Lernkarten

Reto Metzler
Karten 17 Karten
Lernende 2 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Grundschule
Erstellt / Aktualisiert 05.11.2013 / 16.10.2019
Lizenzierung Kein Urheberrechtsschutz (CC0)
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 13 Text Antworten 4 Multiple Choice Antworten

1/17

Fenster schliessen

Wie heissen die folgenden Begriffe im betrieblichen RW?

a) Abteilung

b) Produkte

C) Materialkosten

a) Kostenstelle

b) Kostenträger

c) Kostenarten

Fenster schliessen

Beschreiben Sie in 3-4 Sätzen einen Arbeitsdurchgang durch den BAB.

Die Aufwendungen und Ergräge der FibU werden nach betrieblichen und neutralen Positionen ausgesondert; dann werden die effektiv für die Leistungserstellung ensteandenen Kosten bestimmt (Kostenartenrechnung); danach ermittelt, welche Orte (Abteilungen, Betriebsstellen) die Kosten verursacht haben (Kostenstellenrechnung) oder man ordnet sie direkt bestimmten Produkten oder Dienstleistungen zu. Auch , die den Kostenstellen zugeordneten Kosten werden auf die Kostenträger umgeschlagen (Kosternträgerrechnung).

Fenster schliessen

Wie heissen die Kosten die sich einem einzelnen Produkt zuordnen lassen?

Wie heissen die Kosten, bei denen dies nicht möglich ist?

1. Einzelkosten / Direkte Kosten

2. Gemeinkosten / Indirekte Kosten

Fenster schliessen

Was zeigt die Finanzbuchaltung auf?

Das Gesamtresultat der Unternehmenstätigkeit

Fenster schliessen

Was zeigt die Kostenartenrechnung auf?

Welche Kosten in welcher Höhe angefallen sind.

Fenster schliessen

BAB: Welche der folgenden Aussagen sind falsch?

Einzelkosten sind Kosten, die dem einzelnen Produkt zweifelsfrei zugeordnet werden können und deshalb direkt von der Kostenartenrechnung in die Kostenträgerrechnung übertragen werden

Die Gesamtaufwendungen laut FIBU sind immer niedriger als die Gesamtkosten laut BEBU

In der Kostenrstellenrechnung werden alle Kosten auf KST verteilt

Gemeinskosten sind Kostenstellen zuzuordnen, sei es unmittelbar oder über möglichst verursachergerechte Schlüssel

Fenster schliessen

BAB: Welche der folgenden Aussagen sind falsch?

Ist in der FIBU ein Gewinn ausgewiesen, kann der Gesamterfolg laut BEBU sowohl positiv als auch negativ sein

Um von den Herstellkosten der Produktion zu den Herstellkosten der verkauften Produkte zu gelangen, ist eine Bestandeszunahme der Halb- und Fertigfabrikate zu addieren

Die Herstellkosten der verkauften Produkte entsprechen den Selbstkosten der verkauften Produkte

Der Erlös abzüglich der Selbstkosten ergibt das Betriebsergebnis pro Kostenträger

Fenster schliessen

Die Absatz-ER und die Produktions-ER sind 2 Darstellungsformen für die kurzfristige ER. Worin unterscheiden sich die beiden Darstellungen?

Die AER stellt dem Nettoerlös die Kosten des Umsatzes gegenüber (keine Bestandesänderungen ausgewiesen)

Die PER dagegen stellt dem Gesamtertrag (Umsatz plus/minus Bestandesänderung HF&FF sowie allenfals plus aktivierte Eigenleistungen) die Herstellkosten der Produktion gegenüber

Fenster schliessen

Was sind Grenzkosten?

Kosten, die anfallen wenn ein zusätzliches Stück produziert wird (Wenn mit geraden Kostenverläufen gearbeitet wird, gilt: variable Kosten = proportionale Kosten = Grenzkosten)

Fenster schliessen

Nennen Sie 3 Einflussfaktoren bei preispolitischen Entscheidungen?

Interne Faktoren: Kostenstruktur, Marketingziele

Externe Faktoren: Konkurrenzpreise, Marktart, Produktlebenszyklus

Fenster schliessen

Wodurch wird der Preisspielraum von oben her beschränkt?

Marktakzeptanz (Preiswahrnehmung der Kunden, Konkurrenzpreise oder eigene Marketingstrategie (Premium vs. Budget)

Fenster schliessen

Durch welchen Faktor wird der Preisspielraum gegen unten beschränkt?

Kosten (müssen durch Produkterlöse gedeckt sein)

Fenster schliessen

Formulieren Sie das normale Nachfrageverhalten?

Je höher der Preis, desto geringer die nachgefragte Menge

Fenster schliessen

Mit welchem Erlösverhalten ist bei einem festgelegten Preis zu rechnen?

Ist der Preis eines Produkts festgelegt, dann verhält sich der Erlös proportional zur verkauften Menge

Fenster schliessen

Mit welchem Erlösverhalten ist bei noch nicht festgelegten Preisen zu rechnen?

Erlösverhalten ist somit vom Nachfrageverhalten abhängig. Höherer Preis = tendenziell kleinere Nachfragemenge

Fenster schliessen

Welche Aussagen im Zusammenhang mit der Break-Even-Analyse sind richtig?

Wenn die Summe der DB kleiner ist als die Höhe der Fixkosten dann verbleibt eine Verlust

Die GK sind in der Regel variable Kosten

Im Warenhandel zählt der Einstand zu den variablen Kosten

Fenster schliessen

Welche Aussagen im Zusammenhang mit der Break-Even-Analyse sind richtig?

Proportionale Kosten sind variable Kosten, die sich mit der Verkaufshöhe im gleichen Verhältnis verändern

Im Warenhandel entspricht der DB der Differenz zwischen Nettoerlös und SK

Der DB ist die Differenz von Nettoerlös und variablen Kosten