Lernkarten

Karten 77 Karten
Lernende 2 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Grundschule
Erstellt / Aktualisiert 01.10.2018 / 04.10.2018
Lizenzierung Keine Angabe
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 77 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen
  • Nennen Sie 4 Eigenschaften von Qualität!
  • Nicht absolut
  • Keine physikalische Größe
  • Kein binärer Begriff
  • Besitzt Qualitätsmerkmale
  • Hat unterschiedliche Sichtweisen
  • Hat unterschiedliche Merkmale: Basis-, Leistungs-, Begeisterungs, Unerhebliche-Merkmale
Fenster schliessen
  • Wie verwendet man ein Ishikawa-Diagramm?
  • Als Ursache-Wirkungsdiagramm, zur Darstellung der Einflussfaktoren auf ein Problem:
    • 7M: Mensch, Maschine, Milieu, Material, Methode, Messung, MGMT, Messbarkeit
Fenster schliessen
  • Nennen Sie 5 Software-Qualitätskriterien!
  • Funktionalität, Zuverlässigkeit, Benutzerfreundlichkeit, Performanz, Wartbarkeit, Portierbarkeit, Time to Market, Kosten, Testbarkeit, Wiederverwendbarkeit, Interoperabilität
Fenster schliessen
  • Was versteht man unter Qualitätsmanagement?
  • Gesamtheit aller Führungstätigkeiten zur:
    • Festlegung der Qualitätspolitik, Q-Ziele und Verantwortungen
    • Verwirklichung durch Qualitätsplanung, Qualitätslenkung, Qualitätssicherung, Qualitätsverbesserung im Rahmen eines Qualitätsmanagementssystems
Fenster schliessen
  • Nennen Sie die Hauptaufgaben und Ziele des Qualitätsmanagements!
  • PDCA im Rahmen der KVP:
    • Qualitätslenkung
    • Qualitätssicherung
    • Qualitätsverbesserung
    • Qualitätsplanung
Fenster schliessen
  • Wodurch kann man prozessorientiertes Qualitätsmanagement charakterisieren?
  • Setzt auf den Inputfaktoren(Kunden, Führung, Mitarbeiter, Beziehungen) an, um prozessorientiert, faktenorientiert eine Verbesserung entlang der Prozesskette zu erreichen und Risiken zu minimieren. Eingaben + Leistungsindikatoren + Verantwortlichkeiten – Risiken = Output
Fenster schliessen
  • Beschreiben Sie Nutzen und Ziele von PQM!
  • Nutzen: Ablauftransparenz, Definition Kompetenzen/Verantwortungen, interne SLAs, Produktivitätssteigerung, messbare überwachte Prozessleistung, Ausrichtung der Prozesse auf Kunden, Mitarbeitermotivation, Konformität zu Q-Vorgaben, Aufzeichnung, Qualitätsnachweis für Organisation
  • Ziele: Kundenzufriedenheit, Produkt- und Servicequalität, messbares Kundenfeedback, Schaffung PQM-System (Kennzahlen, Messgrößen), Dokumenation, Akzeptanz und Mindsetbuilding bei MA, Compliancenachweis
Fenster schliessen
  • Nennen Sie 3 Grundsätze des modernen Qualitätsmanagements!
  • Q muss erzeugt und nicht erprüft werden
  • Jeder ist für Q verantwortlich
  • Q ist verbunden mit Sach-, Termin- und Kostenverantwortung
  • QW erbringt Dienstleistung und ist verantwortlich für die Ermittlung der Q

QW hat unabhängigen Berichtspfad bist zur Geschäftsleitung