Lernkarten

Marcel Leichsenring
Karten 20 Karten
Lernende 49 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Universität
Erstellt / Aktualisiert 20.01.2013 / 20.09.2021
Lizenzierung Kein Urheberrechtsschutz (CC0)
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 20 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten

1/20

Fenster schliessen

 

Nenne die 3 Kostenarten (dabei 9 gegebene Beispiele zuordnen), z.B.

Prägestempel, Fortdruck, Korrekturlesen, Datenkonvertierung, Auslieferungsgebühr, Werbekosten, Autorkorrektur, Honorar für Registererstellung

 

Fixkosten: unabhaÅNngig von der AuflagenhoÅNhe, bei Erstauflage anteilig auf jedes Exemplar umzulegen; bei

unveraÅNndertem Nachdruck entfallen diese (bis auf die Platten- und Einrichtekosten); bei Auflagenvarianten

bleiben sie für jede Variante in der Summe gleich

Variable Kosten: abhängig von der AuflagenhoÅNhe (dazu gehoÅNren Auflagendruck/Fortdruck und Papier)

Gemeinkosten: können nicht direkt einem KostentraÅNger zugeordnet werden, entstehen auch ohne ein Buchherzustellen und zu verkaufen (z.B. Personal, Miete, Energie, Telefon,...)

Zuordnung:

Fixkosten: PraÅNgestempel, Korrekturlesen, Datenkonvertierung, Auslieferungsgebühr (bei Fremdauslieferung), Werbekosten, Autorkorrektur, Honorar für Register

Variable Kosten: Fortdruck, Auslieferungsgebühr bei Eigenauslieferung

Fenster schliessen

 

Warum wird die Herstellung als  Schnittstellenmanagement bezeichnet? Nenne mind. 3 Beispiele!

 

Der Strukturwandel der Verlagsbranche und neue Anforderungen des Marktes rücken nicht nur die wirtschaftliche Produktion mit externen Dienstleistern in den Fokus, sondern auch die internen Prozesse innerhalb der Herstellung und in benachbarten Verlagsbereichen. Die ProduktqualitaÅNt wird nicht nur durch Gestaltung, Satz, Druck oder Verarbeitung bestimmt. Anforderungen des Lektorats oder Marketings oder Vertriebs hinsichtlich zielgruppenorientierter Gestaltung und Ausstattung müssen ebenfalls beachtet werden.

Beispiele: Herstellung - Lektorat: Kostenkalkulation: Lohnt sich das Verlegen eines Titels?

Herstellung - Marketing: Cover / Erstellung von Leseproben für die Verlagsvorschau

Fast alle Abteilungen im Verlag (und Dienstleister) bringen eine Leistung oder Forderung an die Herstellungsabteilung ein. Diese Anfragen müssen koordiniert werden, um einen reibungslosen Produktionsablauf zu gewaÅNhrleisten. Beratungsfunktion, Ansprechpartner für Rückfragen.

1. Herstellung-Druckerei: Hersteller gibt Auftrag an die Druckerei

2. Herstellung-Satz: Hersteller koordiniert KorrekturlaÅNufe

3. Herstellung-Lektorat: Hersteller stimmt Gliederung mit Lektorat ab.

Fenster schliessen

 

Welche Bedeutung hat das kollationierte Korrekturexemplar?

 

Zusammengetragene Korrekturen in einem Manuskript. Hier ist darauf zu achten, dass die Korrekturen der einzelnen Parteien (Lektor, Autor, Korrektorat, Setzerei) in verschiedenen Farben in das kollationierte Korrekturexemplar eingetragen werden um danach die anfallenden Kosten auf die jeweilige Kostenstelle buchen zu koÅNnnen. Auftretende Widersprüche und  ostenverantwortungen klaÅNren. Wichtig für Setzerei. Der Verlag traÅNgt meistens laut Vertrag nur Korrekturen in HoÅNhe von 10% der Satzkosten.

Fenster schliessen

 

Wozu dient der honorarfreie Überdruck? Wie wird dieser bei der Kalkulation berücksichtigt?

 

honorarfreier UÅNberdruck = Bruttoauflage – Nettoauflage

– Autoren erhalten hierfür kein Honorar

– Kosten hierfür muss die Verkaufsauflage (Nettoauflage) mittragen –> die kosten teilt man durch die Nettoauflage (honorarfreier UÅNberdruck wird also nicht berücksichtigt)

– Verwendung für: Rezensionsexemplare, Belegexemplare für Autoren, Archiv

Verteilung an Verlag: Archiv, Autorenfreiexemplare, Herstellung, Lektorat, Verleger, GeschaÅNftsführer,

PR/Öffentlichkeitsarbeit. Für diese Anzahl von Exemplaren bekommt der Autor kein Honorar ausgezahlt

Fenster schliessen

 

Welche Angaben müssen bei der Papierbestellung gemacht werden?

 

Papiersorte, Form der Papierveredelung, Grammgewicht pro qm, PapierfaÅNrbung, Format (Rolle oder Formatpapier), Laufrichtung, Papiermenge (bei Rolle in Meter), Volumenangabe der BlattstaÅNrke, vereinbarter Papierpreis, Liefertermin und Lieferanschrift

Fenster schliessen

 

Erklären Sie die Bedeutung der Projektprüfung durch das Lektorat für die Herstellungsabteilung.

 

Das Lektorat gibt mit der Auflagenfestsetzung und dem BLP wichtige Grundlagen für die Kalkulation des Herstellers an. Ebenso wird eine EinschaÅNtzung über den Verkauf gemacht. Honorare, Zielgruppe... Bei der Zielgruppe ist es wichtig, eine zielgruppengerechte Gestaltung anzuwenden.

Fenster schliessen

 

Welche Angaben muss ein Hersteller in eine Anfrage schreiben?

 

- Format

- Umfang

- Auflage

- Satz

- Druck

- Papier

- Verarbeitung

Fenster schliessen

 

Was ist kostentechnisch unterschiedlich zwischen Blattmanuskript und Datenmanuskript?

 

Blattmanuskript: voÅNllige Textneuerfassung, dadurch oft hoÅNhere Kosten

Fenster schliessen

 

Was ist ein Exposé? Und was braucht die Herstellung für die Kalkulation/Projektprüfung?

 

Ein ExposeÅL ist eine vorausschauende Inhaltsangabe eines literarischen Werks. Es soll die Grundidee und den groben Handlungsverlauf vorstellen. Es ist meist nur einige Seiten lang und enthaÅNlt weder Dialoge noch Einzelheiten. Es skizziert die Hauptfiguren oder gibt die thematische Grundlinie eines Buchs wieder.

ExposeÅLs spielen im Verlagswesen eine grosse Rolle. Ein Verlag laÅNsst sich von einem Autor das ExposeÅL eines Romans vorlegen, um zu entscheiden, ob der Roman in die Planung aufgenommen werden soll. Ein ExposeÅL beschreibt darum meist Inhalt und Hauptidee eines Werkes, das noch nicht existiert.

Die Herstellung benoÅNtigt Informationen zum Inhalt, zur Gliederung und zum geplanten Umfang.

Fenster schliessen

 

ErlaÅNutern Sie die Vor- und Nachteile einer Koproduktion.

 

Der Lizenzgeber druckt, betrifft meist auslaÅNndische Verlage. Deutscher Verlag druckt die deutsche Auflage.

Vorteile:

- geringe Rüstkosten,

- Scankosten/Lithokosten werden auf Anzahl der Koproduzenten aufgeteilt

- Papier wird komplett gekauft und ist durch Mengenrabatt dann günstiger

Fenster schliessen

 

Wieviele Anzeigen dürfen in HC-Titeln gedruckt werden und wieso?

 

In Hardcover-Titeln dürfen nicht mehr als drei Anzeigen platziert werden, da sie sonst nicht mehr als Büchersendung verschickt werden koÅNnnten.

Fenster schliessen

 

Wie ist eine Manuskriptnormseite aufgebaut?

 

- 60 AnschlaÅNge in der Zeile

- 30 Zeilen auf einer Seite

- 1800 Zeichen auf einer Seite

- als guter UÅNbersetzer verdient man heutzutage 16-19 EUR pro Normmanuskriptseite

Fenster schliessen

 

Wieso ist es wichtig zu wissen, ob Abbildungen in Text oder im Bildteil vorkommen?

 

Beeinflussende Faktoren:

- Papier (matt gestrichen, glaÅNnzend gestrichen)

- SaugfaÅNhigkeit des Papiers

- OpazitaÅNt des Papiers

- Farbanpassung

- Hohe Gefahr bei mattgestrichenem Papier: Durchscheinen der Abbildungen auf der Widerdruckseite.

- GlaÅNnzend gestrichen: Kunstdruck, für die Haptik ist mattgestrichenes Papier besser

- Bildteile = Tafelteile

- nicht gestrichenes Papier = Werkdruckpapier

Also = bei Abbildungen im Text müsste das ganze Buch auf gestrichenem Papier gedruckt werden. Umfang

muss immer durch 16 oder 32 teilbar sein.

- UÅNbriggebliebene Seiten werden oft mit Verlagsanzeigen ausgefüllt, es dürfen allerdings nicht mehr als drei

Anzeigenseiten platziert werden (gilt nur für Hardcover)

Fenster schliessen

 

Wie muss sich die Buchgemeinschaftsausgabe eines Titels vom Original unterscheiden?

 

- Umschlaggestaltung

- Einbandgestaltung (unter dem Umschlag)

- Satzspiegel in verkleinerter Form

Was sind Farbschnitte?

Farbe oberhalb des Buches am Blockschnitt

Wurde früher für den Schutz des Buches aufgetragen, dient heute mehr zur Zierde

Fenster schliessen

 

Wie wird eine Manuskriptumfangsberechnung durchgeführt?

 

Geachtet werden muss auf:

- Typo

- Titelei

- Kapitelbeginn

- Fussnoten

- Auszeichnungen im Text

- KapitaÅNlchen

Dann muss ein Durchschnitt gebildet werden, wieviele Zeichen auf eine Seite passen. Es werden willkürlich

drei Seiten aufgeschlagen, auf jeder der Seiten zehn Zeilen durchzaÅNhlen, durch drei dividieren. Multiplizieren

mit der Zeilenanzahl ergibt die AnschlaÅNge pro Seite. Multipliziert mit reinen Textseiten ergibt die

GesamtanschlaÅNge des Werkes.

Fenster schliessen

 

Wofür wird ein bei der Kalkulation ein Zuschuss berechnet?

 

viel Makulatur durch Einstellungen etc.. um optimale Druckergebnisse zu erreichen. Maschine macht Voreinstellung für die Farbe, also brauch man mehr Auflagenpapier (auch durch Falzen, Zusammentragen) Je höher die Auflage, desto höher der Zuschuss

Fenster schliessen

 

Was ist ein Mitdruck?

 

Verlag hat Originalrecht und verkauft Lizenz an Buchclub, also laÅNuft Buchgemeinschaftsausgabe parallel zum Druck des Originals, auch Nachdrucke gemeinsam realisierbar. Fixkostenaufteilung.

Fenster schliessen

 

Was ist ein Pauschalhonorar?

 

Leistung wird pauschal abgegolten, keine Partizipation am Verkaufserfolg (z.B. Gestalter, Register-Ersteller)

Fenster schliessen

 

Wie wird der Satz und die Korrekturen honoriert?

 

Satz: Abrechnung per 1.000 AnschlaÅNge = 1 EUR bis 1,20 EUR

Korrekturen: Externe Korrekturen erhalten pro Bogen z.B. 14,50 EUR

1. Korrektur, 2. Korrektur, Revision (sind alle Korrekturen eingefügt?)

10% der Satzkosten übernimmt Verlag für Korrekturen

Fenster schliessen

 

Was ist eine Revision?

 

Bei der Revision wird die korrekte Ausführung der 1. Korrektur überprüft