Flashcards

Flashcards 332 Flashcards
Students 37 Students
Language Deutsch
Level Primary School
Created / Updated 17.03.2015 / 03.03.2020
Licencing Not defined
Weblink
Embed
0 Exact answers 0 Text answers 332 Multiple-choice answers
Close window

Welche der folgenden Aussagen stimmt nicht mit offiziellen

statistischen Angaben überein?

a)In den ersten Jahren nach dem 2.Weltkrieg lag die Scheidungsquote zunächst höer als vor dem Krieg

b)zwischen 1956 und 1962 sank die Scheidungsquote auf 4%

c)Die höchste Scheidungsquote zwischen 1950 und 2007 weist das Jahr 2003 auf.

d)Seit 1950 hat sich die Scheidungsquote bis 2007 auf über 50% erhöht.

e)Die Anzahl der Eheschließungen ist sei 1950 deutlich gesunken.

Close window

Welche der folgenden Aussagen zum Moralbegriff ist zutreffend?

A. Aus verantwortungsethischer Perspektive kann eine Handlung moralisch schlecht sein, selbst wenn

B. Im Alltag wird ein normativer Moralbegriff verwendet

C. Nützlichkeitserwägungen sind charakteristisch für die Gesinnungsethik

D. In der Moralpsychologie wird überwiegend ein normativer Moralbegriff verwendet

E. Deontologische Moralbegründungen gehören in den Bereich der Verantwortungsethik

Close window

Welche der folgenden Aussagen zum Begriff „moralischer

Realismus“ von Piaget ist zutreffend?

A. Moralischer Realismus kennzeichnet die heteronome Moral

B. Moralischer Realismus beruht auf die Zusammenarbeit und Kooperation der Kinder untereinander

C. Das Kind hält jeder handlung für gut, die die Regeln der Erwachsenen verletzt

D. Moralischer Realismus entspricht der konventionellen Moral

E. Eine Regel wird nicht einfach wörtlich genommen, sondern ihrem Sinn nach interpretiert

Close window

Welche Aussage gehört zur Ebene der konventionellen Moral im

Sinne von Kohlberg?

A. Richtiges Verhalten heißt, seine Pflicht zu tun, Autorität zu respektieren, und für die gegebene

B. Nichthinterfragte Macht und Vermeidung von Strafe gelten als Werte an sich.

C. Außerhalb des gesetztlioch festgelegten Bereichs basieren Verpflichtungen auf freier

D. Das Recht wird definierte durch eine bewusste Entscheidung in Bezug auf selbst gewählte ethische

E. Drundzüge von Fairness, Gegenseitigkeit und Sinn für gerechte Verteilung sind zwar