Lernkarten

Karten 20 Karten
Lernende 4 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Universität
Erstellt / Aktualisiert 25.02.2017 / 15.03.2019
Lizenzierung Keine Angabe
Weblink
Einbinden
1 Exakte Antworten 0 Text Antworten 19 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Frage 7:

Welchen Wert hat die Variable i nach Ausführung der folgenden Anweisungen?

int i = 4;
int[] intArray = { 5, 6, 7, 8 };
int[] anderesIntArray = intArray;
anderesIntArray[3] = 9;
i = intArray[3];

9

4

7

8

Fenster schliessen

Frage 14:

Welche Aussagen zum folgenden Java-Quelltext sind korrekt?

int[] intArray = new int[5];
for (int i : intArray)
{
    i = 42;
}
int j = intArray[0];

intArray[5] hat nach Ausführung dieser Zeilen den Wert 42.

j hat nach Ausführung dieser Zeilen den Wert 0.

Bei der Ausführung dieser Zeilen kommt es zu einer Exception.

intArray[1] hat nach Ausführung dieser Zeilen den Wert 0.

j hat nach Ausführung dieser Zeilen den Wert 42.

Fenster schliessen

Frage 8:

Welche Aussagen zum folgenden Java-Quelltext sind korrekt?

int[] intArray = { 1 , 2 , 3 , 4 };
int len = intArray.length;
int i = intArray[3];

Der größte zulässige Index für Zugriffe auf die Elemente von intArray ist 3

Der Wert der Variablen i nach Ausführung dieser Anweisungen ist 3.

Der Wert der Variablen len nach Ausführung dieser Anweisungen ist 4.

In der ersten Zeile wird ein Array-Objekt für 3 int-Werte angelegt.

Fenster schliessen

Frage 13:

Welche der Aussagen zum folgenden Java-Quelltext sind korrekt?

class Schalter
{
    private boolean _angeschaltet;
    private static int _AUFRUFE;

    public boolean istAn()
    {
        return _angeschaltet;
    }

    public void umschalten()
    {
        _angeschaltet = !_angeschaltet;
        _AUFRUFE++;
    }

    public static int anzahlAufrufe()
    {
        return _AUFRUFE;
    }
}

Die Variable _AUFRUFE zählt nur die Aufrufe für jeweils ein Objekt dieser Klasse.

Die Variable _AUFRUFE ist eine Exemplarvariable.

Die Methode umschalten ist eine Exemplarmethode.

In der Methode anzahlAufrufe kann nicht auf die Exemplarvariable _angeschaltet zugegriffen werden.

Die Methode anzahlAufrufe ist eine Klassenmethode.

Fenster schliessen

Frage 9:

Welche der folgenden Aussagen zu Implementationen im Java Collections Framework sind richtig?

 

 

 

 

 

Der Zugriff auf ein Element über eine Indexposition in der Mitte einer großen Liste ist bei einer ArrayList schneller als bei einer LinkedList.

Das Einfügen am Ende hat bei einer ArrayList immer die gleiche Komplexität.

Wenn bei einer ArrayList beim Entfernen von Elementen die Kapazität niemals verkleinert wird, kann bei einer sehr dynamischen Liste viel Speicherplatz unnötig belegt sein.

Immer wenn bei einer ArrayList die Kardinalität gleich der Kapazität ist, muss die Kapazität vergrößert werden.

Im Java Collections Framework implementieren sowohl LinkedList als auch ArrayList das Interface Set.

Fenster schliessen

Frage 11:

Welche der folgenden Aussagen sind richtig?

Bei einem Hash-Verfahren muss üblicherweise das Ergebnis der Hash-Funktion auf einen gültigen Index in der Hash-Tabelle abgebildet werden.

Hash-Verfahren können unter anderem deshalb so schnell sein, weil über ein Array als Hash-Tabelle ein schneller indexbasierter Zugriff möglich ist.

Der Aufwand für die Suche nach einem Element in einer (unsortierten) Liste ist linear abhängig von der Anzahl der Elemente in der Liste.

Hash-Verfahren sind beim Suchen/Finden immer schneller als balancierte Suchbäume.

Eine Hash-Funktion heißt genau dann ideal, wenn sie alle Schlüssel eins-zu-eins auf unterschiedliche negative Integerwerte abbildet, die fortlaufend sind und bei Null beginnen.

Fenster schliessen

Frage 10:

Welche der folgenden Aussagen sind richtig?

Es gibt Sortierverfahren, die schneller sind als vergleichsbasierte Sortierverfahren.

Alle Sortierverfahren sind im durchschnittlichen Fall von der Komplexität O(n log n).

Ein Sortierverfahren heißt stabil, wenn es auch eine Elementmenge sortiert, in der einige Elemente den gleichen Sortierschlüssel haben.

Quicksort hat bei ungünstiger Wahl des Pivot-Elements auf einer bereits sortierten Liste die gleiche Komplexität wie Bubblesort.

Die Operation top entfernt üblicherweise das zuletzt eingefügte Element eines Stacks.

Fenster schliessen

Frage 0:

Welche der folgenden Aussagen sind richtig?

(Aussagen zu Implementationen im Java Collections Framework und zu JUnit (Version 4))

 

Die Kapazität einer Hash-Tabelle sollte möglichst immer etwas kleiner sein als die Anzahl der eingefügten Elemente.

Häufiges Einfügen am Anfang einer großen Liste ist schneller, wenn sie mit einer verketteten Liste (LinkedList) realisiert ist statt mit einer Array-Liste (ArrayList).

Methoden in einer JUnit-Testklasse, die nicht mit @Test annotiert wurden, haben keinen Einfluss auf die Ausführung der Testfälle.

Mit Negativ-Tests erhöhen wir unser Vertrauen in die Korrektheit einer Software-Einheit.

Ein Interface definiert keinen Typ, sondern fasst nur Operationen zusammen.