Lernkarten

Karten 13 Karten
Lernende 3 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Mittelschule
Erstellt / Aktualisiert 27.03.2019 / 11.03.2021
Lizenzierung Keine Angabe
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 13 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Die Bilanz:

Wie viel Vermögen ist im Unternehmen zu einem bestimmten Stichtag.

Bilanz am 31.12.18

Lizenzierung: Keine Angabe
Fenster schliessen

Die Erfolgsrechnung

Lizenzierung: Keine Angabe
Fenster schliessen

Was sind Abschreibungen?

  • Wertverminderung

Abnützung, Alterung

Tech. Fortschritt

 

  • Aufwand (in Erfolgsrechnung) und Ende Jahr auch in Bilanz berücksichtigen
  • Zweck: Anlagevermögen in der richtigen Höhe ausweisen

Gewinn und Verlust ist dann Perioden gerecht

Flüssige Mittel zur Verfügung stellen für Ersatz sicherstellen

 

Anschaffungswert: 50`000

Nutzungsdauer: 5 Jahre

Restwert: 10`000

Abschreibung = (Anschaffungswert-Restwert) / Nutzungsdauer = Abschreibung

(50`000-10`000) / 5 = 8`000Fr.

Linear: Der Betrag bleibt über die ganze Abschreibungsdauer gleich hoch

Fenster schliessen

Vollkostenrechnung:

Verteilt die gesamten Kosten auf die Produkte (Kostenträger).

Lizenzierung: Keine Angabe

Kostenstelle:

Eine Kostenstelle ist ein definierter Bereich im Unternehmen, in dem Kosten anfallen.

 

Ein Verteilschlüssel legt fest, wie Gemeinkosten verursachergerecht auf die Kostenstellen verteilt werden. Ein Umlageschlüssel legt fest, wie die Kosten verursachergerecht von den Kostenstellen auf die Kostenträger umgelegt werden.

 

Kostenträgerrechnung:

Die hergestellten Güter und Dienstleistungen werden als Kostenträger bezeichnet. Diese Kostenträger haben die von ihnen verursachten Kosten zu tragen.

 

Kostenarten:

Einzelkosten=Diese Kosten fallen einzeln pro Produkt an zB. Mehl, Wasser

Gemeinkosten=indirekte Kosten die während des ganzen Prozesses anfallen zB. Miete, Strom

Miete: Verursachergerecht auf die einzelnen Räume aufteilen nach m2, man kann Räume auch doppelt gewichten.

Personalkosten: Personalkosten nach Stunden aufteilen

Energie: Nach Stromverbrauch

Fenster schliessen

Brutto- Nettogewinn:

 

Zweistufige Erfolgsrechnung:

Lizenzierung: Keine Angabe
Fenster schliessen

Cash-flow:

Geldflussrechnung:

  Einnahmen (flüssige Mittel)

- Ausgaben (flüssige Mittel)

  Cashflow

Fenster schliessen

Zweck der Geldflussrechnung?

  • Liquiditätsentwicklung (Einnahmen und Ausgaben aus Geschäftstätigkeiten / Geldmittel)
  • Auskunft über Investitionsvorgänge (Kauf von Maschinen)
  • Wie wirken sich Finanzierungsmassnahmen aus (Kredite)
Fenster schliessen

Gliederung der Geldflussrechnung

  • Betriebsbereich: Geldflüsse aus dem Betrieb (Operativer Cashflow) !!
  • Investitionsbereich: Geldflüsse aus Investitionsbereich
  • Finanzierungsbereich:  Geldflüsse aus Finanzierungstätigkeiten (Kreditrückzahlungen oder Kreditaufnahmen)