Lernkarten

Nikola Tatalovic
Karten 34 Karten
Lernende 8 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Universität
Erstellt / Aktualisiert 13.01.2013 / 13.11.2016
Lizenzierung Kein Urheberrechtsschutz (CC0)
Weblink
Einbinden
34 Exakte Antworten 0 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten

1/34

Fenster schliessen

Leistungskriterien für Drucker

Druckergeschwindigkeit, Auflösung (dpi), Farben, Papiertransport, Papiergrösse, Lärmbel., Anschaffungskosten, Betriebskosten
Fenster schliessen

Serielle Schnittstelle

Bitweise Übertragung von Daten. Schnell, da jedes Bit einzeln übertragen wird!
Fenster schliessen

Parallele Schnittstelle

Byteweise Übertragung von Daten. Wird heute nicht mehr gebraucht!
Fenster schliessen

Was ist ein Betriebssystem?

Umfasst alle Programme, die zur Inbetriebnahme des Rechners erforderlich sind. Hardware wird erst durch das Betriebssystem einsetzbar.
Fenster schliessen

Aufgaben des Betriebssystems

Kommando Interpreter, Prozessmanager, Speicher Manager, I/O Manager, Dateisystem, Sicherheitsmon., Kern, Gerätetreiber
Fenster schliessen

Betriebsarten nach Anz. Programme: Einprogrammbetrieb

Single Tasking. Aufträge werden nacheinander bearbeitet. Das aktuelle Programm erhält sämtliche Ressourcen.
Fenster schliessen

Betriebsarten nach Anz. Programme: Mehrprogrammbetrieb

Multi Tasking. Mehrere Programme bekommen abwechselnd Ressourcen zugeteilt.
Fenster schliessen

Betriebsarten nach Anz. Benutzer: Einbenutzerbetrieb

Single Using: Einzelplatzsystem. Zugriff auf einzelne Ressourcen über das Netz möglich. Nachteil: schlechte Ressourcenauslastung.
Fenster schliessen

Betriebsarten nach Anz. Benutzer: Mehrbenutzerbetrieb

Multi Using. Viele Datenstationen sind gleichzeitig von einem Rechner zu bedienen. Voraussetzung: Mehrprogrammbetrie, hohe Leistung. Nachteil: komplex, höhere System-Anforderungen.
Fenster schliessen

Art der Kommunikation mit dem Rechner: Stapelverarbeitung

Batch Processing. Der Auftrag ist von Anfang an vollständig definiert, wird in eine Warteschlange gestellt und abgearbeitet, wenn er dran kommt.
Fenster schliessen

Art der Kommunikation mit dem Rechner: Dialogverarbeitung

Der Benutzer definiert seinen Auftrag schrittweise am Bildschirm.
Fenster schliessen

Art der Kommunikation mit dem Rechner: Prozessverarbeitung

Messdaten steuern einen physikalisch-technischen Prozess.
Fenster schliessen

Rechnerklassen

Kleinstrechner, Mikrorechner, Mittlere Systeme, Grossrechner, Superrechner.
Fenster schliessen

Client-Server-Modell

Die Client-Server-Architektur ist ein Architekturmodell für Software mit dem Ziel, die Ressourcen der beteiligten Systeme optimal zu nutzen.
Fenster schliessen

Middleware

Trend der Dezentralisierung und der verteilten Verarbeitung. Mechanismen und Technologien, welche die verschiedenen Softwarekomponenten verbinden.
Fenster schliessen

Informatik als Wissenschaft

Informatik befasst sich als Wissenschaft mit der maschinellen Verarbeitung und Übermittlung von Daten.
Fenster schliessen

Wirtschaftsinformatik

Wirtschaftsinformatik etabliert sich als Realwissenschaft, die sich mit Informations- und Kommunikationssystemen in Unternehmen beschäftigt. Ziel ist die sinnhafte Vollautomation! (Maschinen statt Menschen, dort wo sinnvoll!)
Fenster schliessen

TIME Industrie

Telekommunikation, Informationstechnik, Medien, Elektronik -> Chance, neue Produkte zu entwickeln!
Fenster schliessen

Was ist Information?

Eine Information ist für seinen Empfänger eine neue Erkenntnis, verbunden mit einem Zweckbezug oder Nutzen.
Fenster schliessen

3 Ebenen der Information

Syntaktische, Semantische und Pragmatische Ebene
Fenster schliessen

Was sind Informationssysteme?

Computergestützte Informationssysteme sind soziotechnische Systeme, die aus menschlichen und maschinellen Komponenten bestehen. Zielsetzung ist, die richtigen Informationen in der richtigen Menge, in der richtigen Form, Zeit und Ort zur Verf. zu stellen.
Fenster schliessen

Was ist Hardware?

Alle materiellen, physischen Komponenten eines Rechnersystems werden als Hardware bezeichnet.
Fenster schliessen

Was ist Software?

Software bezeichnet alle immateriellen Komponenten eines Rechnersystems.
Fenster schliessen

EVA-Prinzip?

Eingabe, Verarbeitung, Ausgabe, Speicherung
Fenster schliessen

Was ist ein Bit?

Bit ist die kleinste Informationseinheit. Nimmt nur 2 Werte an (0/1). Datenübertragung wird in Bit gemessen.
Fenster schliessen

Was ist ein Byte?

Byte ist die Kombination von 8 Bit - erlaubt 256 verschiedene Zeichen. Speichergrössen werden in Byte angegeben.
Fenster schliessen

Was sind Codes?

Welches Zeichen durch welches Byte rechnerintern repräsentiert werden soll, regeln Zuordnungsvorschriften, Codes genannt. z.B. ASCII, Unicode
Fenster schliessen

Was sind Codepages?

Mit der Hilfe von sogenannten Codepages könen länderspezifische Zeichen dargestellt werden. Zeichen aus versch. Codepages können nicht kombiniert werden!
Fenster schliessen

Was ist ein Unicode?

Um die Schriftzeichen aller gängigen Sprachen einheitlich darstellen zu können, wurde Unicode eingeführt.
Fenster schliessen

Aufbau des Rechners?

Eingabegerät, Zentraleinheit, Externer Speicher, Ausgabegerät