Lernkarten

Stephan Mannhart
Karten 22 Karten
Lernende 6 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Universität
Erstellt / Aktualisiert 29.09.2012 / 18.10.2018
Lizenzierung Kein Urheberrechtsschutz (CC0)
Weblink
Einbinden
9 Exakte Antworten 13 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten

1/22

Fenster schliessen

Zweck des Rechnungswesens

Rechenschaftsablage, Planungsfunktion, Entscheidungs- und Steuerungsfunktion, Kontrollfunktion, Gläubigerschutz, Memorandum, Rechtshilfe, Steuerbasis, Information der Öffentlichkeit

Fenster schliessen

Soll und Haben bei Aktiven

Soll (+) Haben (-)
Fenster schliessen

Soll und Haben bei Passiven

Soll(-) Haben(+)
Fenster schliessen

AB, SB Aktiven

AB im Soll, SB im Haben
Fenster schliessen

AB, SB bei Passiven

SB im Soll, AB im Haben
Fenster schliessen

Transaktionen innerhalb der Bilanz

Aktiventausch, Passiventausch, Bilanzzunahme, Bilanzabnahme
Fenster schliessen

Gliederung Aktiven

UV, AV
Fenster schliessen

Gliederung Passiven

kfr. FK, lfr. FK, EK
Fenster schliessen

Umlaufvermögen

Geld und alle weiteren Aktiven, die sich bei normaler Geschäftstätigkeit innerhalb eines Jahres in flüssige Mittel umwandeln werden oder deren Nutzen innerhalb eines Jahres realisiert wird.
Fenster schliessen

Anlagevermögen

Aktiven, die für mehr als eine einjährige Nutzung vorgesehen sind oder deren zukünftiger Nutzenzugang sich über mehrere Jahre erstreckt.
Fenster schliessen

Gliederung Erfolgsrechnung

Betriebsaufwand, Finanzaufwand, Neutraler Aufwand

Betriesertrag, Finanzertrag, Neutraler Ertrag

Fenster schliessen

Umsatzerlös

Sämtliche gegenüber Dritten erfolgten Verkäufe an Produkten und Dienstleistungen.

Fenster schliessen

Bestandesänderung

Mehr Güter wurden produziert als effektiv abgesetzt werden konnten, es gibt dadurch als weiteren Ertrag die Zunahme des Lagers.

Fenster schliessen

Übrige Erträge

Patent- oder Lizenzertrag

Fenster schliessen

Materialaufwand, Personalaufwand, Betriebsaufwand

Gesamter Aufwand für die Produktion der Güter (auch die, welche zur Erhöhung des Lagers geführt haben)

Fenster schliessen

EBITDA

Earnings before Interests, Taxes, Depreciation and Amortization: Betriebsergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Gesamtaufwand - Gesamtertrag ohne Abschreibungen)

Fenster schliessen

EBIT

Earnings before Interests and Taxes: Gesamtaufwand - Gesamtertrag

Fenster schliessen

Realisationsprinzip

Gewinne dürfen erst dann ausgewiesen werden, wenn sie am Markt effektiv erzielt worden sind (Insbesondere keine potentiellen Gewinne durch noch nicht verkaufte Waren)

Fenster schliessen

Periodisierung

Aufwand und Ertrag muss periodengerecht ausgewiesen werden

Fenster schliessen

Soll, Haben Ertragskonto

Soll(-) Haben(+)

Fenster schliessen

Soll, Haben Aufwandkonto

Soll(+) Haben(-)

Fenster schliessen

Neutraler Bereich Aufwand/Ertrag

periodenfremder Aufwand/Ertrag