Lernkarten

Domenico Brunner
Karten 151 Karten
Lernende 26 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Mittelschule
Erstellt / Aktualisiert 20.01.2013 / 21.05.2020
Lizenzierung Kein Urheberrechtsschutz (CC0)
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 131 Text Antworten 20 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

1) Personalaufwand:

Welche Sozialversicherungsprämien werden dem Arbeitnehmer von Gesetzes wegen vom Lohn abgezogen...?

-AHV/IV/EO

-ALV

-PK (BVG)

-NBU

-KTG

Fenster schliessen

Was buchen wir über das Konto Sozialversicherungsaufwand genannt...?

Beiträge des Arbeitgebers an die:

-AHV/IV/EO

-ALV

-VWK

-PK (BVG)

-BU

-FAK

Fenster schliessen

Was versteht man unter dem Verwaltungskostenbeitrag an die AHV-Ausgleichskasse...?

Die Kosten, die der Arbeitgeber der Ausgleichskasse für deren Verwaltungumtrieb zahlen  muss (Summe der gesammten AHV-Jahresprämie i.d.R. 1-3% davon)

Fenster schliessen

Wie berechnen wir den koordinierten (versicherten) Lohn und wofür ist er Berechnungsgrundlage...?

Max. berücksichtigtes Jahreseinkommen 83`520.-

 

Bruttolohn im Monat 6000.- x12         =72`000.- Jahreslohn

- Koordinationsabzug (max.Rente)    -24`360.-  AHV-Rente

= koordinierter, versicherter Lohn     =47 640.- p.a.

 

Pensionskassenprämien berechnung:

476.40 x 14% = 666.96 : 24 = 277.90.- Monatsprämie je AG/AN (zusammen 555.80.-

Fenster schliessen

Welche Summe zeigt der Saldo des Kontos Lohnaufwand...?

Die bis anhin verbuchte Bruttolohnsumme

= Nettolohnsumme + Sozialversicherungsbeiträge

Fenster schliessen

Bennen und erkläre die Abrechnungsstellen der Sozialversicherungen...

-AHV-Ausgleichskasse = Sie zieht Beiträge für die AHV/IV/EO und ALV, VWK, FAK ein und zahlt die Kinderzulagen aus (1.Säule)

-Pensionskasse = Sie vereinnahmt Prämien für die berufliche Vorsorge (2.Säule)

-Unfallversicherung = z.B. Suva, Sie versichert Berufsunfälle zu lasten der Arbeitgeber und Nichtberufsunfälle i.d.R. zu lasten der Arbeitnehmer

Fenster schliessen

Welche Leistungen erfasst der Personalaufwand...?

KMU-Kontenklassse = 5

-Bruttolohn = Nettolohn + Arbeitnehmerbeiträge an Sozialversicherung (Konto Lohnaufwand)

-Sozialleistungen = Arbeitgeberbeiträge an die Sozialversicherungen (Konto Sozialvers.Aufwand)

-übriger Personalaufwand (Konto übr.Pers.Aufwand)

Fenster schliessen

2) Eigenkapital in der Einzelunternehmung:

Was verbuchen wir auf dem Privatkonto...?

Alle den Inhaber betreffenden Beiträge und Gutschriften während des Jahres, die einen kurzfristigen Charakter haben

Fenster schliessen

Um welche Kontoart handelt es sich beim Privatkonto...?

Es ist ein Passivkonto

Fenster schliessen

Nenne je zwei Beispiele für Privatbezüge und Privateinlagen...

Privatbezüge: Barbezüge des Geschäftsinhabers

Zahlungen von privatem Aufwand z.B. Einkauf oder Zahnarztrechnung usw

 

Privateinlagen: Zahlung von Geschäftsaufwand aus privatem Vermögen (Rechnung einer Reparatur)

Benutzung des privaten Autos durch das Geschäft für den Einkauf

Fenster schliessen

Auf welcher Seite des Kontos Eigenkapital kommen folgende Posten zu stehen...? Begründe die Lösung

a) Anfangsbestand...

Anfangsbestand = Haben, Passivkonten werden immer im Haben eröffnet

Fenster schliessen

b) Soll- Überschuss des Privatkontos...

Soll-Übersschuss Privatkonto = Soll ist stärker als Habenseite

Der Betrag zum Ausgleich steht demnach auf der Habenseite im Privatkonto. Das Privatkonto wird mit dem Buchungssatz:   Eigenkapital / Privat   ausgeglichen

- Eigenkapital = Kapitalrückzahlung

Fenster schliessen

c) Kapitaleinlage...

Kapitaleinlage = Haben, Zunahme der Schuld des Geschäftes gegenüber dem Inhaber

Fenster schliessen

d) Reinverlust aus Erfolgsrechnung...

Reinverlust im Haben der Erfolgsrechnung = verminderung des Eigenkapitals, Verlustverbuchung:

Eigenkapital / Erfolgsrechnung

Fenster schliessen

Warum kommen Privatbezüge ins Soll des Privatkontos...?

Diese Bezüge verkleinern die Schuld des Geschäftes gegenüber dem Inhaber

Privatkonto = abnahme im Soll

Fenster schliessen

Welche Gemeinsamkeiten weisen das Privat- und das Eigenkapitalkonto aus...?

beide sind Passivkonten

Fenster schliessen

Worin unterscheiden sich das Privat- und Eigenkapitalkonto...?

-Auf dem Kapitalkonto Eigenkapital werden alle langfristigen Kapitalveränderungen erfasst

-Das Kapitalkonto erscheint in der Schlussbilanz sowie in der Eröffnungsbilanz einer Einzelunternehmung

-Auf dem Privatkonto werden die laufenden Kapitalveränderungen, die Privateinlagen und Privatentnahmen kurzfristig verbucht

-Das Privatkonto erscheint nicht in der Schlussbilanz und hat somit auch keinen Anfangsbestand anfangs Jahr

Fenster schliessen

Ist es aus steuerlichen Überlegungen sinnvoll, dass sich der Einzelunternehmer vom Geschäft einen Eigenlohn sowie Eigenzins auszahlen lässt...?

Aus steuerlichen Gründen spielt es keine Rolle, ob wir die Eigenkapitalzinsen und den Eigenlohn verbuchen oder nicht, bei einer Einzelunternehmung ist der Geschäftsinhaber privat steuerpflichtig

Zahlt er sich keinen Eigenlohn und Eigenzins aus, wird der Reingewinn grösser, den er ebenfalls in der Steuererklärung angeben muss

Einziger Vorteil Eigenzinsen sind nicht AHV-Pflichtiger Lohn (das Eigenkapital wird aber von der AHV-Ausgleichskasse berücksichtigt und einen Eigenzinsabzug automatisch über die Ausgleichskasse gewährt)

Fenster schliessen

Nenne die Buchung zum Ausgleich des Privatkontos (Sollüberschuss) über das Konto Eigenkapital...?

Privat / Eigenkapital

Habenüberschuss = Eigenkapital / Privat

Fenster schliessen

Wie berechnen wir den Erfolg...?

Warenertrag (Nettoerlös)            1`000.-

- Warenaufwand                            925.-

=Bruttogewinn (Erfolg)                    75.- Gewinn

 

 

Nettoerlös                                    1`000.-

- Delkredere                                      50.-

- Warenaufwand                             925.-

=Bruttogewinn                                  25.- Gewinn

Fenster schliessen

Verbuche den Erfolg...

Erfolgsrechnung / Eigenkapital

Fenster schliessen

Wie hätte sich eine Kapitalerhöhung des Inhabers von CHF 50`000 am 30.06. auf den Gesamtgewinn des Jahres in der Unternehmung ausgewirkt...?

Der Gewinn wäre kleiner geworden, da der Eigenzins = Aufwand grösser wurde

Mehr Kapital = mehr Eigenzins (+Aufwand = -Gewinn)

Fenster schliessen

3) Vorratsänderung und mehrstufige Erfolgsrechnung:

Wie berechnen wir den Bruttogewinn aus der Buchhaltung eines Warenhandelsbetrieb...?

Warenertrag                        (- Delkredere wenn vorhanden)

- Wartenaufwand

= Bruttogewinn

Fenster schliessen

Wozu wird der Bruttogewinn verwendet...?

Aus dem Bruttogewinn werden die übrigen Betriebsaufwendungen = die sogenannten Gemeinaufwände gedeckt

Gemeinaufwände:

-Personalaufwand

-Sozialversicherungsaufwand

-Mietaufwand

-Büroaufwand

-Abschreibung

-übr.Betriebsaufwand

Fenster schliessen

Zwei etwa gleich grosse Kleiderboutiquen erziehlen im letzten Jahr den gleichen Bruttogewinn aus dem Verkauf von Kleidern. Eine Boutique ist an der Bahnhofstrasse in Zürich, die andere in Niederurnen im Kanton Glarus. Welche erzielte wohl den grösseren Reingewinn...? Begründe die Antwort...

Bruttogewinn - Gemeinkosten = Reingewinn (Betriebserfolg)

Die Gemeinkosten wie Löhne, Miete und übr. Betriebskosten werden in Zürich an der Bahnhofstrasse sicher höher sein als in Niederurnen. Somit wird der Betriebserfolg bei gleichem Bruttogewinn im Geschäft in Niederurnen grösser sein

Fenster schliessen

Weshalb spricht man bei der Methode "ohne laufende inventur" bei den Konten "Warenvorrat", "Vorrat Rohmaterial" und "Vorrat Halb- und Fertigfabrikate" von ruhenden Konten...?

Auf einem ruhendem Konto wird während des Geschäftsjahres nicht gebucht. Es wird also nur bei Eröffnung (AB) und beim Abschluss benutzt. Beim Abschluss wird eine allfällige Vorratsänderung aufgrund des Inventars berücksichtigt und verbucht

Fenster schliessen

Wie könnte bei der Methode "ohne laufende Inventur" Bestandesänderungen im Warenlager festgestellt werden...?

-Durch einen Vergleich der Bestände, die durch das Inventar ermittelt werden

-Aufgrund der Lagerbuchhaltung (Kontoführung der Ein- und Ausgänge)

Fenster schliessen

Wie werden Vorratsänderungen nach der Methode "ohne laufende Inventur" Ende Jahr verbucht...?

-Lagerzunahme Waren:

Warenvorrat / Warenaufwand

-Lagerabnahme Halb- und Fertigfabrikate:

Warenaufwand / Warenvorrat oder

Bestandesänderung Halb-u Fertigfabrikate / Vorrat Halb- u Fertigfabrikate

Fenster schliessen

Weshalb werden Vorratsänderungen von Waren bei der Methode "ohne laufende Inventur" über das Konto "Warenaufwand" und nicht über das Konto "Warenertrag" verbucht...?

Buchen wir über Warenaufwand wird der korrekte Einstandspreis der verkauften Ware ersichtlich. Eine Lagerzunahme bedeutet dass wir weniger Waren verkauft als eingekauft haben. Deshalb ist der Warenaufwand um die Lagerzunahme zu gross und muss entsprechend korrigiert werden

Fenster schliessen

Wann ist bei der Methode "ohne laufende Inventur" der Einstandswert der eingekauften Waren gleich dem Einstandswert der verkauften waren...?

Wenn die eingekaufte Warenmenge genau der verkauften Warenmenge entspricht, d.h. wenn keine Lagerveränderung statt gefunden hat (AB und Schlussbestand sind gleich)