Leseprobe

Karten 27 Karten
Sammlung 654 Fragen zum Personalmanagement
Sprache Deutsch
Stufe Andere
Copyright © PRAXIUM Verlag
ISBN 978-3-9523246-5-3
Zielgruppe Personaler, HR-Leiter, Personen in der Aus- und Weiterbildung, Führungskräfte
Erstellt / Aktualisiert 14.02.2019 / 25.08.2021

Leseprobe Zu PRAXIUM Verlag

Du siehst eine Leseprobe dieser Kartei. Durch den Kauf im Store erhältst du Zugang zur digitalen Vollversion, die du hier im Web und auf der Mobile App von card2brain lernen kannst.
Diese Kartei ist Teil der Sammlung 654 Fragen zum Personalmanagement

0 Exakte Antworten 27 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen
Was umfasst Personalcontrolling in der Praxis?
Personalcontrolling heisst, das optimale Verhältnis von Personalaufwand (im Sinne von Preis, Menge, Zeit und Qualität) zu Personalleistung (im Sinne von Preis, Menge, Zeit und Qualität) unter Berücksichtigung derzeitiger und zukünftiger Entwicklungen im Unternehmen zu erzielen. Es werden wichtige HR-Zahlen und -strukturen erhoben, aufbereitet und zur Verfügung gestellt. Kunden sind sowohl die Personalabteilung (intern) als auch die Fachabteilungen (extern). Strategisches Personalcontrolling ist eine Unterstützungsfunktion des Personalmanagements. Je differenzierter und auf die Wertschöpfung und zentralen Unternehmensleistungen ausgerichtet ein professionelles Personalcontrolling erfolgt, desto besser kann das Unternehmen mit dessen Hilfe den Erfolgsbeitrag des Personals messen, optimieren und die anvisierten Entwicklungen zielgerecht steuern.
Fenster schliessen
Welche Bezugsobjekte hat ein Personalcontrolling?
Personalbestandsanalyse wie Durchführung von Personalbestandsanalysen. Personalbedarfsbestimmung wie Bestimmung des Personalbedarfs durch eine Personalbedarfsplanung. Personalbeschaffung wie Bestimmung der kostengünstigsten Beschaffungswege und Bereitstellung von Instrumenten zur objektiven Bewerberauswahl. Personalentwicklung wie Bildungscontrolling und Laufbahncontrolling. Personalfreisetzung wie Ermittlung der kostengünstigsten Freisetzungsform wie Überwachung der Abwicklung. Personaleinsatz wie Personaleinsatzplanung. Personalkostenmanagement wie Mithilfe bei der Aufstellung des Personalkostenbudgets, Überwachung der tatsächlichen Personalkosten, Kennzahlenanalysen , Abweichungsanalysen.
Fenster schliessen
Was bezweckt ein Personalcontrolling?
Personalcontrolling ist ein Planungs-, Steuerungs- und Kontrollsystem im Personalwesen. Es erstreckt sich auf alle personalwirtschaftlichen Funktionen (z.B. Personalentwicklungscontrolling) und basiert auf quantifizierbaren Informationen. Das Personalcontrolling dient dazu, die personalwirtschaftlichen Ziele in Plandaten und konkreten Massnahmen umzusetzen. Ebenso können erzielte Ergebnisse kontrolliert werden. Controlling liefert nicht nur vergangenheitsbezogene Informationen wie Fluktuationsquote, Personalstatistik, sondern in erster Linie Kennzahlen, die Rückschlüsse auf künftige Entwicklungen zulassen. Beim Personalcontrolling geht es nicht um eine individuelle Kontrolle der Leistung eines einzelnen Mitarbeiters.