Premium Partner

2. Lehrjahr FaGe, BGS, Fach Berufskunde Pflege, D2 - venöse Blutentnahme

Handlungskompetenz D2 - venöse und kapillare Blutentnahme durchführen

Handlungskompetenz D2 - venöse und kapillare Blutentnahme durchführen


Kartei Details

Karten 28
Lernende 157
Sprache Deutsch
Kategorie Medizin
Stufe Berufslehre
Erstellt / Aktualisiert 04.08.2018 / 25.02.2024
Lizenzierung ©    (Ausführen medizinaltechnischer Verrichtungen 1/2: Handlungskompetenzbereich D 1/2. (2017). In Am-herd J., Plattner J.-M., Ruf S.,Snozzi N. (Eds.), Lehrmittel Fachfrau / Fachmann Gesundheit FaGe. Zürich: Careum Verlag. S. 72-77)
Weblink
https://card2brain.ch/box/20180804_handlungskompetenz_d2
Einbinden
<iframe src="https://card2brain.ch/box/20180804_handlungskompetenz_d2/embed" width="780" height="150" scrolling="no" frameborder="0"></iframe>

Welche Voraussetzungen sollten von Seiten des Klienten vor der Blutentnahme im Idealfall erfüllt sein?

  • richtige Angaben zur Anamnese (Sarstedt, 2017)
  • Nüchternheit des Patienten (Greiner Bio-One, 2015), Keine Alkoholexzesse 24h vor der Untersuchung (Sarstedt, 2017)
  • kein Sport und anstrengende körperliche Aktivität (Greiner Bio-One, 2015)
  • keine ungewöhnlichen, extremen körperlichen Aktivitäten 3 Tage vor der Blutentnahme (z.B. "Leg Day" im Fitnesscenter, Crossfit Training usw.) (Sarstedt, 2017)
  • Blutabnahme immer zum selben Zeitpunkt bei Verlaufskontrollen (Greienr Bio-One, 2015)
  • Mindestens 10 Minuten vor der Blutentnahme ruhen (sitzen oder liegen) (Sarstedt, 2017)
  • Nicht pumpen, da dies zu einem Kaliumanstieg führt (Sarstedt, 2017)
  • Blutentnahme bestenfalls vor der Medikamenteneinnahme (Deschka)

Welchen allgemeingültigen Zeitpunkt für die Blutentnahme würden Sie vorschlagen? Begründen Sie die Aussage.

  • Präanalytik: Zwischen 7 und 9 Uhr (Sarstedt, 2017; Deschka)

Welche Voraussetzungen müssen Sie als Pflegeperson vor der Blutentnahme beachten?

  • Vorbereitung des Materials
  • Vorbereitung des Patienten (Kontaktaufnahme, Identifikation des Klienten, Information über anstehende Handlung (Sinn und Zweck) und Einholen der Einwilligung)
  • Beachten der Hygiene- und Unfallverhütungsvorschriften

Welches Material wird zur Blutentnahme benötigt?

  • Tablett
  • Sicherheitskanüle
  • Adapter
  • Entsprechende Blutprobenröhrchen und Namensetikette und Laborblatt
  • Staumanschette
  • Ggf. Armkissen oder Polster
  • 1 Paar unsterile Handschuhe
  • 3 sterile Tupfer
  • Desinfektionsmittel für Hände und Haut
  • Ggf. flüssigkeitsdichte Unterlage
  • bei Kindern ein Emla Pflaster
  • Pflaster
  • Sharp –Save
  • Abfallsack
  • 1 Reserve Kanüle und Blutprobenröhrchenset
  • Ggf. Becher für Probenröhrchen

Ordnen Sie den Bezeichnungen der Blutentnahmeröhrchen (Anwendungsgebiete) den Wirkstoff und die Farben des Vacuetten- und Monovettensystems zu.

Wieso ist es ratsam die Röhrchenbezeichnung (Anwendungsgebiete) anstatt dem Farbcode der Blutentnahmeröhrchen zu verwenden?

Die Farben sind je nach ISO Norm unterschiedlich. Der Wirkstoff und das Anwendungsgebiet jedoch gleich.

In welcher Reihenfolge sollten die Blutentnahmeröhrchen abgenommen werden?

  1. Blutkultur (steril)
  2. Serum oder Discard Röhrchen, wenn nur eine Analyse der Gerinnung erfolgt
  3. Citrat-Röhrchen
  4. Heparin-Röhrchen
  5. EDTA-Röhrchen
  6. Fluorid-Röhrchen

Wie und zu welchem Zeitpunkt sollte die Beschriftung der Blutentnahmeröhrchen erfolgen?

  • im Beisein des Patienten
  • vor der Blutentnahme um Verwechslungen zu vermeiden (Sarstedt, 2017)