Lernkarten

Karten 14 Karten
Lernende 8 Lernende
Sprache Français
Stufe Universität
Erstellt / Aktualisiert 28.12.2013 / 24.11.2020
Lizenzierung Kein Urheberrechtsschutz (CC0)
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 14 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Delir Ursachen

Strukturell   Hirnmetastasen   Meningeosis carcinomatosa   vaskulär, infektiös  Nicht strukturell - Medikamenten- Toxizität  Metabolisch (v.a. Glu, Ca2+)  Dehydratation   Volle Blase etc.  Infekt  Paraneoplastische Syndrome  Entzug (Alkohol, “Absetzen” anderer Medikamente) 
Fenster schliessen

antidepressive die auch szmodulierend wirken

Trizyklische antidepressiva

Fenster schliessen

Dyspnoe Def

Dypnoe ist was der pateitn subjektiv als Atemnot emmpfindet und esi klinisch von dem was man messe nun bobachen kann zu unterscheiden!

Fenster schliessen

Therapie der Dyspnoe palliative

nicht sättigung sonder nklinik therapierenN

mittelder wahl Opiate (morphin) wirken direkt auf atemzentrum --> reduzieren Dyspnoewahrnehmung, anxiolytisch und sedierend, 

und benzo (temesat oder Dromicum) v.a. anxiolytsich 1. Wahl Lorazepam CAVE: Delir!

weitere: Steroide (antiödematös, bronchodilator, entzhemmend) , inhal bronchodilatotro, CVcodein Diruetik

Notfallplan machen --> sicherheit!

ventilator teilweise sogar besser als sauerstoff! 

Fenster schliessen

Palliative Sedfation Mediwahl

1. Benz: Midozalom (am besten steuerbar) da hwz nicht so lang, lorazepam

2. Propofol (extrem kurz stuerebar, braucht aber viel kontrolle) in ausnahmefälle

3. Neuroleptika (haloperidol, Chlorpromazin) ev. zur ergänzung von benzos

 

Fenster schliessen

Tumorsz bedingt durch

  • Knochen Metastasen (osteolytisch-osteoblastisch
  • Tumor-INfiltration
  • Tumor-Destruktion
  • Tumor-obstruktion
  • Tumor-Volumen