Lernkarten

Karten 17 Karten
Lernende 13 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Mittelschule
Erstellt / Aktualisiert 01.06.2016 / 30.06.2019
Lizenzierung Keine Angabe
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 17 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten

1/17

Fenster schliessen

Wo ist der Hauptsitz der WHO?

In Genf

Fenster schliessen

Wieso wurde die WHO 1948 gegründet?

  • Die WHO wurde am 7. April 1948 zum Schutz und der Verbesserung der Gesundheit aller Völker gegründet

Fenster schliessen

Wie viele Mitgliederstaaten hat die WHO?

194

Fenster schliessen

Was sind die Ziele der WHO (nach Gründung )?

Das erklärte Ziel der WHO ist es den bestmöglichen Gesundheitszustand für alle Völker herbeizuführen. Dies tut sie, indem sie:

  • -  die weltweiten Bemühungen im Gesundheitswesen koordinieren

  • -  den Regierungen hilft die Kapazitäten ihres Gesundheitswesens auszubauen

  • -  angemessene technische Unterstützung leistet

  • -  die Förderung der Gesundheitsforschung gewährleistet

Fenster schliessen

Welche Charta wurde in Ottowa verabschiedet?

Wann?

aktivem Handeln für das Ziel „Gesundheit für alle“ bis zum Jahr 2000 und darüber hinaus 

21. November 1986 

Fenster schliessen

Was sind die Handlungsstrategien von Ottawa?

1.Die Anwaltschaft für Gesundheit (advocate): Eintreten für Gesundheit durch Beeinflussung politischer, biologischer und sozialer Faktoren

2.Befähigen und Ermöglichen (enable): Kompetenzförderung mit dem Ziel, Unterschiede des Gesundheitszustands zu verringern und größtmögliches Gesundheitspotential zu verwirklichen

3.Vermitteln und Vernetzen (mediate): Kooperation mit allen Akteuren innerhalb und außerhalb des Gesundheitswesens 

Fenster schliessen

Auf was wat Ottawa-Charta eine Antwort?

auf die wachsende Kritik an der medizinisch orientierten Prävention und an der klassischen Gesundheitserziehung, die sich vorwiegend am individuellen Risikoverhalten orientierten. 

Fenster schliessen

Was waren Ziele von Ottawa Charta?

Ziel ist die Erreichung eines Zustandes vollständigen körperlichen, geistigen und sozialen Wohlbefindens", der dadurch erreicht werden soll,

  • -  dass Individuen und Gruppen unterstützt werden,

  • -  eigene Wünsche wahrzunehmen und zu realisieren,

  • -  Bedürfnisse zu befriedigen,

  • -  sowie die Umgebung zu verändern oder sich an diese

    anzupassen.

  • Gesundheitsförderung sind (nach Ottawa-Charta) alle Maßnahmen, die sowohl auf die Veränderung und Förderung des individuellen Verhaltens als auch der Lebensverhältnisse im positiven Sinne abzielen.
  • Ziel der Gesundheitsförderung ist es, bestehende Ungleichheiten bezüglich des Gesundheitszustandes und der Lebenserwartung unterschiedlicher sozialer Gruppen zu reduzieren. 
Fenster schliessen

Was sind die Handlungsfelder der Ottawa-Charta?

  1. Entwicklung einer gesundheitsfördernden Gesamtpolitik

  2. gesundheitsförderliche Lebenswelten schaffen

  3. gesundheitsbezogene Gemeinschaftsaktionen unterstützen

  4. persönliche Kompetenzen entwickeln

  5. Gesundheitsdienste neu orientieren 

Fenster schliessen

Ethische Grundlage von Gesundheit 21 – Grundwerte 

  • -  Gesundheit ist ein fundamentales Menschenrecht

  • -  Gesundheitliche Chancengleichheit und Solidarität im Handeln

  • -  Partizipation und Rechenschaftspflicht 

Fenster schliessen

Gesundheit 21 – 4 Hauptstrategien für Massnahmen 

  1. Multisektorale Strategien

  2. Auf das Gesundheitsresultat ausgerichtete Programme und Investitionen

  3. Familien- und gemeindenahe erste Gesundheitsversorgung

  4. Ein partizipatorischer Gesundheitsentwicklungsprozess 

Fenster schliessen

Gesundheitsförderung Schweiz- 3 Kernthemen

  1. GesundesKörpergewicht

  2. Betriebliche Gesundheitsförderung

    mit den Schwerpunkten:

    -“Psychische Gesundheit und Stress“

    - „Arbeit und Alter“

3. Gesundheitsförderung und

Prävention stärken 

Fenster schliessen

WHO

Wie oft treffen sie sich?

Was machen sie?

Wie viel sind im Exekutiverat? Hauptaufgaben von ihnen?

Wer setzt die Aktivitäten um?

Ist das höchste Entscheidungsorgan. Sie treten jedes Jahr in Genf zusammen, um finanzielle und organisatorische Geschäfte vorzunehmen und künftige Programme festzulegen:

  • Exekutiverat: 34 Gesundheitsexperten
  • Hauptaufgaben: Ausführung und Beschlüsse & Richtlinien der Versammlung
  • Das Sekretariat mit 6 Regionalbüros setzt die Aktivitäten um.
Fenster schliessen

Das erklärte Ziel; den bestmöglichen Gesundheitszustand für alle Völker herbeizuführen, indem:

  • Die weltweiten Bemühungen im Gesundheitswesen ausbauen
  • Angemessene technische Unterstützung leisten
  • Förderung der Gesundheitsforschung gewährleisten
  • Gesundheitsförderung sind (nach Ottawa- Charta) alle Massnahmen, die auf die Veränderung & Förderung es individuellen Verhaltens, als auch der Lebensverhältnisse im positivem Sinne abzielen.
  • Ziel: bestehende Ungleichheiten bzgl. des Gesundheitszustandes & der Lebenserwartung unters. Sozialer Gruppen zu reduzieren.
Fenster schliessen

Ausgangslage NCD Strategie

= Nationale Strategie Prävention nichtübertragbarer Krankheiten

Wie: Herz-Kreislauf, Atemwegs- und muskuloskelettale Erkrankungen

  • Verursachen die meisten Todesfälle
  • 80% des Gesundheitskosten
Fenster schliessen

Vision NCD- Strategie

  • Mehr Menschen bleiben gesund o. leben sst. Trotz chron. Krankheiten
  • Weniger Menschen leiden an vermeidbaren Behinderungen & sterben vorzeitig an vermeidbaren nicht übertragbaren Krankheiten
  • Bevölkerung wird unabhängig ihres sozioökonomischen Status unterstützt, gesundheitsförderliche Lebenswelten zu gestalten sowie einen gesunden Lebensstil zu pflegen.
Fenster schliessen

Ziele NCD

  1. Bedarfsgerechte, koordinierte Präventionsaktivitäten
  2. Synergien nutzen
  3. Integration der Prävention in medizinische Versorgung
  4. Strategieorientierte Bündelung