Lernkarten

Karten 8 Karten
Lernende 1 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Grundschule
Erstellt / Aktualisiert 19.02.2018 / 02.03.2018
Lizenzierung Keine Angabe
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 8 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Was ist Verbraucherbildung?

- keine eindeutige Fachwissenschaft

- Verbraucherbildung ist komplex

- Bildungsbereich mit mehrern Handlungsfeldern aus Sich des Verbrauchers

- es gibt kein richtiges/falsches Vebraucherverhalten

- Es geht um Kompetenzen/Ensteidungskriterien

- Orientierung an: Nachaltigkeit, Gesundheit, soziale Verantwortung

- schwache Ausprägung an allgemeinbildenen Schulen

Fenster schliessen

Was ist Verbrauchererziehung?

Zielkatalog aus Verbraucherzentrale NRW:

- Aufgabe der allgemeinbildenen Schulen

- wirtschaftliche Zusammenhänge, soziale Marktwirtschaft, Produkte, Dienstleistungen, Informationsquellen

- sollen Verhalten der SuS über individullen und allgemeinen Konsuminteressen einüben

Traditionell: Werbung, Anbieterstrategien, Verbraucherschutz, Einkaufverhalten, Preisbildung, Qualitätsbeurteilung, Zahlungsverkehr

Neu: wirtschaftlicher Strukturwandel---> Globalisierung, Individualsierung, zunehmende Handlungsoptionen, Entscheidungszwänge, Veranwortlichkeit

Verbraucherbildung befasst sich heute mit mehr komplexeren Problemfeldern

-->weniger Wissen/Lernstoff, 

-->sollen befähigt werden in unterschiedlichen Situationen Problemlagen als Konsument angemessen zu bewältigen

Orientierung an Leitbildern zwar notwenig aber nicht ausreichend-->zu viele Informationen (Schweitzer)

Fenster schliessen

Besonderheiten der Konsumfelder

- Experten/Laiengefälle zwischen Anbietern und Konsumenten sehr groß

-->Verbraucher erreichen nicht dieses Niveau, mangelde Abschätzung

--->Experten sind überfordert

--->Verbraucher im Bereich der Daseinführsorge überfordert, sind auf Hilfe angwiesen-->Staat fordert jedoch Selbstverantwortung

-->Veranwortung hängt von Bereitschaft ab wertorientiert zu entscheiden-->können dies aber meist nicht oder spüren Konsequenzen nicht

-->Veraucher sind auf Rahmenbedingungen wie Gütesiegel angewiesen

-->Verbraucher benötigen also veranwortliches Handeln und notwenige Hilfestellungen/Rahmenbedingungen

Fenster schliessen

 Verbraucherbildung an allgemein bildenden Schulen

 

- an Schulen der SEK 1 

- Qulität und quatität unterscheiden sich je nach Bundesland

- In Hessen ist Verbraucherbildung eher untergeordnet

Fenster schliessen

 Verbraucherbildung an allgemein bildenden Schulen

Haushaltslehre/Hauswirtschaft

Lizenzierung: Keine Angabe
Fenster schliessen

 Verbraucherbildung an allgemein bildenden Schulen

Fach Wirtschaft

Lizenzierung: Keine Angabe
Fenster schliessen

 Verbraucherbildung an allgemein bildenden Schulen

Fach Technik

Lizenzierung: Keine Angabe
Fenster schliessen

 Verbraucherbildung an allgemein bildenden Schulen

Gesellschaftslehre

Lizenzierung: Keine Angabe