Lernkarten

Karten 29 Karten
Lernende 34 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Berufslehre
Erstellt / Aktualisiert 26.12.2014 / 22.08.2021
Lizenzierung Keine Angabe     (auf Basis des Buchs REPETITORIUM für Wirtschaft und Gesellschaft von Philipp Meier und Dieter Notter (2014))
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 23 Text Antworten 6 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Welchen der folgenden Geschäftsfälle sind erfolgswirksam?

Mobilien – Bankguthaben

Fahrzeuge – Eigenkapital

Darlehensschuld – Bankschuld

Warenaufwand – Kreditoren

Rückstellungen – Post

Fenster schliessen

Welchen der folgenden Geschäftsfälle sind liquiditätswirksam?

Mobilien – Bankguthaben

Fahrzeuge – Eigenkapital

Darlehensschuld – Bankschuld

Warenaufwand – Kreditoren

Rückstellungen – Post

Fenster schliessen

Nehmen Sie zur folgenden Aussage Stellung:

"Beim Buchungssatz Kasse an Warenertrag handelt es sich um eine Kapitalrückzahlung, die immer erfolgswirksam ist."

  • Die Aussage zur Kapitalrückzahlung ist falsch, da bei einer Kapitalrückzahlung immer ein Passiv- und ein Aktivkonto abnehmen.
  • Die Aussage zur Erfolgswirksamkeit ist richtig, die Begründung hingegen falsch. Eine erfolgswirksame Buchung liegt vor, wenn im Buchungssatz ein Bilanz- und ein Erfolgsrechnungskonto vorkommen. [D.h. eine Kapitalrückzahlung ist nicht erfolgswirksam, weil kein Konto der Erfolgsrechnung betroffen ist.]
Fenster schliessen

Erklären Sie den Begriff Erfolgsrechnung.

  • Zeitraumrechnung
  • Gegenüberstellung von Aufwand und Ertrag in einer bestimmten Periode (in der Regel ein Jahr) zur Ermittlung des Erfolgs (Gewinn oder Verlust).
     
Fenster schliessen

Erklären Sie den Begriff Aufwand.

  • Wertverzehr...
  • Kosten...
  • Ausgaben...

... einer Unternehmung.

Fenster schliessen

Erklären Sie den Begriff Ertrag.

  • Wertzuwachs ...
  • Erlös ...
  • Einnahmen ...

... einer Unternehmung.

Fenster schliessen

Erklären Sie den Unterschied zwischen dem Hauptbuch und dem Journal.

  • Hauptbuch: Gesamtheit der zu führenden Konten.
  • Journal: Buchungssätze in chronologischer Reihenfolge.
Fenster schliessen

Nehmen Sie zu folgender Aussage Stellung:

"Die Bilanz und ER werden per Stichtag, z.B. 31. Dezember, erstellt."

Die Aussage ist teilweise falsch:

  • Die Bilanz wird per Stichtag, z.B. 31. Dezember, erstellt.
  • Die Erfolgsrechnung wird nicht per Stichtag sondern für einen Zeitraum erstellt, z.B. für ein Jahr, vom 1.1. bis 31.12.