Premium Partner
2880.png

Technischer Produktdesigner Lernkarten

Technischer Produktdesigner - 280 Lernkarten zur Prüfungsvorbereitung

USD 19.99
Kartei aktivieren

Technischer Produktdesigner - 280 Lernkarten zur Prüfungsvorbereitung

280
0.0 (0)

Kartei Details

Karten 280
Sprache Deutsch
Kategorie Berufskunde
Stufe Berufslehre
Copyright AzubiShop24.de
Erstellt / Aktualisiert 05.11.2018 / 20.02.2024
Druckbar Nein

Leseprobe

Du siehst eine Leseprobe dieser Kartei. Durch den Kauf im Store erhältst du Zugang zur digitalen Vollversion, die du hier im Web und auf der Mobile App von card2brain lernen kannst.

Nenne die Unterteilungen der Metalle, sowie die Untergruppierungen.

Eisenwerkstoffe:

Stähle – z. B. Werkzeug-, und Baustahl Gusswerkstoffe – z. B. Gusseisen, Stahlguss

Nichteisenmetalle:

Leichtmetalle – z. B. Magnesium, Aluminium, Lithium Schwermetalle – z. B. Gold, Zink, Silber, Chrom

Welche Legierungen gibt es? Nenne einige Beispiele.

Aluminiumlegierung, Messing, Lötzinn, Rotguss, Silberlot, Kovar, Rotgold, Weißkupfer, Titanzink etc.

Was ist eine Legierung?

Eine Legierung ist ein metallischer Werkstoff aus mindenstens 2 Elementen, welche die typische Eigenschaft eines kristallinen Aufbaus mit Metallbindung haben.

Beispiel: Neusilber beinhaltet die Bestandteile Kupfer, Nickel, Zink

Welche Vorteile bieten Legierungen gegenüber reinem Metall?

Legierungen sind stabiler, korrosionsbeständiger und härter als das reine Metall, dadurch sind sie für technische Anwendungen meistens geeigneter und werden heute meistens verarbeitet. Der reine metallische Werkstoff kommt nur noch selten zum Einsatz, da er häufig wärmeempfindlicher und weicher ist.

Welche typischen physikalischen Eigenschaften bringen metallische Werkstoffe für die Verarbeitung mit?

•Gute Leiteigenschaften von Strom und Wärme

•Im polierten Zustand starke Reflexionsfähigkeit von Licht und Glanz

•Hoher Schmelzpunkt

•Hohe Festigkeit

•Je nach Metall Magnetismus

Was ist der Unterschied der Eigenschaften Elastizität und Plastizität, bezogen auf Metalle?

Elastizität bedeutet, dass der Werkstoff nach einer Formveränderung durch Kraft wieder in seine ursprüngliche Form zurück findet. Bei rein plastischem Verhalten behält er jedoch seine neue Form bei. Ein Großteil der Metalle weist beide Eigenschaften auf. Bei geringer Krafteinwirkung geht das Metall in seine ursprüngliche Form zurück, bei starker Kraft bleibt er in der neuen Form bis hin zu starken Beschädigungen.

Was sind Edelmetalle?

Edelmetalle sind korrosionsbeständig, was bedeutet, dass sie unter Einfluss von Sonne und Wasser chemisch stabil sind.

Nenne Beispiele für spanabhebende Verfahren bei dem Werkstoff Metall.

•Drehen

•Fräsen

•Schleifen

•Auch chemische Bearbeitung oder mechanische wie Sandstrahlen

Welche gießtechnische Verarbeitung eignet sich für die Massenproduktion?

Druck- und Stranggießen sind im Gegensatz zum Sand- und Feingießen hierfür besonders geeignet.

Welcher Technologie gehören Biegen, Ziehen und Drücken an?

Der umformenden Technologie.