Lernkarten

Karten 48 Karten
Lernende 1 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Grundschule
Erstellt / Aktualisiert 04.03.2019 / 04.03.2019
Lizenzierung Keine Angabe
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 48 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten

1/48

Fenster schliessen

Erkläre Reinerbig:

Lebewesen, die zwei gleiche Allele für die Ausprägung eines Menschen tragen.

Fenster schliessen

Erkläre Mischerbig:

Lebewesen, die zwei verschiedene Allele für die Ausprägung eines Merkmal tragen.

Fenster schliessen

Was ist ein Hybrid?

ein Mischling

Fenster schliessen

Erkläre monohybrider Erbgang:

Erbgang, der die Weitervererbung einse Merkmals betrachtet.

Fenster schliessen

Erkläre Dihybrider Erbgang:

Erbgang, der die Weitervererbung zweier Merkmale betrachtet.

Fenster schliessen

Erkläre dominant-rezessiver Erbgang:

Erbgang, der vom Zusammenspiel eines dominanten und eines rezessiven Allels geprägt ist.

Fenster schliessen

Erkläre intermediärer Erbgang:

Erbgang, bei dem beide Allele an der Ausbildung des Merkamls bei Mischergigen beteiligt sind.

Fenster schliessen

Was ist Parentalgeneration?

Elterngenerationen

Fenster schliessen

Was ist Filialgeneration?

Tochtergeneration, Nachkommen.

Fenster schliessen

Was heisst Phänotyp?

äusseres Erscheinungsbild eines Lebewesens, auch bezüglich einzelner Merkmale.

Fenster schliessen

Was ist ein Genotyp?

Genausstattung eines Lebewesens / ist nicht immer an den Merkmalen erkennbar.

Fenster schliessen

was ist Homozygat?

Reinerbig = beide Allele sind bezpglich eines Gens gleich

Fenster schliessen

was ist Heterozygot?

Mischerbig = beide Allele sind bezüglich eines Gens verschieden

Fenster schliessen

Was ist eine DNS?

DNS = Träger der Erbinformation

Fenster schliessen

Woraus besteht die DNS?

Sie besteht aus 2 Strängen, die übe Querverbindungen miteinander verknüpft sind. Diese Verbindungen bestehen aus 4 Bausteinen:

1. A = Adenin

2. T = Thymin

3. C = Sytosin

4. G = Guanin

Fenster schliessen

Welche Merkmale sind vererbbar? Zähle einige Beispiele auf!

- Zungenrollen                                                              - Haaransatz zum Gesicht spitz verlaufend

- Ohrläppchen angewachsen                                       - Haarform glat

- Augenfarbe                                                                - Haarfarbe

- Sommersprossen                                                      - mittlere Fingerglieder behaart

Fenster schliessen

Beschrifte dieses Bild:

1 Zellkern

2 Zellmembran

3 Zellplasma

Fenster schliessen

Was ist ein Karyogramm? Erkläre!

Es ist eine grafische Darstellung eines vollständigen Chromosomensatzes, bei der die Chromosomen nach Grösse geordnet und fortlaufend nummeriert sind.

Nach einer 1917 in Paris beschlossenen internationalen Vereinbarung werden die Chromosomenpaare nach Grösse und Gestalt zum Karyogramm geordnet. Die Geschlechtschromosomen werden an den Schluss gestellt und die anderen nach herabfallender Grösse geordnet.

Fenster schliessen

Was ist die Funktion eines Karyogrammes?

Ein Karyogramm ermöglicht es, die 23 Chromosomenpaare geordnet aufzulisten und  z.B. den Karyotyp zu bestimmen, also die Chromosomenausstattung eines Individuums.

Fenster schliessen

Wie ist der Aufbau eines Karyogrammes?

- In jedem Zellkern des Menschen sind 46 Chromosomen enthalten.

-  Somit sind es 23 Paare. 23 von der Mutter und 23 von dem Vater.

- bei 22 der  Paare handelt es isch um Körerchromosome = Autosomen

- das 23. Paar ist ein sogenanntes Geschlechtschromsom = Gonosom

Fenster schliessen

Wie ist die Anordnung eines Karyogramms?

die 23 Chromosomenpaare werden geordnet aufgelistet, damit der Karyotyp bestimmt werden kann. Die einzelnen Chromosomen werden dazu fotografiert und nach Grösse, hell-dunkel Muster (entstanden durch Einfärbung) und Lage des Centromers sortiert.

Durch die Anordnung und Form eines Karyogramms können Veränderungen der Chromosomen ahnhand der verschiedenen Bandenmuster erkannt werden.

Fenster schliessen

Wo sind die Erbanlagen gespeichert, enthalten?

Der ZELLKERN beinhaltet die Erbanlagen, dort sind sie gespeichert!

Fenster schliessen

Wo im Zellkern genau sind die Erbanlagen gespeichert?

Im Zellkern erkennt man fädige Strukturen, welche Chromosomen genannt werden. Auf ihnen liegen die Erbanlagen, die Gene!

Fenster schliessen

Was sind Chromosomen?

Chromosomen bestehen aus zwei parallel liegenden Fäden., die am Zentromer zusammenhängen und als Chromatiden bezeichnet werden. Die zwei Chromatiden unterscheiden sich nicht in ihrer Musterung, sie sind identisch! In einer Körperzelle hat jedes Chromosom ein "Geschwisterchen", welches im Aussehen (Gestalt und Musterung) zwar übereinstimmen, aber nicht genetisch indentisch sind.

Fenster schliessen

Wie viele Chromosomen sind in einer menschlichen Körperzelle enthalten?

- insgesamt sind es 46 Chromosomen.

- 44 Chromosomen sind sowohl in männlichen als auch in weiblichen Zellen vorhanden

- es sind also 22 Chromosomenpaare

- im verbleibenden Chromosomenpaar (= Geschlechtschromosom) unterscheiden sich die Zellen von Männern und Frauen

Fenster schliessen

Was ist beim Geschlechtschromosomenpaar bei Männern und Frauen anders?

- die Männer haben ein X und ein Y Chromosom (XY)

- die Frauen haben zwei relativ grosse X-Chromosomenpaare (XX)

Fenster schliessen

Beschrifte dieses Bild:

1 Chromosom

2 Zentromer

3 Chromatid

Fenster schliessen

Was ist ein Chromosom?

Ein Chromosom besthet aus DNA, welche um ein Kernprotein (Histon) herumgewickelt ist und sich im Zellkern der menschlichen Zelle befindet. Jedes Chromosom enthält Gene und somit die persönlichen Erbinformationen!

Fenster schliessen

Woraus bestehen Chromosomen?

Chromosomen bestehen aus zwei indentischen Chromatiden. Ein Chromatid besteht aus aufgewickelter Erbinformation (= DNA Doppelstrang). Zwei identische Schwesterchromatiden werden über einen Verbindungspunkt (=Centromer) zusammengehalten.

Fenster schliessen

Was ist der Prozess einer Mitose? Erkläre die wichtigsten Schritte!

1. Interphase = Die Chromatiden entwirren sich und werden verdoppelt. Es entstehen Chromosomenpaare mit zwei identischen Chromatiden.

2. Prophase = Chromosomen verkürzen sich und werden sichtbar. Kernmembran und Kernkörperchen lösen sich auf. Speindelapparat bilden sich.

3. Metaphase = Chromosomen werden von Spindelapparat in der Äquatorialebene geordnet.

4. Anaphase = Chromosomen trennen sich in Chromatide. Chromatide werden von Spindelapparat zu entgegengesetzten Polen gezogen.

5. Telophase = Spindelapparat löst sich auf. Kernmembran und Kernkörperchen bilden sich. Es entstehen zwei genetische Zellen mit doppeltam Chromosomensatz.