Lernkarten

Karten 44 Karten
Sammlung Praxisnahe Telekommunikation 2016
Sprache Deutsch
Autor Paul Baumgartner
Stufe Berufslehre
Copyright © Paul Baumgartner
Auflage 2016
Zielgruppe Grundlagen der Telekommunikations-Technik gemäss Bildungsplan 2015.
Erstellt / Aktualisiert 11.07.2015 / 03.10.2021
Druckbar Ja

Sammlung

Diese Kartei ist Teil der Sammlung Praxisnahe Telekommunikation 2016

0 Exakte Antworten 44 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Welche Arbeiten müssen Sie bauseits durchführen, damit später die NTS eingespeist werden kann?

Es ist ein Rohr vom Übergabepunkt bis zur NTS (HAK) zu verlegen.

Fenster schliessen

Welchen Nutzen hat der Erdungsleiter, welcher auf eine NTS geführt wird?

Er dient als Erder für den Überspannungsschutz, d. h. er leitet Überspannungen gegen Erde ab.

Fenster schliessen

Wie reagiert ein Überspannungsableiter bei einer Überspannung (z. B. Blitzeinschlag)?

Er wird niederohmig.

Fenster schliessen

a)    Welche Art von Draht muss auf den Schutz-Potenzialausgleich geführt werden?
b)    Wie ist dieser Draht zu verlegen?
 

a)    Ein gelb-grün isolierter Cu-Draht mit mind. 2,5 mm2 Querschnitt.
b)    Auf dem kürzesten Weg
 

Fenster schliessen

Womit werden üblicherweise Anschlussleitungen aus Kupfer bei der Trennstelle ausgerüstet?

Mit einem Überspannungsschutz.

Fenster schliessen

Wie müssen Erdungsleitungen und Potentialausgleich mit dem Gebäudepotentialausgleich verbunden werden?

Durch eine kurze Erdungsverbindungsleitung.

Fenster schliessen

Wie muss die Verbindungsleitung für den Potentialausgleich bei Wohnbauten mit mehr als 10 Wohneinheiten am Gebäudepotentailausgleichsleiter angeschlossen werden?

Der Anschluss muss zur Verhinderung eines Makroelementstromes (Korrosionsgefahr) mittels einer Trennfunkenstrecke erfolgen.

Fenster schliessen

Was versteht man unter dem Begriff „NTS“?

Die NTS ist Bestandteil der Anschlussleitung und stellt die Verbindung zur Gebäudeverteilung her.