Flashcards

Flashcards 11 Flashcards
Students 6 Students
Language Deutsch
Level Secondary School
Created / Updated 01.03.2016 / 21.05.2018
Licencing Not defined
Weblink
Embed
0 Exact answers 5 Text answers 6 Multiple-choice answers
Close window
Licencing: Not defined

Was ist ein "Gottesbeweis"?

Der Nachweis, dass Gott als Person existiert.

Der Beweis, dass die Bibel mit ihren Aussagen recht hat.

Der Versuch, die Existenz Gottes rational (vernunftgeleitet) nachzuweisen.

Etwas Unnötiges, da Gott feststehende Tatsache ist.

Close window

Nenne drei zentrale Formen möglicher Gottesbeweise!

Der teleologische Gottesbeweis.

Der ontologische Gottesbeweis.

Der theologische Gottesbeweis.

Der obligatorische Gottesbeweis.

Der kosmologische Gottesbeweis.

Close window
Licencing: Attribution (CC BY) https://commons.wikimedia.org/wiki/File%3ASt-thomas-aquinas.jpg

Wer ist der Hauptvertreter des kosmologischen Gottesbeweises.

Johann Wolfgang von Goethe

Immanuel Kant

Thomas von Aquin

Theodor zu Guttenberg

Close window

Wovon geht der kosmologische Gottesbeweis aus?

  • Davon, dass es überall Ursachen und Wirkungen gibt, die miteinander in Verbindung stehen.
  • Jede dieser Wirkungen setzt eine (hinreichende) Ursache voraus.
  • Weil ein Zirkelschluss nicht möglich ist, bleibt nur der Schluss, dass die Welt eine zeitlich erste Wirkursache besitzt, die nicht-verursacht ist.
Close window

Was ist das "Kausalitätsprinzip"?

Alles, was geschieht und alles, was existiert, hat eine Ursache.

Close window

Was ist eine Ursache?

Eine Ursache bringt etwas anderes, d.h. eine Wirkung, hervor.

Close window

Welcher Philosoph hat den Begriff "Theodizee" geprägt?

Licencing: Attribution (CC BY) Von Christoph Bernhard Francke - /gbrown/philosophers/leibniz/BritannicaPages/Leibniz/LeibnizGif.html, Gemeinfrei, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=146619
René Descartes

Till Schweiger

Gottfried Willhelm Leibniz (1646-1716)

Aristoteles

Galileo Galilei

Close window

Was heißt "Theodizee"?

  • griechisch: theos = Gott + dike = Recht
  • Versuch der Rechtfertigung Gottes angesicht des Übels der Welt