Cartes-fiches

Xenia Imbach
Cartes-fiches 44 Cartes-fiches
Utilisateurs 5 Utilisateurs
Langue Deutsch
Niveau Université
Crée / Actualisé 29.12.2012 / 03.11.2019
Attribution de licence Pas de droit d'auteur (CC0)
Lien de web
Intégrer
0 Réponses exactes 44 Réponses textes 0 Réponses à choix multiple
Fermer la fenêtre

Verteilung der Auflage von Zeitungen (%)

Eine kleine Zahl Titel realisieren grosse Anteile an der Gesamtauflage: Fünf Titel realisieren 41%; zehn Titel realisieren 61%; 15 Titel realisieren 73%.

Fermer la fenêtre

Faktoren in den sozialen Umwelten, die eingrenzen, die gemeinsame (allenfalls einheitliche) Orientierungen schaffen, Rahmen setzen, homogenisierend wirken können:

Macht – Recht, Poltik; Geld (Kapital) – Wirtschaft.

Fermer la fenêtre

Faktoren in den sozialen Umwelten, die ausgrenzen, die unterschiedliche, vielfältige (allenfalls nicht miteinander vereinbare) Orientierungen schaffen, heterogenisierend, differenzierend wirken können:

Sprache – Kultur

-->

Problem: Vereinbarkeit mit der Idee der Willensnation: Wer klammert die Schweiz zusammen?

Fermer la fenêtre

Billag kosten

  • Radio CHF 169 p.a. / Fernsehen CHF 293 p.a. macht insgesamt CHF 462.

Fermer la fenêtre

Durchschnittspreis Tageszeitung im Einzelverkauf?

Durchschnittspreis Tageszeitungsabo?

  • Durchschnittlich kostet eine CH-Tageszeitung (6 Ausgaben) im Einzelverkauf CHF 2.70.

  • Im Jahresabonnement CHF 374.00

Fermer la fenêtre

Abogebühren Schweizer Zeitungen

  • Der Landbote CHF 346.00 [ 666.00 ], online 205.00 / Tages- Anzeiger 420.00 [ Studierende 210.00 ] E-Paper 289.00 / NZZ 595.00 ; NZZ-Kombi 698.00 ( beide mit Zugriff E-Paper) / Blick 333.00 / AZ mit «Der Sonntag» 435.00 / «Neues Bülacher Tagblatt» 332.00 [ 612.00 ]

Fermer la fenêtre

1.Wieviel % der Billaggebühren gehen an die SRG? 2. Wer entscheidet über die Höhe der Billag?

1. 91% (1’175 Millionen)

2. Bundesrat

Fermer la fenêtre

Reduktion der Werbeeinnahmen in den letzten 25 Jahren

  • Im langjährigen Trend (letzte 25 Jahre) werden die Werbeaufwendungen von der Presse; insgesamt aber auch von den publizistischen Medien weg verlagert – hin vor allem zur Direktwerbung/Internet.

  • •  Die besondere Bedeutung der Werbeeinnahmen für publizistische Medien liegt darin, dass Umsatz und Ertrag der Medienunternehmen direkt mit diesen korrelieren.