Lernkarten

Karten 50 Karten
Lernende 87 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Universität
Erstellt / Aktualisiert 17.08.2017 / 18.08.2021
Lizenzierung Keine Angabe
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 0 Text Antworten 50 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Welche Aussagen zu Interventionen zur Steigerung der Selbstregulation sind zutreffend?

Selbstregulationstrainings sind am effektivsten, wenn sie nur solche Strukturen vermitteln, die in möglichst vielen Fächern anwendbar sind.

Selbstregulationstrainings sind am effektivsten, wenn sie von Lehrkräften statt von externen Trainer durchgeführt werden, da die Lehrkräfte die Bedürfnisse der Schüler besser einschätzen können.

Durch den Einsatz von Lerntagebüchern können Monitoring-Effekte der Selbstregulation hervorgerufen werden.

Die Lehrkraft kann als Modell auftreten und so die Selbstregulation der Schüler fördern.

Durch Gestaltung günstiger Lernbedingungen können Eltern ihre Kinder im Erwerb von Selbstregulation fördern.

Fenster schliessen

Welche Aussagen zum Instructional Design Modell sind zutreffend?

In Carrolls Modell wird der Lernerfolg durch das Verhältnis von aktiver Lernzeit zu benötigter Lernzeit vorhergesagt.

Aebli und Ausubel: Aspekt Übung und Wiederholung wird grosse Aufmerksamkeit geschenkt.

Mastery Learning Bloom: Förderung von Spitzenleistung begabter Schüler.

Cognitive Apprenticeship ist ein Beispiel für einen behavioristischen Lehr-Lern-Ansatz

Offene Lernumgebungen für junge Schüler, da diese über geringe Selbstregulationskonzepte verfügen und daher durch Frontalunterricht schnell überfordert sind.

Fenster schliessen

Welche der folgenden Vorgehensweisen und Einschätzungen zur Gestaltung von Unterricht haben sich empirisch als sinnvoll erwiesen?

Frau W. achtet darauf, dass die Gruppen bei Gruppenaufgaben leistungsheterogen zusammengesetzt sind, damit zur Not die Stärkeren die Aufgaben der Schwächeren übernehmen und alle Gruppen ein gutes Gruppenergebnis erzielen können.

Herr H. unterrichtet in seiner Hauptschulklasse das Thema "Klimawandel". In der dritten Stunde verwendet er das Verfahren der direkten Instruktion und nimmt damit Motivationsverluste in kauf

Frau I. verwendet in ihrem Unterricht keine Advance Organizer, da diese den Spannungsbogen des Unterrichts zerstören, was Aufmerksamkeits- und damit Lerneinbußen nach sich zieht.

Herr M. hat klare Verhaltensregeln in seinem Klassenzimmer, da bei vielen Unterrichtsstörungen das Autonomie- und Kompetenzerleben der Schülerinnen und Schüler leidet.

Frau W. nutzt beim Geben von Feedback den Selbstreferenzeffekt. Da personenbezogene Rückmeldungen wie "Du bist ein echtes Sprachtalent" oder "Du bist vielleicht nicht sprachlich begabt, aber dafür hast du andere Stärken!" besser im Gedächtnis bleiben,

Fenster schliessen

Was gehört nach Lipowsky zu den Basisdimensionen der Unterrichtsqualität?

Verwendung offener Unterrichtsformen

Kognitive Aktivierung und metakognitive Förderung der Lernenden

Regelmäßiger Einsatz kooperativer Lernformen

Klassenführung, Strukturiertheit

unterstützendes Unterrichtsklima

Fenster schliessen

Welche Aussagen zu den professionellen Kompetenzen von Lehrkräften stimmen?


 

Professionelle Kompetenzen sind Vorrausetzungen für die erfolgreiche Bewältigung von beruflichen Aufgaben

Professionelle Kompetenzen sind nicht Teil der Lehrerausbildung, aber enstehen durch Berufserfahrung

Lerntheoretische Überzeugungen gehören nicht zu den professionellen Kompetenzen, da sie subjektive Auffassungen sind

Zum pädagogische Wissen gehören die Zeitformen im Englischen

Fachwissen ist unbedeutend für die Qualität des Unterrichtes

Fenster schliessen

Welche empirischen Praxisbeispiele zu professionellen Kompetenzen haben sich bewährt?

Luisa hat in Mathe schlecht abgeschnitten. Da ihre Lehrerin weiß, dass Luisa eigentlich recht gut in Mathe ist und diesmal wahrscheinlich keine Zeit zum Üben gefunden hatte, gibt sie ihr dennoch eine gute Note. Typisches Beispiel für einen Filtereffekt

Selbstwirksamkeit: Herr Meier, 7B Schwierige Klasse, kriege ich schon zur Ruhe

Erwartungseffekt: Herr Schmitz dachte Lehrer sein ist wenig Arbeit, jetzt ist es aber doch viel Arbeit

Leistungsziel: Lehrer bereitet den Unterricht vor und sorgt sich vor Beobachtung durch Kollegen

Typ A: Frau Huber ist engagiert und denkt nach Feierabend nicht viel über den Job nach

Fenster schliessen

Welche Aussagen zur Pädagogischen Psychologie sind zutreffend?

Sie beschäftigt sich mit der gesamten Lebensspanne.

Sie ist durch Interdisziplinarität gekennzeichnet.

Pädagogisch-psychologische Forschung ist typischerweise grundlagenorientiert.

Sozialisationsprozesse sind nicht Gegenstand der Pädagogischen Psychologie.

Typische Aufgabenfelder der Pädagogischen Psychologie sind Diagnose, Prognose, Beratung, Intervention und Evaluation.

Fenster schliessen

Welche Aussagen zur Geschichte der Pädagogischen Psychologie sind zutreffend?
 

Schon in den Gründerjahren der Disziplin (bis ca. 1920) wurden experimentelle Methoden in der Forschung eingesetzt.

In der Zeit zwischen den beiden Weltkriegen nahm die PP Einzug in die Lehrerbildung

In der behavioristischen Lernforschung nahm die deutschsprachige PP in den 50er-Jahren eine Vorreiterstellung ein.

Im Zuge der kognitiven Wende wurde das Experten-Novizen-Paradigma vom Prozess-Produkt-Paradigma abgelöst.

Beim Experten-Novizen-Paradigma geht es darum, das handlungsleitende Wissen besonders qualifizierter Lehrkräfte zu untersuchen und rekonstruieren.