Leseprobe

Karten 23 Karten
Sammlung 654 Fragen zum Personalmanagement
Sprache Deutsch
Stufe Andere
Copyright © PRAXIUM Verlag
Zielgruppe Personaler, HR-Leiter, Personen in der Aus- und Weiterbildung, Führungskräfte
Erstellt / Aktualisiert 14.02.2019 / 26.02.2021

Leseprobe Zu PRAXIUM Verlag

Du siehst eine Leseprobe dieser Kartei. Durch den Kauf im Store erhältst du Zugang zur digitalen Vollversion, die du hier im Web und auf der Mobile App von card2brain lernen kannst.
Diese Kartei ist Teil der Sammlung 654 Fragen zum Personalmanagement

0 Exakte Antworten 23 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen
Warum ist ein durchdachtes Kündigungsmanagement wichtig?
Kündigungen sind sowohl für Mitarbeitende wie auch das Unternehmen einschneidende und sehr heikle Ereignisse, die ein Höchstmass an professionellem, einfühlsamem und taktvollem Vorgehen verlangen. Es gibt leider diesen Grundsatz der Fairness verletzende und die Menschwürde mit Füssen tretende Beispiele wie Kündigungen per SMS an Hunderte von Mitarbeitende ohne jedes Vorgespräch oder Vorfälle, bei denen gekündigte Mitarbeitende vor verschlossener Türe ihres Büro stehend von der Kündigung erfahren. Ein mitarbeiterorientiertes Unternehmen setzt alles daran, sich von Mitarbeitenden fair, geplant und hilfreich zur Seite stehend zu trennen.
Fenster schliessen
Was umfasst Trennung im ganzheitlichen Sinn?
Der Begriff Trennung umfasst nicht nur die klassische verhaltens- und betriebsbedingte Kündigung, sondern auch eine Versetzung innerhalb der Firma - tiefer eingestufte Arbeit, Rückstufung - Lohn- oder Aufgabenverzicht - Freistellung - Frühpensionierung - Arbeitszeitreduktion, Teilzeitarbeit und alle Arten von Kündigungen. So erfordert eine tiefer eingestufte Arbeit genau so oder womöglich noch mehr psychologisches Feingefühl und individuelle Vorbereitung für betroffene Mitarbeiter wie klassische Kündigungen.
Fenster schliessen
Was sind oft die Hauptgründe für innere Kündigungen?
Je nach Mitarbeiter, aktueller Situation und Unternehmen können dies viele und sehr unterschiedliche sein. Häufig trifft man aber in der Praxis auf folgende, die oft auch in Kombination auftreten können: a) Fehlende Perspektiven und Entwicklungsmöglichkeiten b) keine Herausforderungen, Routine dominiert und Abwechslung fehlt c) fehlende Fach- und Sozialkompetenzen von Vorgesetztem bzw. Kompatibilitätsprobleme genereller Art d) es besteht kein Work-Life-Balance, Stress dominiert und wirkt sich negativ auf Beziehung und Privatleben aus. e) der Lohn ist zu tief, Lohnerhöhungen bleiben aus oder die Lohnnebenleistungen fehlen oder bieten keinen Anreiz mehr f) das Betriebsklima ist schlecht und unbefriedigend, Spass und Humor fehlen und es gibt kein Zusammengehörigkeitsgefühl.