Lernkarten

Karten 84 Karten
Lernende 76 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Grundschule
Erstellt / Aktualisiert 05.08.2015 / 26.02.2019
Lizenzierung Keine Angabe
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 0 Text Antworten 84 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

M9 Kus 24 WS 14/15

 

Welche Maßnahmen gehören zu den 8 Schritten der Instruktionsoptimierung nach Weinert (1987) ? 

Konkretisierung der Lernziele

Diagnose relevanter Lernvoraussetzungen

Abbau von interindividuellen Unterschieden der Lernprozesse

Steuerung und Unterstützung der individuellen Lernprozesse

Diagnose der Lernergebnisse

Fenster schliessen

M9 Kus 24 WS 14/15

Was fällt im Projekt "COACTIV" in Bereich Professionswissen? 

Beratungswissen

Selbstwirksamkeitserwartungen

Überzeugung zu schulischen & unterrichtlichen Phänomenen

Lernzielorientierung

Pädagogisches Wissen

Fenster schliessen

M9 Kus 24 WS 14/15

Welche Aussagen zu den professionellen Kompetenzen von Lehrkräften stimmen? 

Shulman (1997) unterscheidet u.a. allg. pädagogisches Wissen und fachdidaktisches Wissen

Empirisch zeigt sich eine nur geringe Korrelation zwischen dem Fachwissen und dem fachdidaktischen Wissen von Lehrkräften

Lehrerüberzeugungen können nach Pajares (1992) drei Effekte haben: Einen Filtereffekt, einen motivierenden Effekt und einen Steuereffekt

nach Maslach und Kollegen zeichnet sich Burnout durch die Symptome emotionale Erschöpfung, Depersonalisierung und ein Gefühl verminderter Leistungsfähigkeit aus.

Der Gesundheitsyp, der auf Basis des AVEM identifiziert werden kann, zeichnet sich durch ein moderates Engagement bei gleichzeitig hoher Widerstandsfähigkeit aus.

Fenster schliessen

M9 Kus 24 WS 13/14

Was sind wichtige Tätigkeitsfelder Pädagogischer Psychologen? 

Schulpsychologische Dienste

Forschung, Wissenschaft und Lehre

Unterrichtsorganisation

Organisations- und Berufsberatung

Entwicklung und Anwendung von Unterrichtsmedien

Fenster schliessen

M9 Kus 24 WS 13/14

Pädagogische Psychologie 

wendet sich nur an Lehrer

beschäftigt sich vorrangig mit motivationalen Kompetenzen der Lernenden

Schwerpunkt Lehrern/Lernen

Gruppen von Schülern

Erziehungswissenschaft

Fenster schliessen

M9 Kus 24 WS 13/14

Begriff Erziehung 

Erziehungsziele bezeichnen Sollvorstellungen die durch intentionale Veränderungen angestrebt werden.

Reifung stellt eine Sonderform der Erziehung dar.

Erziehung ist spezifische Form der Verhaltensmodifikation.

Erziehung ist unidirektional.

Die Psychologie unterscheidet im Gegensatz zur Pädagogik zwischen intentionaler und funktionaler Erziehung

Fenster schliessen

M9 Kus 24 WS 13/14

Wissenspsychologie 

Bei der Anwendungsqualität des Wissens beim Denken und Handeln geht es um den Begriff Kompetenz.

Repräsentation und Organisation sind wesentliche Bestandteile der Wissenspsychologie

Untersucht den Zusammenhang zwischen Persönlichkeitseigenschaften und Vernetzung von Wissen

Um anwendbares Wissen zu schaffen, sollten folgende Funktionen erfüllt sein: Wiederholen, Organisieren, Elaborieren, metakognitives Planen und Regulieren.

Die Wissenspsychologie untersucht Denkprozesse unter Bezugnahme auf soziale und praktische Intelligenz.

Fenster schliessen

M9 Kus 24 WS 13/14

Epistemologische Überzeugungen 

beeinflusst die Informationsverarbeitung

es gibt prozedurale und deklarative epistemische Überzeugungen

beeinflussen die Entstehung des Pygmalion- Effekts

beeinflussen das Lernverhalten

sind subjektive Vorstellung über Wissen