?

gG= allgeimeine Anwendungen 

gM= Motoren

gR= Schutz Elektronik (Halbleiterschutz)

gTR= Schutz für Trafo 

Sicherungen dürfen nur 85% belastet werden, da jeder Mensch die sicherungen anderst anzieht.

g=Ganzbereichssicherung, die Ströme bis wenigstens zu ihrem Bemessungsstrom dauernd führen und Ströme vom kleinsten Schmelzstrom bis zum Bemessungsausschaltstrom ausschalten kann.

(nur diese Verwenden in Installationen)

Fenster schliessen

Was gibt es für RCD Typen?

Typ A Pulsstrom

Typ B Allstrom

Typ B+ Allstrom (brandschutz erhöht)

Typ F Mischfrequenz (FU 230V)

Fenster schliessen

Wieso sollte eine Anlage in mehrere Stromkreise aufgeteilt werden?

Fehlereingrenzung

Um die Wartung, Kontrolle, Instandhaltung zu vereinfachen

Um Sekundärunfälle zu verhindern (alles dunkel)

Um die Gefahr von Fehlauslösungen an RCDs durch Vorbelastung zu minimieren

Um ungewolltes unter Spannung setzen zu verhindern

Fenster schliessen

Wann darf der Neutralleiter reduziert werden?

ab 16mm2

Es handelt sich um ein Drehstromkreis/ Netz

Der Oberschwingungsanteil nicht grösser ist als 15%