Lernkarten

Karten 35 Karten
Lernende 1 Lernende
Sprache English
Stufe Grundschule
Erstellt / Aktualisiert 22.01.2016 / 21.02.2016
Lizenzierung Keine Angabe
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 35 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Was ist ein strategisches Geschäftsfeld und wie lässt es sich von strategischen Geschäftseinheiten abgrenzen?

SGF

  • Homogener Ausschnitt aus der Mikroumwelt und ist klar von anderen GF unterscheidbar
  • Werden nach unternehmensexternen, marktorientieren Gesichtpunkten gebildet
  • Teilmarkt, der eindeutig von anderen GF abhebt

Abgrenzungen zu SGE

  • SGE bilden unternehmensinterne, organisatorische Verankerung der SGF
  • SGE sind eigenständige, von anderen GE unabhängiige Marktaufgaben
  • SGE und SGF sind deckungesgleich: ein SGF kann von mehreren SGE barbeitet werden un umgekehrt (SGE != SGF)
Fenster schliessen

Definieren Sie den Begriff Marktsegmentierung.

Aufteilung des Gesamtmarktes bezüglich ihrer Marktreaktion intern homogene und untereinander heterogene Untergruppen.

Die können als eigene Zielmärkte angesehen und mit spezifischem Marketing-Mix erreicht werden.

Fenster schliessen

Welche Marktsegmentierungskriterien kenen Sie und welche Anforderungen werden an diese gestellt?

Kriterien

  • Soziodemografische Kriterien (Alter, Familienstand, Geschlecht)
  • Psychografische Kriterien (Preisbewusstsein, Modeorientierung)
  • Geografische Kriterien (Stadt, Umland)
  • Verhaltensorientierte Kriterien (Häufigkeit, Anlassorientierung)

Anforderung

  • Kaufrelevanz
  • Messbarkeit
  • Erreichbarkeit
  • Handlungsfähigkeit
  • Wirtschaftlichkeit
  • Zeitliche Stabilität
Fenster schliessen

Erläutern Sie die Kreuzpreiselastizität unter Verwendung eines selbstgewählten Beispiels.

Kreuzpreiselastizität

Gibt relative Veränderung der Absatzmenge von Produkt A bei Preisänderung von Pordukt B an.

Positive

  • Subsituionsprodukte, miteinander konkurrierende /sich gegenseitig ersetzen
  • Steigender Preis A (Windows) - > Steigende Nachfrage B (Linux)

Negative

  • Komplementäre Produkte, sich gegenseitig ergänzen
  • Steigender Preis A (Drucker) - > Sinkende Nachfrage B (Druckerpatronen)
Fenster schliessen

Welche Analysemethoden zur Ableitung von Strategien kennen Sie?

Erläutern Sie diese kurz.

SWOT Analyse

  • Dient Positionsbestimmung und Strategieentwicklung des Unternehmens
  • Zeigt ob ein neues SGF erfolgreich eingeführt werden kann
  • Chancen & Risiken, Schwächen & Stärken

Lebenszyklusanalyse

  • Zeigt Zeitverlauf des gesamten Marktes
  • 4 Phasen: Einführung, Wachstum, Stagnation, Schrumpfung

Portpolioanalyse

  • Zeigt durch Finanzierungsbedarf und Umsatzgenerierung, ob ein Pordukt noch rentable ist
  • Finanzbedarf gering, Umsatz gering - > "poor dog" - > Desinvestionsstrategie
  • Finanzbedarf hoch, Umsatz gering - > "quastion marks" - > Offensiv- oder Desinvestitionstrategie
  • Finanzbedarf hoch, Umsatz hoch - > "stars" - > Investionsstrategie
  • Finanzbedarf gering, Umdatz hoch - > "cash cow" - > Abschöpfungsstrategie

Gap-Analyse

  • Zeigt Differenz zwischen Sollzustand und ohne zusätliche Aktivitäten erreichbaren Zusand udn wie die Lücke geschlossen werden kann

Wertkettenanalyse

Kostenorientierte Analysekonzepte

Fenster schliessen

Welche Marktstrategien gibt es?

Erläutern Sie jeweils eine kurz.

Kundenorientiere Strategie

1. Markfeldstrategie (Festlegung der Art der Produkt-Markt-Kombination)

  • neue oder gegenwärtige Produkte in neue oder gegenwärtige Märkte

2. Marktstimulationsstrategie (Bestimmung der Art und Weise der Marktbeeinflussung)

  • Qualitätswettbewerb oder Preiswettbewerb

3. Marktpazellierungsstrategie = Segmenierung (Festlegung der Differenzierung der Markbearbeitung)

  • Massenmarketing oder Segmentierungsmarketing

4. Marktarealstrategie (Bestimmung es Markt- / Absatzraumes)

  • Nationer oder Internationer Absatzpolitik

Konkurrenzorientierte Strategien

  • Kostenführerschaft (durch geringe Preise höhere Marktanteile generien)
  • Differenzierung
  • Fokussierung (auf bestimmtenTeilmarkt)
  • Outpacing ( Kombination kosten- & qualitätsorientierter Strategien)
Fenster schliessen

Was verstehen Sie unter Customer - Relationship - Marketing?

  • Kundenorientierte Strategie
  • Weiterführung des Segmentierungsgedankens
  • Aufbau und Pflege von Geschäftsbeziehungen zu Einzelpersonen (one-to-one Marketing)
  • Bewusste Gestaltung aller Kontakte zum Kunden im Lebenszyklus einer Geschäftsbeziehung
  • Indentifikation besonders profitabler Geschaftsbeziehungen (Customer-Lifetime-Value)
  • Lückenlose Sammlung & Akualisierung der Kundendaten ( Database Marketing)
Fenster schliessen

Erläutern Sie den Outpacing - Ansatz an einem selbstgewählten Beispiel.

Ziel: Produktpreis reduzieren und gleichzeitige Qualitätsverbresserung des Produktes, um es für Kunden attraktiver zu machen und im  Vergleich zur Konkurrenz Marktanteile zu erhöhen.

Günstigere Spielekonsole hat technische Vorteile im Vergleich zu einer anderen Konsole