Lernkarten

Gordon Kunze
Karten 184 Karten
Lernende 16 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Berufslehre
Erstellt / Aktualisiert 18.05.2014 / 13.04.2021
Lizenzierung Keine Angabe     (Netzwerkservicetechniker (HWK))
Weblink
Einbinden
6 Exakte Antworten 158 Text Antworten 20 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Nennen Sie den wesentlichen Vor- und Nachteil des NetBEUI-Protokolls.

Vorteil: kleiner Protokollstack und damit schneller Verbindungsaufbau

Nachteil: nicht routigfähig

Fenster schliessen

Welches Netzwerkprotokoll wird im Internet verwendet?

TCP/IP

Fenster schliessen

Geben Sie die vier Schichten des TCP/IP-Protokolls an?

  • Netzwerkschnittstellenschicht
  • Internetschicht
  • Transportschicht
  • Anwendungsschicht
Fenster schliessen

In der 2.Schicht des TCP/IP-Protokolls gibt es das ARP. Was ist das?

Address Resolution Protocol

Stellt die Zuordnung der IP-Adressen (Software-Adressen) zu den Adressen der Teilschicht Media Access Control (MAC) bereit, um eine MAC-Adresse (Hardware-Adresse) anzufordern.

Fenster schliessen

Erklären Sie den Unterschied zwischen TCP und UDP im TCP/IP-Protokoll.

TCP:

Stellt verbindungsorientiert ein zuverlässige Kommunikation für Anwendungen bereit, die typischerweise jeweils große Datenmengen übertragen oder eine Bestätigung für empfangene Daten benötigen. TCP garantiert die Auslieferung der Pakete, stellt die korrekte Reihenfolge der Daten sicher und fügt eine Prüfsumme an, mit der sowohl der Header des Pakets als auch die Daten auf Richtigkeit geprüft werden.

 

 

UDP

Stellt eine verbindungslose Kommunikation bereit und garantiert nicht, dass die Pakete wirklich zugestellt werden. Anendungen, die UDP verwenden, übertragen typischerweise jeweils nur geringe Datenmengen. Die zuverlässige Auslieferung liegt dabei in der Verantwortung der Anwendung.

Fenster schliessen

Wie kann man erkennen, zu welcher Klasse eine bestimmte IP-Adresse gehört? Geben Sie je ein Beispiel für die Klassen A – C.

An den führenden Bits im ersten Oktett

  • Klasse A 0XXXXXXX  Dez. 0-127
  • Klasse B 10XXXXXX  Dez. 128-191
  • Klasse C 110XXXXX  Dez. 192-223
Fenster schliessen

Erklären Sie die Funktionsweise des Raid1

RAID Level 1 gewährleistet die Datenredundanz durch das Duplizieren der Daten auf verschiedenen Festplatten.. Dieses System ist ideal als Einstiegslevel für kleinere Anwendungen geeignet, da es auch schon mit nur zwei Festplatten eingesetzt werden kann. Da allerdings eine Festplatte die gesamten Daten in gespiegelter Form enthält, sind die Kosten pro Megabyte recht hoch (Faktor 2). Diese Datenverwaltungsform wird auch als "mirroring" (Spiegelung) bezeichnet.

Fenster schliessen

Erklären Sie die Funktionsweise des Raid5.

Im Raid Level 5 werden die Nutzdaten auf alle Platten verteilt, Die Sicherungsdaten (Paritätsdaten) werden ebenfalls auf alle Platten verteilt, Es werden mindestens 3 drei Festplatten benötigt

Beim Ausfall kann maximal eine Platte aus den Paritätsdaten den Inhalt der defekten Platte wieder herstellen.

Raid 5 ist im Fehlerfall und während dem Rekonstruieren der fehlerhaften Platte sehr langsam