Lernkarten

Dorothe Brigger
Karten 39 Karten
Lernende 35 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Andere
Erstellt / Aktualisiert 01.07.2011 / 16.09.2020
Lizenzierung Kein Urheberrechtsschutz (CC0)
Weblink
Einbinden
25 Exakte Antworten 13 Text Antworten 1 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Was sind ACE-Hemmer?

ACE-Hemmer sind blutdrucksenkende Arzneimittel, die unter anderem bei Bluthochdruck, Herzinsuffizienz und nach einem Herzinfarkt verabreicht werden. Zu den häufigsten unerwünschten Wirkungen gehört ein trockener Reizhusten, der eine Umstellung auf ein and

Fenster schliessen

Wirkung von ACE-Hemmer?

blutdrucksenkend gefässerweiternd (antivasokonstriktiv) antihypertroph verminderte Aldosteron-Synthese und -Sekretion harntreibend natriuretisch kaliumretinierend

Fenster schliessen

Indikationen für ACE-Hemmer

Hypertonie Herzinsuffizienz Zustand nach Myokardinfarkt Rezidivprophylaxe eines Schlaganfalls Koronare Herzkrankheit

Fenster schliessen

Unerwünschte Wirkung der ACE-Hemmer

trockener Reizhusten

Fenster schliessen

Was sind Betablocker

blutdrucksenkende Arzneimittel

Fenster schliessen

Wirkung der Betablocker

blutdrucksenkend

Fenster schliessen

Indikation für Betablocker

Hypertonie Herzinsuffizienz Arrhythmie Koronare Herzkrankheit: Angina pectoris Prophylaxe nach Myokardinfarkt Migräneprophylaxe Glaukom (okulär) Angstbedingte akute somatische Beschwerden und Tachykardien (z.B. Aufregung, Lampenfieber) Funktionelle, sympa

Fenster schliessen

Was sind Sartane

blutdrucksenkende Arzneimittel

Fenster schliessen

Wirkung der Sartane

antivasokonstriktiv - gefässerweiternd antihypertroph verminderte Aldosteron-Synthese und -Sekretion wassertreibend natriuretisch kaliumretinierend Wirkmechanismus Sartane sind selektive Antagonisten von Angiotensin II am AT1-Rezeptor. Sie heben die Wirku
Fenster schliessen

Indikation für Sartane

Hypertonie, Hypertonie mit linksventrikulärer Hypertrophie Herzinsuffizienz Nephropathie bei Typ II-Diabetikern Status nach Herzinfarkt Struktur und Strukturbeispiel Valsartan

Fenster schliessen

Votum

Antihypertonika
Fenster schliessen

Cosaar

Antihypertonika
Fenster schliessen

Inderal

Betablocker
Fenster schliessen

Sotalex

Betablocker
Fenster schliessen

Concor

Betablocker
Fenster schliessen

Zestril

ACH-Hemmer
Fenster schliessen

Beloc ZOK

Betablocker
Fenster schliessen

Nebilet

Betablocker
Fenster schliessen

Trasicor

Betablocker
Fenster schliessen

Tenormin

Betablocker; Antihypertonika
Fenster schliessen

Diovan

Antihypertonika
Fenster schliessen

Aprovel

Antihypertonika
Fenster schliessen

Was sind Antihypertonika?

Antihypertonika sind blutdrucksenkende Arzneimittel zur Behandlung des Bluthochdrucks. Die einzelnen Arzneimittelgruppen haben vielfältige weitere Wirkungen und werden bei zahlreichen Erkrankungen eingesetzt.

Fenster schliessen

Antimykotika

Antimykotika sind Arzneimittel zur Behandlung von Pilzinfektionen, wie etwa Fusspilz, Nagelpilz oder Scheidenpilz. Die meisten Antimykotika stören die Bildung der Zellwände der Pilze und hemmen sie so im Wachstum oder töten sie ab.

Fenster schliessen

Lamisil

Antimykotika
Fenster schliessen

Ampho-Moronal

Antimykotika
Fenster schliessen

Mycostatine

Antimykotika
Fenster schliessen

Xanax

Benzodiazepine
Fenster schliessen

Was sind Diuretika?

Diuretika sind wassertreibende Mittel, welche die Bildung und Ausscheidung von Harn fördern. Sie schwemmen Wasser und Mineralsalze aus, senken den Blutdruck und entlasten das Herz. Sie werden bei Wasseransammlungen im Körper, bei hohem Blutdruck und Herzschwäche angewendet.

Fenster schliessen

Indikationen für Diuretika

Hypertonie; Oedeme; Höhenkrankheit