Lernkarten

Martin Brand
Karten 278 Karten
Lernende 64 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Universität
Erstellt / Aktualisiert 06.03.2014 / 28.06.2021
Lizenzierung Keine Angabe
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 278 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

001. Welche Kapitel umfasst die NIN? (NIN 1)

1. Anwendungsbereich, Zweck und allgemeine Grundsätze    2. Begriffsbestimmungen   3. Bestimmungen allgemeiner Merkmale   4. Schutzmassnahmen   5. Auswahl und Errichtung elektrischer Betriebsmittel   6. Prüfungen   7. Zusatzbestimmungen für Räume, Bereiche und Anlagen bes. Art

Fenster schliessen

002. Auf welche Grundlagen stützt sich die Technische Norm SN SEV 1000:2010 (NIN 1.0.1.1)

Die NIN stützt sich auf :   - Bundesgesetz betreffend der elektrischen Schwach- und Starkstromanlagen ( Elektrizitätsgesetz )   - Starkstromverordnung   - NIV   - NEV   - Die Verordnung des UVEK vom 15. Mai 2002 über elektrische Niederspannungsistallation.

Fenster schliessen

003. Wann ist die NIN in Kraft getreten? Was wird ersetzt? ( NIN 1.0.5 )

1. ( CH ) Diese Norm tritt am 1. Januar 2010 in Kraft. Sie ersetzt die NIN, Ausgabe Juli 2005.   2. Installationen, die sich am 1. Januar 2010 in Ausführung befinden oder solche, die der Netzbetreiberin bis spätestens 30. Juni 2010 mit der Installationsanzeige gemeldet werden, können nach der bisherigen Norm erstellt werden.

Fenster schliessen

004. Wo liegt der Anwendungsbereich der NIN? ( NIN 1.1 )

Die NIN enthält Regeln für die Planung, Errichtung und Prüfung elektrischer Anlagen. Die Regeln sind vorgesehen, die Sicherheit von Personen, Nutztieren und Sachwerten vor Gefahr und Beschädigung zu gewährleisten, die durch angemessenen Gebrauch elektrischer Anlagen entstehen können, und die richtige Funktion solcher Anlagen zu gewährleisten.

Fenster schliessen

005. Wo ist die NIN anzuwenden? ( NIN 1.1.1.1 )

Die NIN gilt für die Planung, Errichtung und Prüfung elektrischer Anlagen für:   a) Wohnbauten   b) Gewerbebauten    c) öffentliche Bauten   d) Industriebauten   e) landwirtschaftliche und gartenbauliche Bauten   f) vorgefertigte Gebäuden   g) Räumen, Bereichen und Anlagen besonderer Art ( NIN 7 )   h) temporäre und provisorische Anlagen   i) Marinas   j) Beleuchtungsanlagen im Freien und ähnliche Anlagen   k) medizinisch genutzte Räume    l) bewegliche oder transportable elektrische Anlagen   m) Photovoltaikanlagen   n) Niederspannung- Stromerzugungsanlagen.

Fenster schliessen

006. Ein ausländischer Lieferant montiert eine Anlage nach den CENELEC - Normen. Diese Normen entsprechen nicht  nicht in allen Teilen den NIN 2010 muss er die Anlage umbauen? (NIN 1.0.4.2)

(CH) Von der NIN abweichende Ausführungen sind für Betriebsmittel zugelassen, welche nach den Normen des CENELEC ausgeführt sind.   Der Hersteller solcher Betriebsmittel muss jedoch den Nachweis für die Einhaltung der entsprechenden Normen erbringen können.

Fenster schliessen

007.Für welche Spannungen gilt die NIN vorwiegend? (NIN 1.1.1.2)

a) Stromkreise, die mit Bemessungsspannungen <=1000V AC(für Flury Wechselstrom) oder <= 1500 DC (für Flury Gleichstrom) versorgt werden. Die bevorzugten Frequenzen für AC (für Flury Wechselstrom), die in der berücksichtigt NIN werden, sind 50Hz (für Flury Hertz ist die Einheit von Frequenz), 60Hz (für Flury Hertz ist die Einheit von Frequenz) und 400Hz (für Flury Hertz ist die Einheit von Frequenz). Andere Frequenzen für besondere Anwendungsfälle sind nicht ausgeschlossen. (CH) Ausgeschlossen sind Schwachstromanlaggen mit Betriebsspannungen von <= 50V AC (für Flury Wechselstrom) bzw. <= 120V DC (für Flury Gleichstrom) und Betriebströmme von <= 2A.   b) Stromkreise, betrieben mit einer Spannung über 1000V AC (Flury du weisst das jetzt ;-) ), gespeisst aus NIN, z.B. Beleuchtungsanlagen mit Entladungslampen (Neon), elektrostatischen Sprühanlagen, usw. ausgenommen ist die innere Verdrahtung von Geräten.    c) alle Verdrahtungen so wie Leitungen, die nicht von Normen für Geräte abgedeckt werden   d) Alle Verbrauchsmittel ausserhalb von Gebäuden   e) feste Leitungen für die Speisung von Kommunikations- und Informationstechnik, Meldung, Steuerung und ähnliches (aussgenommen die innere Verdrahtung von Geräten)   f) die Erweiterung oder Änderung von Anlagen und ebenso von Teilen bestehender Anlagen, die von einer Erweiterung oder Änderung beeinflusst werden.

Fenster schliessen

008. Darf die NIN durch andere Vorschriften ergänzt werden? (NIN 1.0.2.1, NIN 1.0.3.1)

(CH) Die Netzbetreiberinnen können besondere Bestimmungen erlassen welche:   -zum Schutz ihrer Anlagen dienen   -die Betriebssicherheit der elektrischen Versorgung erhöhen   -zum Schutz des Personals bei Unterhaltsarbeiten beitragen   Die in der NIN verlangte Sicherheit darf durch solche ergänzenden Bestimmungen nicht beeinflusst werden.       (CH) Andere Vorschriften Dritter ( André und Martin) sind nicht zulässig, es sei den, es handle sich um Anforderungen, die eine zusätzliche Sicherheit in eigenen Anlagen bringen oder die Sicherheit nicht berühren und die nicht gegen Werkvorschriften verstossen.

Fenster schliessen

009. Allgemeiner Grundsatz für den Personenschutz? (NIN 1.3.1.2, NIN 1.3.1.2.2 B+E)

Basisschutz (Schutz gegen direktes Berühren)   Personen und Nutztiere (Martin B. bezieht sich auf Nutztiere) müssen vor Gefahren geschützt werden, die beim berühren aktiver Teile der Anlage entstehen können.   Dieser Schutz kann durch eine der folgenden Methoden erreicht werden:   -Verhindern, das ein Strom durch den Körper einer Person oder eines Nutztieres (Martin B. bezieht sich auf Nutztiere) fliesst.   -Begrenzen des Stroms, der durch einen Körper fliessen kann, auf einen Wert, der niedriger ist als der gefährliche Körperstrom.   Fehlerschutz (Schutz bei indirektem Berühren)   Personen und Nutztiere (Martin B. bezieht sich auf Nutztiere) müssen vor Gefahren geschützt werden, die beim Berühren von Körpern elektrischer Betriebsmittel im Falle eines Fehlers entstehen.   Dieser Schutz kann durch die Anwendung einer der folgenden Methoden erreicht werden:   -verhindern, das ein Fehlerstrom durch den Körper einer Person oder eines Nutztieres (Dinu der Scanner!!!) fliessen kann.   -Begrenzen des Fehlerstromes, der durch den Körper einer Person oder eines Nutztieres(Dinu!!!!!) fliessen kann.   -Begrenzen des Fehlerstromes, der durch einen Körper fliesst, auf eine ungefährliche Zeitdauer.   Im Zusammenhang mit dem Fehlerschutz ist die Anwendung des Schutzpotentialausgleichs einer der wichtigsten Grundsätze für die Sicherheit.

Fenster schliessen

010. Wie kann der Basisschutz erfüllt werden? (NIN 1.3.1.2.1.1)

Basisschutz (Schutz gegen direktes Berühren)   Personen und Nutztiere (Martin B. bezieht sich auf Nutztiere) müssen vor Gefahren geschützt werden, die beim berühren aktiver Teile der Anlage entstehen können.   Dieser Schutz kann durch eine der folgenden Methoden erreicht werden:   -Verhindern, das ein Strom durch den Körper einer Person oder eines Nutztieres (Martin B. bezieht sich auf Nutztiere) fliesst.   -Begrenzen des Stroms, der durch einen Körper fliessen kann, auf einen Wert, der niedriger ist als der gefährliche Körperstrom.

Fenster schliessen

011. Wie kann der Fehlerschutz sichergestellt werden? (NIN 1.3.1.2.2.1)

Fehlerschutz (Schutz bei indirektem Berühren)   Personen und Nutztiere (Martin B. bezieht sich auf Nutztiere) müssen vor Gefahren geschützt werden, die beim Berühren von Körpern elektrischer Betriebsmittel im Falle eines Fehlers entstehen.   Dieser Schutz kann durch die Anwendung einer der folgenden Methoden erreicht werden:   -verhindern, das ein Fehlerstrom durch den Körper einer Person oder eines Nutztieres (Dinu der Scanner!!!) fliessen kann.   -Begrenzen des Fehlerstromes, der durch den Körper einer Person oder eines Nutztieres(Dinu!!!!!) fliessen kann.   -Begrenzen des Fehlerstromes, der durch einen Körper fliesst, auf eine ungefährliche Zeitdauer.   Im Zusammenhang mit dem Fehlerschutz ist die Anwendung des Schutzpotentialausgleichs einer der wichtigsten Grundsätze für die Sicherheit.

Fenster schliessen

012. Wann gilt der Personenschutz als erfüllt? Welche Bedingungen sind einzuhalten? (NIN 4.1.1.1.3.2.2

Lizenzierung: Keine Angabe

siehe Bild

Fenster schliessen

013. Welche Massnahmen sind zu treffen wen die Abschaltzeiten nicht eingehalten werden können? (NIN 4.1.1.3.2.6)

Wenn die automatische Abschaltung nach (NIN 4.1.1.3.2.1) in der in (NIN 4.1.1.3.2.2, 4.1.1.3.2.3 oder 4.1.1.3.2.4) geforderten Zeit - je nachdem, was zutreffend ist - nicht erreicht werden kann, muss ein zusätzlicher Schutz- Potentialausgleich nach (NIN 4.1.5.2) vorgesehen werden.

Fenster schliessen

014. Was ist eine Elektrotechnisch unterwiesene Person? (NIN 2.1.18.02)

Elektrotechnisch unterwiesene Person, (instruierte Person)   Person, die durch Elektrofachkräfte ausreichend informiert oder beaufsichtigt ist und damit befähigt wird, Risiken zu erkennen und Gefährdungen durch Elektrizität zu vermeiden.

Fenster schliessen

015. Erkläre die Schutzklassen 0, I, II und III (NIN 2.2.1.49)

Lizenzierung: Keine Angabe

siehe Bild

Fenster schliessen

016. Was für Arten von Verteilsystemen gibt es? (NIN 3.1.2.1)

Lizenzierung: Keine Angabe

siehe Bild

Fenster schliessen

017. Welche Arten werden im System TN unterschieden? (NIN 3.1.2.2.1)

Im Versorgungssystem TN ist ein Punkt direkt geerdet, die Körper der elektrischen Anlagen sind über Schutzleiter mit diesem Punkt verbunden. Drei Arten von Systemen TN sind entsprechend der Anordnung des Neutralleiters und des Schutzleiters wie folgt zu unterscheiden:   -System TN-S mit getrenntem Neutralleiter und Schutzleiter im gesamten System.   -System TN-C mit Neutralleiter- und Schutzleiterfunktion kombiniert in einem einzigen Leiter im gesamten System.   -System TN-C-S Neutralleiter- und Schutzleiterfunktionen sind in einem Teit des Systems in einem einzigen Leiter kombiniert, in einem anderen Teil separiert.

Fenster schliessen

018. Darf die Schutzmassnahme nach System TN in jedem Fall angewendet werden? (NIN 4.1.1.4.1)

Lizenzierung: Keine Angabe

IM System TN ist die Erdung der elektrischen Anlage abhängig von der zuverlässigen und wirksamen verbindung des PEN- Schutzleiters mit der Erde. Wo die Erdung durch ein öffentliches oder anderes Versorgungssystem vorgesehen wird, liegen die notwendigen Bedingungen auserhalb der elektrischen Anlage in der Verantwortlichkeit der Netzbetreiberin.   Anmerkung: (siehe Bild)   (CH) Die Schutzmassnahme Schutz durch automatische Abschaltung der Stromversorgung darf im System TN nur mit zustimmung der Netzbetreiberin angewendet werden.   (CH) Schutzleiter oder PEN Leiter sind an der übergangsstelle zwischen der Anschlussleitung und der Installation zu erden, wobei über Erde zurückfliessende (vagabundierende) Betriebsströme bei der Dimensionierung berücksichtigt werden müssen.

Fenster schliessen

019. Welche Abschaltzeiten müssen für einen Kochherd eingehalten werden im TN Netz? (NIN 4.1.1.4.4 B+E)

Lizenzierung: Keine Angabe

siehe Bild

Fenster schliessen

020. Zeichen sie das Prinzip des System TT auf ! (NIN 3.1.2.2.2.1)

Lizenzierung: Keine Angabe

siehe Bild

Fenster schliessen

021. Wie ist der Personenschutz im System TT zu gewärleisten (NIN 4.1.1.5 B+E)

Im Fehlerfall kann eine sichere Unterbrechung mit Überstrom-Schutzeinrichtungen im Allgemeinen nicht gewährleistet werden.

Da Wasserleitungsnetze als Erder nicht mehr verwendet werden dürfen, kann die automatische Abschaltung der Stromversorgung im Fehlerfall nur mit Fehlerstrom-Schutzeinrichtungen (RCDs) gewährleistet werden.

Fenster schliessen

022. Zeichnen Sie das Prinzip des System IT auf ? ( NIN 3.1.2.2.3 )

Lizenzierung: Keine Angabe

Im Versorgungssystem IT sind alle aktiven Teile von Erde getrennt oder ein Punkt ist über eine Impedanz mit Erde verbunden. Die Körper der elektrischen Anlage sind entweder einzeln geerdet oder gemeinsam geerdet oder mit der Erdung des Systems verbunden.

Siehe Bild

Fenster schliessen

023. Wie ist das System IT aufgebaut? ( NIN 4.1.1.6 )

In Systemen IT müssen die aktiven Teile entweder gegen Erde isoliert sein oder über eine ausreichend hohe Impedanz mit der Erde verbunden werden. Diese Verbindung darf entweder am Neutralpunkt oder Mittelpunkt des Versorgungssystems oder an einem künstlichen Neutralpunkt vorgesehen werden. Der künstliche Neutralpunkt darf unmittelbar mit der Erde verbunden werden, wenn die resultierende Nullimpedanz bei der Frequenz des Versorgungssystems ausreichend gross ist.

Wenn kein Neutralpunkt oder Mittelpunkt ausgeführt ist, darf ein Aussenleiter über eine hohe Impedanz mit der Erde verbunden werden.

Fenster schliessen

024. Wie wird ein Isolationsfehler im Schema IT angezeigt? ( NIN 4.1.1.6.3 )

In Systemen IT dürfen die folgenden Überwachungs- und Schutzeinrichtungen verwendet werden:

- Isolationsüberwachungseinrichtungen (IDMs)

- Differenzstrom- Überwachungseinrichtungen (RCMs)

- Isolationsfehler- Sucheinrichtungen

- Überstrom- Schutzeinrichtungen

- Fehlerstrom- Schutzeinrichtungen (RCDs)

In Fällen. wo ein System IT aus Gründen der Aufrechterhaltung der Stromversorgung verwendet wird, muss eine Isolationsüberwachungseinrichtung vorgesehen werden, die das Auftreten eines ersten Fehlers zwischen einem aktiven Teil und Körpern oder gegen Erde anzeigt. Diese Einrichtung muss ein akustisches und/oder optisches Signal bewirken, das so lange andauern muss, wie der Fehler besteht.

Wenn sowohl akustische als auch optische Signale vorhanden sind, ist es zulässig, das akustische Signal abzuschalten, das optische Signal muss jedoch bestehen bleiben, solange der Fehler besteht!

Fenster schliessen

025. Bei welchen Bauten ist eine Beleuchtung für Sicherheitszwecke erforderlich? (NIN 3.1.3.2 B+E)

Lizenzierung: Keine Angabe

Siehe Bild

Fenster schliessen

026. Innerhalb welcher Zeit muss die Sicherheitsbeleuchtung einschalten, nach einem Stromunterbruch? (NIN 3.5.2)

Eine automatische Stromversorgung ist in Bezug auf die Umschaltzeit wie folgt klassifiziert:

- unterbrechungsfrei

- sehr kurze Unterbrechungszeit (innerhalb von 0.15s)

- kurze Unterbrechungszeit (innerhalb von 0.5s)

- mittlere Unterbrechungszeit (innerhalb von 15s)

- lange Unterbrechungszeit (erst nach mehr als 15s)

Fenster schliessen

027. Welche Leiter muss ein Schalter für eine Generatorengruppe schalten wenn diese Gruppe für das betriebsmässige Umschalten auf verschiedene Stromkreise vorgesehen ist? (NIN 4.6.5.1.5) 

Schalter zum betriebsmässigen Umschalten auf verschiedene Stromversorgungen müssen alle aktiven Leiter schalten.

Eine Parallelschaltung ist nur zugelassen, wenn die Anlagen für diese Betriebsart geeignet sind.

Fenster schliessen

029. Warum muss jede Anlage in mehrere Stromkreise aufgeteilt werden? (NIN 3.1.4.1)

Lizenzierung: Keine Angabe

Siehe Bild

Fenster schliessen

028. Wie lange muss eine Sicherheitsbeleuchtung funktionieren bei einem Stromunterbruch? (NIN 5.6.1.1 B+E)

Gemäss VKF ist die Beleuchtung für Sicherheitszwecke und die Sicherheitskennzeichnung von Fluchtwegen und Ausgängen eine minimale Versorgungsdauer von 60min. verlangt.

Fenster schliessen

031. Was verstehen die Normen unter Trennen? (2.1.17.01 )

Funktion, die dazu bestimmt ist, aus Gründen der Sicherheit die Sttomversorgung von allen Abschnitten oder von einem einzelnen Abschnitt der elektrischen Anlage zu unterbrechen, indem die elektrische Anlage oder deren Abschnitte von jeder elektrischen Stromquelle abgetrennt wird.