Flashcards

Flashcards 33 Flashcards
Students 1 Students
Language Français
Level Other
Created / Updated 03.03.2018 / 09.03.2018
Licencing Not defined
Weblink
Embed
0 Exact answers 27 Text answers 6 Multiple-choice answers
Close window

Was ist Gewinnverwendungsplan ersichtlich? (5)

RWE01

  • Welche Anteile am Gewinn im Unternehmen zurück behalten werden
  • Welche Anteile des Bilanzgewinn ausgeschüttet werden
  • Welcher Saldo auf die neue Rechnung übertragen wird
  • Struktur weitgehend gegebn
  • Einhaltung der rechtlichen/statuarischen Vorschriften
Close window

Wie viel muss jährlich an die Gewinnreserven zugeteilt werden? (AG und GmbH)

Zuweisung an die gesetzlichen Gewinnreserven 5% vom Jahresgewinn bis 20% vom einbezahlten Aktienkapital erreicht ist

Close window

Wie viel muss ebenfalls an die gesetzlichen Reserven zugewiesen werden, falls eine Super-Dividende oder Tantiemen ausbezahlt wird? (in % der Superdividende)

  • Zusätzliche Dividende (super Dividende) oder Tantiemen muss eine Zuweisung von 10% dieser Dividende/Tantieme an die gesetzlichen Reserven gemacht werden.
Close window

Wie viel beträgt die Grunddividende in % vom einbezahlten Aktienkapital?

RWE01

Die Grunddividende beträgt 5% vom einbezahlten AK.

Close window

Wie sieht der Gewinnverwndungsplan einer AG/Gmbh aus?

REW 01

Licencing: Not defined
Close window

Welche internatioalen inkl. CH Rechnungslegungsnormen gibt es? Wie unterscheiden sie sich?

REW 01

Licencing: Not defined
Close window

Welche Rechnungslegung muss getätigt werden, damit in CH im Hauptsegment kotiert werden darf? Welche Kotierung für CH Nebensegment? Welche Rechnungslegung für Kotierung EU?

REW 01

  • CH Hauptsgement: IFRS
  • CH Nebensegment: Swiss GAAP FER
  • EU: IFRS
Close window

Von was ist die Rechnungslegung in der CH gemäss OR abhängig?

REW 01

Rechtsform

Verwaltungsrat

Unternehmensgrösse

Branche

Bilanzsumme

Close window

Welche drei Stufen der Rechnungslegung CH gibt es? Von was sind sie abhängig?

REW 01

  • Stufe 1: Umsatz unter CHF 500'000 -> Übersicht über Vermögen, Schulden und Erfolg reicht aus
  • Stufe 2: Jahresumsatz über CHF 500'000 -> Erstellung Bilanz, Erfolgsrechnung und Anhang
  • Stufe 3: Grosse Unternehmen müssen zusätzliche Anforderungen erfüllen (z.B Erstellung Geldflussrechnung etc.

Definition Grosse Unternehmen:

  • Gesellschaften mit ordentlicher Revision
  • Publikumgesellschaften
  • Bilanzsumme >20 Mio
  • Umsatz >40 Mio
  • Mehr als 250 PE
Close window

Wer zählt in der CH zu den Grossen Unternehmen (Kriterien)? (6 Hauptkriterien)

RWE 01

Definition Grosse Unternehmen:

  • Gesellschaften mit ordentlicher Revision
  • Publikumgesellschaften
  • Bilanzsumme >20 Mio
  • Umsatz >40 Mio
  • Mehr als 250 PE
  • Konzerngesellschaften
Close window

Was sind die drei Bewertungsgrundsätze gem. OR 960?

RWE 01

  • Einzelbewertung von Aktiven / Fremdkapital
  • Bewertungsvorsicht
  • Überprüfung/Anpassung der Werte bei Konkreten Anzeichen einer Überbewertung von Aktiven
Close window

Wie sehen die Bewertungsvorschriften für Aktiven ohne beobachtbaren Marktpreis aus?

RWE 01

  • Erstbewertung von Aktiven höchstens zu Anschaffungs- oder Herstellungskosten
  • In der Folge nicht höher als Anschaffungs- oder Herstellungskosten vermindert um die notwendigen Abschreibungen
Close window

Wie sehen die Bewertungsgrundsätze für Aktiven mit beobachtbarem Marktpreis aus?

RWE 01

  • Beobachtbarer Marktpreis wenn ein Börsenkurs vorhanden ist oder die Aktiven an einem aktiven Markt mit beobachtbarem Preis gehandelt werden
  • Bewertung immer zum Marktpreis, auch wenn dieser höher ist als die Anschaffungs- oder Herstellungskosten
  • Im Anhang muss ein Hinweis über die Bewertung zu Marktpreisen angebracht werden.
Close window

Wie sehen die Bewertungsvorschriften für FK aus?

RWE 01

  1. Verbindlichkeiten müssen zum _____ bilanziert werden
  2. Diese Vorschrift gilt für _________ des Fremdkapital
  3. Ist aufgrund eines eingetreten Sachverhältnis in künftigen Geschäftsjahren ein Mittelabfluss möglich, müssen dafür ________ gebildet werden.
  1. Nennwert
  2. alle Posten
  3. Rückstellungen
Close window

Wie bilden sich stille Resevern auf der Aktiv und Passiv seite?

RWE 01

  • Unterbewertung von Aktiven
  • Überbewertung von FK (Passiven)
Close window

Defintion folgender Begriffe:

  1. Zwangsreserven
  2. Ermessensreserven
  3. Willkürreserverven

RWE 01

  1. Gesetzlich vorgeschrieben -> vorgeschriebene Höchstbewertungsvorschriften
  2. Anwendung des Vorsichtsprinzips
  3. Willkürliche Bewertungsansätze
Close window

Wie nennt man Bilanz mit Bilanzverlust?

RWE 01

Unterbilanz

Close window

Was ist eine unechte und was eine echte Unterbilanz?

RWE 01

  • unechte Unterbilanz: Beseitigung Verlustvortrag mit Reserven
  • echte Unterbilanz: nicht genügend Reserven vorhanden
Close window

Wie sieht eine Unterbilz ohne Überschuldung aus? Wie eine mit Überschuldung?

RWE 01

  • Unterbilanz ohne Überschuldung = Bilanzverlust ist kleiner als EK
  • Unterbilanz mit Überschuldung = Bilanzverlust ist grösser als EK
Close window

Was passiert bei folgenden Bilanzverlusten?

  1. Bilanzverlust unter 50% v. Aktienkapital + Reserven
  2. Bilanzverlust grösser als 50% v. Aktienkapital + Reserven
  3. Bilanzverlust grösser als Aktienkapital + Reserven

RWE 01

  1. keine rechtlichen Folgen
  2. Einberufung GV -> Sanierungsmassnahmen beantragen
  3. Bilanz deponieren
Close window

Welcher Kompetenz untersteht die Verrechnung des Kapitalverlusts mit den Reserven?

RWE 01

Verwaltungsrat

Geschäftsleitung

Generalversammlung

Close window

*Möglichkeit zur Beseitigung einer Unterbilanz:

Ist die Hälfte des AK un der ges. Reserven infolge Bilanzverlust nicht mehr gedeckt, so dürften zur Beseitigung Aktiven zu deren wirklichen Wert (über Anschaffung- und Herstellungskosten) aufgewertet werden. = Auflösung der Zwangsreserven

.

Close window

Begriffe der Geldflussrechnung:

  1. Bilanz zeigt die Liquidität, nicht aber die ___________.
  2. Erfolgsrechnung zeigt die _____, nicht aber die Liquidität.
  3. Geldflussrechnung zeigt __________ und __________.
  1. Ursachen
  2. Ursachen
  3. Ursachen und Liquidität
Close window

Begriffe der Geldflussrechnung:

  1. Bilanz und Erfolgsrechnung hängen von ___________ ab.
  2. Keine Bewertungsspielräume beim Cashflow, weil _______.
1) Gewinn

1) Bewertungsspielräumen

2) auch Auflösung stiller Reserven berücksichtigt werden

2) nur Geschäftsfälle aufgeführt werden, welche zu Geldfluss führen.

Close window

Was beinhaltet der Fonds "Geld und gelnahe Mittel" in der Finanzbuchhaltung? Sind Wertschriften auch dort drin?

RWE 02

  • Kasse
  • Post
  • BAnk
  • Termingelder von weniger als 3m

Wertschriften sind nicht Teil dieses Fonds -> Wertschwankungsrisiken

Close window

**Grobstruktur Geldflussrechnung **

  1. Betriebsbereich (Innenfinanzierung, operativ)
    • Einnahmen/Ausgaben aus Geschäftstätigkeit
    • Basis für Berechnung ist Erfolgsrechnung
    • Saldo = CF
  2. Investitionsbereich
    • Einnahmen/Ausgaben  aus dem Erwerb/Veräusserung v. AV
    • Investitionen/Desinvestitionen
  3. Finanzierungsbereich
    • Einnahmen/Asugaben aus Veränderung der Finanzverbindlichekiten, einbezahlten Eigenkapital sowie die Gewinnausschüttung

.

Close window

Wie sieht die direkte und wie die indirekte Berechnung des CF aus?

RWE 02

Direkte Berechnung:
+ Geldwirksamer Ertrag
- Geldwirksamer Aufwand = CF

Indirekte Berechnung:
+Gewinn
+Geldunwirksamer Aufwand
-Geldunswirksamer Ertrag =CF

Close window

Fragen zu Geldflussrechnung:

Warenertrag Ende Jahr liegt bei 1'000. Der Warenaufwand bie 450. Die Forderungen ggü. Kunden nahmen um 50 zu, um wie viel haben sich Flümi verändert?

+400

gar nicht

+550

+500

Close window

Frage zur Geldflussrechnung:

Der Warenaufwand Ende Jahr liegt bei 500. Der Warenbestand im 2016: 150 / 2017: 100.

Wie viel sind nun Liqudidätswirksam?

-650

+100

-450

-500

Close window

Fagen zur Geldflussrechnung:

Wareneinkauf liegt bei 650. Kreditoren 2016: 100 Kreditoren 2017: 150

 

Wie hoch ist die Nettoposition in der Geldflussrechnung?

-700

-600

-650