Lernkarten

Karten 39 Karten
Lernende 10 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Mittelschule
Erstellt / Aktualisiert 15.12.2018 / 20.12.2021
Lizenzierung Keine Angabe
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 32 Text Antworten 7 Multiple Choice Antworten

1/39

Fenster schliessen

Alle Zellen des Immunsystems werden im Knochenmark gebildet. 

Richtig

Falsch

Fenster schliessen

Wie heissen die Zellarten, die der unspezifischen Abwehr unterliegen?

Granulozyten, Monozyten, Makrophagen und Natürliche Killerzellen. Ausserdem neutrophile, basophile und eosophile Granulozyten aus Granulozyten und dendritische Zellen aus Monozyten.

Fenster schliessen

Wie heissen die Zellarten, die der spezifischen Abwehr unterliegen?

T-Lymphozyten, B- Lymphozyten. Ausserdem T- Gedächniszellen, T- Helferzellen und zytotoxische Zellen aus T-Lymphozyten und Plasmazellen aus B-Lymphozyten.

Fenster schliessen

Wo halten sich die meisten Leukozyten auf?

In den lymphatischen Organen und den Lymphgefässen.

Fenster schliessen

Warum haben T-Lymphozyten MHC-2 Proteinkomplexe?

T-Zellen können Antigene nicht direkt erkennen, sondern sie müssen es von antigenpräsentierenden Zellen über MHC-2 angeboten bekommen. 

Fenster schliessen

Welche Zellen sind Antigen über MHC-2 präsentierend?

Dendritische Zellen und B-Lymphozyten.

Fenster schliessen

Zytokine sind die Botenstoffe des Immunsystems. 

Richtig

Falsch

Fenster schliessen

Was erkennt MHC-1?

Ob es eine körpereigene Zelle ist und ob die Zelle infiziert oder tumorös ist.

Fenster schliessen

Welches sind die beiden primären lymphatischen Organe?

Der Thymus und das Knochenmark. 

Fenster schliessen

Was sind die sekundären Lymphatischen Organe?

  • Lymphknoten (Immunantwort für Gewebe)
  • Milz (Immunantwort für das Blut)
  • Tonsillen (Immunantwort für Mund/Rachen)
  • Blinddarm & Dünndarm (Immunantwort für Magendarmtrakt)
  • Bronchus-assoziiertes, lymphatisches Gewebe (Immunantwort für Atemwege)
Fenster schliessen

Welche Faktoren, welche wir nicht kontrollieren können, beeinflussen das Immunsystem?

- Alter

- Geschlecht

- Angeborene oder erworbene Immunschwäche

- therapeutisch unterdrückte Immunfunktionen

Fenster schliessen

Welche Erreger können Auslöser einer Infektion sein?

  • Bakterien

  • Viren

  • Pilze

  • Prionen

  • Parasiten

Fenster schliessen

Wie entsteht eine Infektion?

Eine Infektion entsteht dann, wenn ein Erreger in den Körper eingedrungen ist. Eine Infektion führt nicht immer zu einer Erkrankung.

Fenster schliessen

Wie verläuft eine Infektionskrankheit?

Von der Eintrittspforte gelangt der Erreger in die Blutbahn, danach meist in lymphatisches Gewebe. Dort findet eine Vermehrung statt. Nach der inkubationszeit gelangt der Erreger wieder in die Blutbahn (Generalisationsstadium) und siedelt sich dann in den Organen an. (Organstadium).

Fenster schliessen

Was sind die Leitsymptome einer Infektionskrankheit?

- Rubor

- Tumor

- Calor

- Dolor

- Functio laesa

- Fieber

Fenster schliessen

Was sind Leukozyten?

Die Leukozyten sind eine Gruppe von weissen Blutzellen. Dazu zählen die Granulozyten und die Lymphozyten. Sie bilden zusammen mit anderen im Blut gelösten Abwehrstoffen und den lymphatischen Organen das Immunsystem.

Fenster schliessen

Wieviele Leukozyten pro mikroliter Blut sind ein normalwert?

4000 - 10 000

Fenster schliessen

Wo werden Leukozyten gemessen?

Im Blut, Liquor und im Urin. 

Fenster schliessen

Was kann einen erhöten Leukozytenwert im Blut verursachen?

  • Infektionen, vor allem bakterielle
  • Entzündliche Erkrankungen (z.B. rheumatoide Arthritis)
  • Herzinfarkt
  • Verbrennungen
  • Akuter Blutverlust
  • Schwere Verletzungen
  • Schwere Stoffwechselentgleisungen
Fenster schliessen

Was kann ein erhöter Leukozytenwert im Urin für Ursachen haben?

  • Entzündliche, infektiöse oder Bösartige Erkrankungen der Niere oder Harnwege, sowie
  • Der Prostata beim Mann
Fenster schliessen

Was kann ein erhöter Leukozytenwert im Liquor als Ursache haben?

  • Meningitis
  • Tumoren
  • Verletzungen
  • Akute Durchblutungsstörungen
  • Hirnblutungen
  • Multiple Sklerose
Fenster schliessen

Welche Ursachen kann ein niedriger Leukozytenwert im Blut haben?

  • Erkrankungen des Knochenmarks
  • Maligne Lymphome
  • Typhus
  • Influenza
  • Masern, Röteln, u. a. Viruserkrankungen
  • Krebstherapie durch Bestrahlung und Chemotherapie
  • Leberzirrhose
Fenster schliessen

Im Urin und Liquor hat ein niedriger Wert keinen Krankheitswert.

Richtig

Falsch

Fenster schliessen

Was ist eine BSR (Blutsenkungsreaktion)?

Die Messung gibt an, wie schnell die Erythrozyten nach Zugabe eines gerinnungshemmenden Stoffs sedimentieren.

Fenster schliessen

Welches sind die Normwerte der BSR?

Bei Frauen unter 50 Jahren:              20mm in der Stunde

Bei Frauen über 50 Jahren:              30mm in der Stunde

Bei Männer unter 50 Jahren:             15mm in der Stunde

Bei Männer über 50 Jahren:              20mm in der Stunde

Fenster schliessen

Was kann ein erhöter BSR-Wert bedeuten?

  • Akute und chronische Entzündungen und Infektionen
  • Fortgeschrittene bzw. metastasierte bösartige Tumore
  • Autoimmunkrankheiten
  • Subakute Schilddrüsenentzündung, Anämien, Leukämien
Fenster schliessen

Was sagt ein niedriger BSR-Wert aus?

Ein niedriger Wert kann bedeuten, dass sich die roten Blutkörperchen oder Bluteiweisse vermehrt haben.

Fenster schliessen

Was ist CRP?

CRP ist ein Blutspiegelwert, der auch C-reaktives Protein genannt wird. Da er nicht spezifisch für eine bestimmte Krankheit etwas aussagt, zählt er zu der Gruppe der unspezifischen Entzündungsparametern

Fenster schliessen

Wie hoch ist ein normaler CRP wert?

Ein Normalwert liegt zwischen 0.5 und 5.0 mg/dl.

Fenster schliessen

Weche Erkrankungen lösen einen erhöhten CRP-Wert aus?

  • Bakterielle Infektionen
  • Rheumatische Erkrankungen
  • Herzinfarkt
  • Venenthrombose
  • Gewebsschäden nach einem Trauma oder einer Operation
  • Autoimmunerkrankung