Lernkarten

Karten 44 Karten
Sammlung Praxisnahe Telekommunikation 2016
Sprache Deutsch
Autor Paul Baumgartner
Stufe Berufslehre
Copyright © Paul Baumgartner
Auflage 2016
Zielgruppe Grundlagen der Telekommunikations-Technik gemäss Bildungsplan 2015.
Erstellt / Aktualisiert 11.07.2015 / 03.10.2021
Druckbar Ja

Sammlung

Diese Kartei ist Teil der Sammlung Praxisnahe Telekommunikation 2016

0 Exakte Antworten 44 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Mit welchen Kabeltypen werden heute einzelne Gebäude telekommunikationstechnisch erschlossen?

Kupfer-, Koaxial- oder Lichtwellenleiterkabel

Fenster schliessen

Wie erfolgt die analoge Übertragung in der Telefonie?

Die Übertragung von einem Teilnehmer zur Zentrale erfolgt mit einem analogen Signal, welches auf dieser Strecke nicht umgewandelt wird.
Schallwellen werden vom Mikrofon in Strom- und Spannungsänderungen umgewandelt. Nach der Übertragung werden die Signale im Hörer wieder in Schallwellen umgewandelt.
 

Fenster schliessen

Welche Aufgabe hat die Anschlussausrüstung AA?

Die Anschlusseinrichtung ist die Einrichtung des Netzbetreibers, um die nötigen Verbindungen herstellen zu können.

Fenster schliessen

Wer definiert die Dimension, Art und Weise der Installation einer Anschlussleitung?

Der Netzbetreiber

Fenster schliessen

Wie ist die Anschlussleitung definiert?

Die Anschlussleitung beginnt bei der Anschlussausrüstung des Netzbetreibers und endet an der Netztrennstelle.

Fenster schliessen

Wie kann die Einführung durch eine Gebäudehülle erfolgen?

Sie kann unter- oder oberirdisch erfolgen. Heute praktisch nur noch unterirdisch!

Fenster schliessen

Wie ist die Netztrennstelle NTS definiert?

Die Netztrennstelle stellt die Verbindung zwischen der Anschlussleitung und der Gebäudeverkabelung her. Die NTS ist Bestandteil der Anschlussleitung.

Fenster schliessen

Wo beginnt die Gebäudeverkabelung?

An der Ausgangsseite der Netztrennstelle.

Fenster schliessen

Welche Installationsteile umfasst die Gebäudeverkabelung?

Die Gebäudeverkabelung umfasst sämtliche Installationen, die zwischen der Netztrennstelle und dem Netzabschluss liegen.
Sie beinhaltet alle Übertragungsarten über Kupfer, Lichtwellenleiter LWL, wie auch drahtlose Systeme. Die Installation endet bei der Schnittstelle zum Endgerät.
 

Fenster schliessen

Wie ist der Netzabschlusspunkt NTP definiert?

Der Netzabschlusspunkt (NTP) ist die physikalische Schnittstelle zwi-schen den Dienstleistungen des Netzbetreibers und den Telekommunikationsausrüstungen.
Der NTP kann direkt bei der Trennstelle oder innerhalb der Gebäudeverkabelung liegen.
 

Fenster schliessen

Was versteht man unter einer Anlageinstallation?

Die Anlageinstallation umfasst die Installation nach dem Netzabschluss, inklusive Endeinrichtungen.

Fenster schliessen

Welche Geräte fallen unter den Begriff Terminal Equipment (TE)?

Ein Terminal Equipment ist ein Endgerät, wie z. B. Vermittlungsanlagen Telefonapparate, Modem, Router, PC, Telefax etc.

Fenster schliessen

Welche Übertragungsart ist neben den verschiedenen Gebäudeverkabelungsvarianten ebenfalls wichtig?

Drahtlose Systeme (Schnurlos-Telefone, WLAN)

Fenster schliessen

Wer bestimmt den Standort der Netztrennstelle?

Der Standort der Netztrennstelle kann nach FDV Art. 21 der Eigentümer (Installation) bestimmen.

Fenster schliessen

Wonach richtet sich die Art der Trennstelle?

Nach der Kapazität der Anschlussleitung

Fenster schliessen

Wo wird in der Regel die Trennstelle bei einem Einfamilienhaus platziert?

In einem Kombikasten (Aussenzählerkasten). Dabei muss die Trennstelle vom Starkstrombereich durch ein separates Abteil getrennt werden.

Fenster schliessen

Welche Arbeiten müssen Sie bauseits durchführen, damit später die NTS eingespeist werden kann?

Es ist ein Rohr vom Übergabepunkt bis zur NTS (HAK) zu verlegen.

Fenster schliessen

Welchen Nutzen hat der Erdungsleiter, welcher auf eine NTS geführt wird?

Er dient als Erder für den Überspannungsschutz, d. h. er leitet Überspannungen gegen Erde ab.

Fenster schliessen

Wie reagiert ein Überspannungsableiter bei einer Überspannung (z. B. Blitzeinschlag)?

Er wird niederohmig.

Fenster schliessen

a)    Welche Art von Draht muss auf den Schutz-Potenzialausgleich geführt werden?
b)    Wie ist dieser Draht zu verlegen?
 

a)    Ein gelb-grün isolierter Cu-Draht mit mind. 2,5 mm2 Querschnitt.
b)    Auf dem kürzesten Weg
 

Fenster schliessen

Womit werden üblicherweise Anschlussleitungen aus Kupfer bei der Trennstelle ausgerüstet?

Mit einem Überspannungsschutz.

Fenster schliessen

Wie müssen Erdungsleitungen und Potentialausgleich mit dem Gebäudepotentialausgleich verbunden werden?

Durch eine kurze Erdungsverbindungsleitung.

Fenster schliessen

Wie muss die Verbindungsleitung für den Potentialausgleich bei Wohnbauten mit mehr als 10 Wohneinheiten am Gebäudepotentailausgleichsleiter angeschlossen werden?

Der Anschluss muss zur Verhinderung eines Makroelementstromes (Korrosionsgefahr) mittels einer Trennfunkenstrecke erfolgen.

Fenster schliessen

Was versteht man unter dem Begriff „NTS“?

Die NTS ist Bestandteil der Anschlussleitung und stellt die Verbindung zur Gebäudeverteilung her.

Fenster schliessen

Welche Spannung und Stromart kann bei aufgelegtem Telefonhörer zwischen der a- und b-Ader gemessen werden?

48 V DC

Fenster schliessen

Welche Spannung (DC- und AC-Anteil), Stromstärke und Frequenz kann bei abgenommenem Telefonhörer in der Zuleitung gemessen werden?

4 - 10 V DC und 380 mV AC überlagert. 15 - 50 mA
Der Summton hat eine Frequenz von 425 ± 15 Hz
 

Fenster schliessen

Welche Bezeichnungen gibt es auch noch für das Mehrfrequenzwahlverfahren?

Frequenzwahlverfahren, MFV: Mehrfrequenzverfahren, DTMF: Dual To-ne Multi Frequency

Fenster schliessen

Wie funktioniert das Mehrfrequenzwahlverfahren?

Wird eine Taste betätigt, überlagern sich zwei Frequenzen (Spalten- und Zeilenfrequenz). Es entsteht eine Mischfrequenz, die von der Zentrale als gewählte Ziffer interpretiert wird.

Fenster schliessen

Welche Spannung wird beim angerufenen Teilnehmer auf die Anschlussleitung gelegt, damit sein Telefonapparat klingelt?

Eine Spannung von 70 V AC wird der Ruhespannung von 48 V DC überlagert.

Frequenz: 25 ± 3 Hz

Fenster schliessen

Wodurch weiss die Anschlusszentrale (Swisscom), dass der Angerufene den Hörer abgenommen hat?

Der Telefonapparat wird niederohmig. Die damit verbundene Erhöhung des Schlaufenstroms wird von der Anschlusszentrale erkannt und der Ruf wird nun abgeschaltet.