Lernkarten

Luca Roth
Karten 12 Karten
Lernende 69 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Berufslehre
Erstellt / Aktualisiert 08.11.2015 / 07.10.2021
Lizenzierung Keine Angabe
Weblink
Einbinden
12 Exakte Antworten 0 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Erklären Sie die drei folgenden RCD-Typen 

1. Typ AC: nur zum Schutz bei sinusförmigen Wechselfehlerströmen. Diese Art ist in der Schweiz verboten. 2. Typ A: Sie dienen dem Schutz bei sinusförmigen Wechselfehlerströmen und pulsierenden Gleichfehlerströmen. Typ B: siehe nächste Karte
Fenster schliessen

Erkläre den RCD Typ B

Typ B: dienen zum Schutz bei sinusförmigen WEchselfehlerstörmen, pulsierenden Gleichfehlerströmen und glatten Gleichfehlerströmen in Wechselspannungsnetzen. Dieser Typ wird auch als allstromsensitiver FI bezeichnet.
Fenster schliessen

Beschreiben Sie, was die folgenden Angaben auf einem RCD bedeuten!

-Bemessungsstrom (Nennstrom) / -Bemessungsdifferenzstrom (Nennauslösestromstärke) / -Maximale Auslösestromstärke des vorgeschalteten Überstromunterbrechers / - Selektiver RCD. Diese RCD's lösen verzögert aus und sind anderen RCD's vorzuschalten +
Fenster schliessen

Angaben auf einem RCD: (die letzte davon)

Kurzzeitverzögerter RCD