Lernkarten

Karten 230 Karten
Lernende 131 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Andere
Erstellt / Aktualisiert 11.01.2014 / 18.12.2021
Lizenzierung Namensnennung (CC BY)     (Controller-Akademie)
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 0 Text Antworten 230 Multiple Choice Antworten

1/230

Fenster schliessen

IFRS 3 - UNTERNEHMENSZUSAMMENSCHLÜSSE

Ist der folgende Sachverhalt beim Erwerb einer neuen Tochtergesellschaft (100% Beteiligung) im Jahr 2012 bei der Neubewertung zu berücksichtigen? Wenn ja, mit welchem Betrag?

Der Maschinenpark wird untersucht und festgestellt, dass die Anlagen einen Nutzungswert von 8 statt 6 Jahre haben und daher um 1.8 MCHF zu stark abgeschrieben wurden.

Erhöhung des Nettovermögens um 1.8 MCHF

Keine Erhöhung des Nettovermögens

Fenster schliessen

IFRS 3 - UNTERNEHMENSZUSAMMENSCHLÜSSE

Ist der folgende Sachverhalt beim Erwerb einer neuen Tochtergesellschaft (100% Beteiligung) im Jahr 2012 bei der Neubewertung zu berücksichtigen? Wenn ja, mit welchem Betrag?

Die Kosten der Übernahme belaufen sich 300 TCHF. Darin enthalten sind 50 TCHF für allgemeine Verwaltungs- und Vertriebskosten.

Verminderung des Nettovermögens um 250 TCHF

Verminderung des Nettovermögens um 300 TCHF

Keine Verminderung des Nettovermögens

Fenster schliessen

IFRS 3 - UNTERNEHMENSZUSAMMENSCHLÜSSE

Ist der folgende Sachverhalt beim Erwerb einer neuen Tochtergesellschaft (100% Beteiligung) im Jahr 2012 bei der Neubewertung zu berücksichtigen? Wenn ja, mit welchem Betrag?

Die Liegenschaft wird neu bewertet und es stellt sich heraus, dass sie bisher um 2.6 MCHF zu tief bewertet wurde.

Erhöhung des Nettovermögens um 2.6 MCHF

Keine Erhöhung des Nettovermögens

Fenster schliessen

IFRS 3 - UNTERNEHMENSZUSAMMENSCHLÜSSE

Ist der folgende Sachverhalt beim Erwerb einer neuen Tochtergesellschaft (100% Beteiligung) im Jahr 2012 bei der Neubewertung zu berücksichtigen? Wenn ja, mit welchem Betrag?

Die Vorsorgeverpflichtung berücksichtigt nicht die vollen versicherungsmathematischen Verluste und ist daher um 0.5 MCHF zu tief angesetzt.

Reduktion des Nettovermögens um 0.5 MCHF

Keine Reduktion des Nettovermögens

Neutrale Reduktion des Nettovermögens um 0.5 MCHF

Fenster schliessen

IFRS 3 - UNTERNEHMENSZUSAMMENSCHLÜSSE

Ist der folgende Sachverhalt beim Erwerb einer neuen Tochtergesellschaft (100% Beteiligung) im Jahr 2012 bei der Neubewertung zu berücksichtigen? Wenn ja, mit welchem Betrag?

Im Jahr 2014 wird es aufgrund des festgestellten Synergiepotential zum Stellenabbau kommen. Der detaillierte Restrukturierungsplan ist aber noch nicht bearbeitet. Der Barwert der geschätzten Kosten beläuft sich auf 2.0 MCHF.

Reduktion des Nettovermögens um 2.0 MCHF

Keine Reduktion des Nettovermögens

Fenster schliessen

IFRS 3 - UNTERNEHMENSZUSAMMENSCHLÜSSE

Wie ist ein Badwill (Lucky Buy) zu behandeln?

Passivieren und über 5 Jahre erfolgswirksam abschreiben

Passivieren und über 5 Jahre erfolgsneutral abschreiben

Passivieren und jährlich neu beurteilen

Sofort erfolgswirksam ausbuchen

Sofort erfolgsneutral ausbuchen

Fenster schliessen

IFRS 8 - SEGMENTBERICHTERSTATTUNG

Die Kollektivgesellschaft ABC ist eine Personengesellschaft mit mehreren Geschäftssegmenten. Das Unternehmen erstellt freiwillig einen Abschluss nach IFRS. Muss der IFRS-Abschluss eine Segmentsberichterstattung enthalten?

Ja

Nein

Fenster schliessen

IFRS 8 - SEGMENTBERICHTERSTATTUNG

Die Sonderegger & Company Kollektivgesellschaft ist eine internationale Beratungsgesellschaft mit mehren Unternehmenssparten. Das Unternehmen erstellt freiwillg einen Abschluss nach IFRS. Muss der Abschluss eine Segmentsberichterstattung beinhalten?

Nein, die Segementsberichterstattung muss nicht erstellt werden.

In IFRS gibt es kein Wahlrecht: Die Segmentberichterstattung ist zu erstellen.

Fenster schliessen

IFRS 8 - SEGMENTBERICHTERSTATTUNG

Welche Angaben müssen von einem Unternehmen gemacht werden, wenn es in den Anwendungsbereich von IFRS 8 fällt.

Informationen über Produkte und Dienstleistungen

Informationen über geografische Gebiete

Informationen über die 5 grössten Kunden

Fenster schliessen

IFRS 8 - SEGMENTBERICHTERSTATTUNG

Welche Aussage der folgenden Aussgen zur Segmentsberichterstattung ist korrekt?

Wenn eine Firma nur ein Segment hat, muss dieses nicht ausgewiesen werden.

Wenn ein externer Kunde einer Firma einen Erlös von 10% oder mehr generiert, dann muss der Name des Kunden und das Segment angegeben werden.

Keine Aussage ist korrekt.

Fenster schliessen

IFRS 8 - SEGMENTBERICHTERSTATTUNG

Welche qualitativen Kriterien muss ein Segment erfüllen?

Finanzinformationen sind erhältlich

Das Geschäftssegement erwirtschaftet Erträge (Umsätze). Die Aufwendungen können im Rahmen der Kostenrechnung umgelegt werden.

Die Finanzzahlen des Geschäftssegments werden regelmässig durch die Konzernleitung überwacht.

Sämtliche Teile der Unternehmung müssen den Geschäftssegmenten zugeordnet werden.

Fenster schliessen

RAHMENKONZEPT

Was bedeutet Wesentlichkeit nach IFRS

Wesentlich sind Informationen in der Jahresrechnung, die – werden sie weggelassen oder falsch dargestellt – den Adressaten der Jahresrechnung in den darauf basierenden Entscheidungen massgebend beeinflusst.

Informationen sind wesentlich, wenn Ihr Weglassen oder ihre fehlerhafte Darstellung, die auf der Basis des Abschlusses getroffenen wirtschaftlichen Entscheidungen der Adressaten beeinflussen können.

Der Grundsatz der Wesentlichkeit konkretisiert den Grundsatz der Wirtschaftlichkeit insoweit, als er bestimmt, daß nur dann Vereinfachungen begründet werden können, wenn sich hieraus keine Informationsnachteile für die Adressaten ergeben.

Fenster schliessen

RAHMENKONZEPT

Was versteht IFRS unter dem Vorsichtsprinzip?

Das Vorsichtsprinzip verlangt, dass bei Ungewissheiten, vor allem im Zusammenhang mit der Bewertung von Aktiven und der Bildung von Rückstellungen die weniger optimistische und damit vorsichtigere Variante gewählt wird.

Unter Vorsichtsprinzip wird der Grundsatz verstanden, wonach bei der Bilanzierung alle Risiken und Verluste angemessen zu berücksichtigen sind. Dies ist anzuwenden, wenn aufgrund unvollständiger Informationen und Ungewissenheit Spielräume entstehen.

Vorsicht bedeutet, dass ein gewisses Mass an Sorgfalt bei der Ermessensausübung, die für die erforderliche Schätzungen unter gewissen Umständen erforderlich ist, einbezogen wird. Die Bildung von stillen Reserven ist aber dadurch nicht gestattet.

Fenster schliessen

RAHMENKONZEPT

Welche Bestandteile umfasst der IFRS-Konzernabschluss?

Bilanz/Erfolgsrechnung

Mittelflussrechnung

Eigenkapitalnachweis

Anhang

Lagebericht und Risikobeurteilung

Fenster schliessen

RAHMENKONZEPT

Wer ist der primäre Adressat der finanziellen Berichterstattung nach IFRS?

Kunden

Investoren

Kreditgeber

Arbeitnehmer

Regierungen und ihre Institutionen

Fenster schliessen

IAS 1 - DARSTELLUNG DES ABSCHLUSS

Darf ein Unternehmen auf einzelne Standards verzichten?

Ja

Nein

Fenster schliessen

IAS 1 - DARSTELLUNG DES ABSCHLUSSES

Handelt es sich bem folgenden Sachverhalt um einen lang- oder kurzfristigen Vermögenswert (Anlage-/Umlaufvermögen) resp. um eine lang- oder kurzfristige Verbindlichkeit (Fremdkapital)?

Als Roboterproduzent haben Sie immer einige Geräte zu Vorführzwecken in der Eingangshalle. Immer wieder kommt es vor, dass eines der Geräte verkauft oder als Ersatzteillager verwendet wird. Manche Geräte stehen allerdings schon seit Jahren dort.

Anlagevermögen

Umlaufvermögen

kurzfristiges Fremdkapital

langfristiges Fremdkapital

Fenster schliessen

IAS 1 - DARSTELLUNG DES ABSCHLUSSES

Handelt es sich bem folgenden Sachverhalt um einen lang- oder kurzfristigen Vermögenswert (Anlage-/Umlaufvermögen) resp. um eine lang- oder kurzfristige Verbindlichkeit (Fremdkapital)?

Die für den Konzernabschluss ermittelten latenten Steuern entfallen im Wesentlichen auf das Vorratsvermögen.

Umlaufvermögen

Anlagevermögen

Kurzfristiges Fremdkapital

Langfristiges Fremdkapital

Fenster schliessen

IAS 1 - DARSTELLUNG DES ABSCHLUSSES

Handelt es sich bem folgenden Sachverhalt um einen lang- oder kurzfristigen Vermögenswert (Anlage-/Umlaufvermögen) resp. um eine lang- oder kurzfristige Verbindlichkeit (Fremdkapital)?

Ein Lieferant, von dem Sie Rohstoffe für die Fertigung beziehen, räumt Ihnen ein Zahlungsziel von 18 Monaten ein.

Umlaufvermögen

Anlagevermögen

Kurzfristiges Fremdkapital

Langfristiges Fremdkapital

Fenster schliessen

IAS 1 - DARSTELLUNG DES ABSCHLUSSES

Handelt es sich bem folgenden Sachverhalt um einen lang- oder kurzfristigen Vermögenswert (Anlage-/Umlaufvermögen) resp. um eine lang- oder kurzfristige Verbindlichkeit (Fremdkapital)?

Sie beziehen Rohstoffe von einem Lieferanten. Das Zahlungsziel ist 18 Monate. Sie finanzieren diese Verbindlichkeit durch einen Bankredit mit gleicher Laufzeit.

Umlaufvermögen

Anlagevermögen

Kurzfristiges Fremdkapital

Langfristiges Fremdkapital

Fenster schliessen

IAS 1 - DARSTELLUNG DES ABSCHLUSSES

Handelt es sich bem folgenden Sachverhalt um einen lang- oder kurzfristigen Vermögenswert (Anlage-/Umlaufvermögen) resp. um eine lang- oder kurzfristige Verbindlichkeit (Fremdkapital)?

Sie produzieren Whisky. Die durchschnittliche Lagerdauer bis zum Verkauf beträgt zwölf Jahre. Wie sind die Vorräte auszuweisen?

Anlagevermögen

Umlaufvermögen

kurzfristiges Fremdkapital

langfristiges Fremdkapital

Fenster schliessen

IAS 1 - DARSTELLUNG DES ABSCHLUSSES

Was gehört zum kurzfristigen Fremdkapital?

Forderungen aus Lieferung und Leistung

Vorsorgeverpflichtungen

Rückstellung für personalbezogene Aufwendungen

Kontokorrentkredit

Darlehen

Fenster schliessen

IAS 1 - DARSTELLUNG DES ABSCHLUSSES

Was gehört zum langfristigen Fremdkapital?

Darlehen

Kontokorrentkredit

Vorsorgeverpflichtung

Rückstellung für personalbezogene Aufwendungen

Latente Steuern

Fenster schliessen

IAS 10 - EREIGNISSE NACH BILANZSTICHTAG

Was ist in folgendem Sachverhalt zu unternehmen bezogen auf den Jahresabschluss 2011?

Am 03.03.2012 meldet ein Grosskunde Konkurs an. Eine erste Schätzung geht von einem Verlust von 60% der ausstehenden Forderungen aus. Bisher wurde eine Wertminderung von 2% auf den Forderungen gegenüber diesem Grosskunde berücksichtigt.

 

Anpassung der Jahresrechnung

Publikation im Anhang

Nicht zu informieren

Fenster schliessen

IAS 10 - EREIGNISSE NACH BILANZSTICHTAG

Was ist in folgendem Sachverhalt zu unternehmen bezogen auf den Jahresabschluss 2011?

Am 22.03.2012 verarbschiedete der Verwaltungsrat die Jahresrechnung. Einen Tag später erhalten wir die Information, dass in einem laufenden Gerichtsverfahren ein Vergleich über 2.2 MCHF erzielt werden konnte. Bisher wurde das Verfahren mit einer Rückstellung von 5.0 MCHF eingeschätzt.

Nicht zu informieren

Anpassung der Jahresrechnung

Publikaton im Anhang

Fenster schliessen

IAS 10 - EREIGNISSE NACH BILANZSTICHTAG

Was ist in folgendem Sachverhalt zu unternehmen bezogen auf den Jahresabschluss 2011?

Der Abschluss des Geschäftsjahres der französischen Tochtergesellschaft wird am 15.04.2012 freigegeben. Am 04.04.2012 entscheidet die Holdinggesellschaft sich aus dem französischen Markt zurückzuziehen. Der Projektleiter rechnet mit Restrukturierungskosten von 1.5 MCHF. Am 30.06.2012 sollen die Gewerkschaften und Mitarbeiter über den genauen Restrukturierungsplan in Frankreich informiert werden.

Anpassung der Jahresrechnung

Publikation im Anhang

Nicht zu informieren

Fenster schliessen

IAS 10 - EREIGNISSE NACH BILANZSTICHTAG

Was ist in folgendem Sachverhalt zu unternehmen bezogen auf den Jahresabschluss 2011?

Die oberste Geschäftsführung der Tochtergesellschaft in Deutschland hat am 08.02.2012 den Abschluss 2011 geprüft und zur Veröffentlichung freigegeben. Der Abschluss soll am 20.02.2012 der Presse vorgestellt werden. Am 19.02.2012 erfahren sie, dass über den russischen Grosskunden Smirna das Insolvenzverfahren eröffnet wurde. Auf der Forderung zum 31.12.2011 in Höhe von 5 MCHF gegenüber Smirna wurde bisher ein Delkredere von 10% verbucht. Es ist zu erwarten, dass 90% der Forderung verloren gehen.

Publikation im Anhang

Anpassung der Jahresrechnung

Nicht zu informieren

Fenster schliessen

IAS 10 - EREIGNISSE NACH BILANZSTICHTAG

Was ist in folgendem Sachverhalt zu unternehmen?

Der Dividendenantrag an die GV lautet CHF 5 je Aktie.

Anpassung der Jahresrechnung

Publikation im Anhang

Nicht zu informieren

Fenster schliessen

IAS 11 - FERTIGUNGSAUFTRÄGE

Ein Projekt, das zu Beginn des Jahres 2012 begonnen wurde und Ende 2013 abgeschlossen sein soll, wird voraussichtilch mit einem Gesamtverlust in der Höhe von 1.0 MCHF enden. Nach dem Vorsichtsprinzip wurde in der Bilanz nach OR eine Abwertung des Fertigungsauftrags in gleicher Höhe verbucht, auch wenn erst 60% des Projektes fertiggestellt sind. Was ist nach IFRS im Abschluss des Jahres 2012 zu tun?

Fertigungsaufträge um 0.6 MCHF wertberichtigen (anteilmässig)

Fertigungsaufträge um 1.0 MCHF wertberichtigen (gesamt).

Wertberichtigung des ORs rückgängig machen.

Fenster schliessen

IAS 11 - FERTIGUNGSAUFTRÄGE

Welche Umsätze sind in folgendem Projekt für die Jahre 2012 und 2013 zu verbuchen?

  • Verkaufspreis: 15.0 MCHF
  • Erstellungsdauer: 3 Jahre (2012 - 2014)
  • Erwartete Gesamtkosten: 9.0 MCHF
  • 2012: Angefallene Kosten: 3.0 MCHF / Erwartete Gesamtkosten: 9.0 MCHF
  • 2013: Angefallene Kosten: 5.0 MCHF / Erwartete Gesamtkosten: 10.0 MCHF
     
2012: 5.0 MCHF / 2013: 5.0 MCHF

2012: 5.0 MCHF / 2013: 8.3 MCHF

2012: 5.0 MCHF / 7.0 MCHF