Lernkarten

Karten 11 Karten
Lernende 18 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Andere
Erstellt / Aktualisiert 07.08.2015 / 11.08.2022
Lizenzierung Keine Angabe
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 11 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten

1/11

Aus welchen Lehrwerksteilen besteht "Die Sprachstarken"?

Klicke auf die Lernkarte oder drücke "Enter" um sie zu drehen.
Nutze die Pfeiltasten, um eine Karte vor- oder rückwärts zu springen.
  • Sprachbuch (SuS)
  • Arbeitsheft (SuS)
  • Kommentarband (LP)
  • Arbeitsblätter auf CD (LP)
  • Karteikarten (ADL, Fächerübergreifend
  • Audio CD

Aus welchen Lehrwerksteilen besteht das Lehrmittel "Sprachfenster"?

Klicke auf die Lernkarte oder drücke "Enter" um sie zu drehen.
Nutze die Pfeiltasten, um eine Karte vor- oder rückwärts zu springen.
  • Themenordner
    5 Themen Lesen, Schreiben, Hören/Sprechen, erforschen, Dialekte
    5 Themen Alltagsbezug
  • Sprachbuch
    Kapital A: themenorientiertes Sprachhandeln
    Kapitel B: fähigkeitsorientiertes Sprachtraining
    Kapitel C: Sprachmemos
  • Trainingskartei
    Binnendifferenzierung
  • Linguskop
    Beobachtungshilfe für LP's

Nenne die 6 Prinzipien des Wortschatzerwerbs.

Klicke auf die Lernkarte oder drücke "Enter" um sie zu drehen.
Nutze die Pfeiltasten, um eine Karte vor- oder rückwärts zu springen.
  • Kontextuell
    im Kontext zu einem Thema
  • Strukturiert
    sortierbar
  • Situativ
  • zyklisch
  • kommunikativ
    authentische Situationen
  • handlungsorientiert

Wie erlernen Kinder Wortbedeutungen?

Klicke auf die Lernkarte oder drücke "Enter" um sie zu drehen.
Nutze die Pfeiltasten, um eine Karte vor- oder rückwärts zu springen.
  • Etikettieren (Fähigkeit Symbole zu verwenden)
  • Sortieren (Zuordnung einer Reihe von Objekten zu einem bestimmten Etikett)
  • Das Bauen eines Netzwerkes (konstruktionen Verwandschaftsbegriffe)

Zähle die 4 Hauptkonversationsmaximen auf.

Klicke auf die Lernkarte oder drücke "Enter" um sie zu drehen.
Nutze die Pfeiltasten, um eine Karte vor- oder rückwärts zu springen.
  • Maxime der Quantität
    (so viel wie nötig)
  • Maxime der Qualität
    (Sag die Wahrheit)
  • Maxime der Relation
    (Beiträge zum Thema passend)
  • Maxime der Modalität 
    (klar und deutlich, richtige Reihenfolge)

Nenne Argumente für den frühen und konsequenten Hochdeutschgebrauch in allen Fächern.

Klicke auf die Lernkarte oder drücke "Enter" um sie zu drehen.
Nutze die Pfeiltasten, um eine Karte vor- oder rückwärts zu springen.
  • Vorteile für fremd- und zweisprachige Kinder
  • Kein Aufbau von einer einseitigen Erfahrung in gewissen Fächern durch Hochdeutsch, und damit eine kopflastige Sprache asoziiert wird.
  • Hochdeutschfehler nicht korrigieren, entwicklungsorientierter Ansatz ist besser
  • selbstverständlich Einsetzen
  • weniger Probleme mit dem Code-switching zwischen Mundart und Schriftsprache, da es durch den Gebrauch erlernt wird.

Was sind die Teilakte der Sprchakttheorie?

Klicke auf die Lernkarte oder drücke "Enter" um sie zu drehen.
Nutze die Pfeiltasten, um eine Karte vor- oder rückwärts zu springen.
  • Äusserungsakt
  • propositionaler Akt
  • illokutiver Akt (handlungsabsicht)
  • perlokutiver Akt (Reaktion des Hörers)

Was wird mit FaceWork gemeint?

Klicke auf die Lernkarte oder drücke "Enter" um sie zu drehen.
Nutze die Pfeiltasten, um eine Karte vor- oder rückwärts zu springen.

Es hat "Positive-Face" und "Negative-Face", 

positive-Face: soziales Image

Negative-Face: Selbstbestimmung und Handlungsfreiheit

Face-Threatening-Acts:
gegenüber positive Face: sich helfen lassen, tipps annehmen, gleichohen etwas raten
gegenüber negative Face: jemanden etwas versprechen, 

Welche beiden Seiten sollen beim Wortschatzerwerb berücksichtigt werden?

Klicke auf die Lernkarte oder drücke "Enter" um sie zu drehen.
Nutze die Pfeiltasten, um eine Karte vor- oder rückwärts zu springen.

semantische Entwicklung (Bedeutungsaneignung): Bedeutung einzelner Wörter lernen

lexikalische Entwicklung: Verknüpfung mit der Bedeutung lernen, Syntax, Eingliederung in Sprachsystem, Welche Laute in welcher Reihenfolge

Ziel: Semantisch-lexikalische Entwicklung fördern

Nenne die Richtziele des Lehrplans bezüglich sprache auf der Mittelstufe.

Klicke auf die Lernkarte oder drücke "Enter" um sie zu drehen.
Nutze die Pfeiltasten, um eine Karte vor- oder rückwärts zu springen.
  • Sprache erforschen 
    (Interesse wecken)
  • Sprache erproben
    (Wirkung)
  • Arbeitssprache erwerben
    (Reden über Sprache mit richtigen Begriffen)
  • Sprache anwenden
    (Nicht ausgrenzend oder diskriminierend, Wissen nutzen, umsetzen)

Nenne die Grundsätze des Grammatikunterrichts auf der Primarstufe, was heisst das für die didaktische Umsetzung?

  • deduktiv
    (vom Problem zum einzelnen Fall)
  • induktiv
    (vom einzelnen Fall zum Problem)
  • systematisch
    (Regeln und Begriffe system. Abhandeln)
  • situativ
    (Keine Planung, Problem spontan lösen, thematisieren)
  • integrativ
    (Von einem Text (mit Problemen) ausgehend, zuerst inhaltliche Auseinandersetzung, danach auf gramm. Strukturen kommen)
  • formal
  • funktional
    (funktion der Sprache im Fokus, nicht die Regeln und Begriffe)