Lernkarten

Karten 176 Karten
Lernende 3 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Universität
Erstellt / Aktualisiert 05.12.2016 / 12.11.2019
Lizenzierung Keine Angabe
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 176 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Intensitätsanalyse

Valenzanalyse jedoch mit einer Skala die angibt, in einem wie stark positiv oder negativen Kontext der Begriff steht

Fenster schliessen

Kontingenzanalyse

Häufigkeit von Begriffen welche Zusammen auftreten

Fenster schliessen

6 Regeln für den Aufbau eines Codebuchs

  • Beschreibung des Codierprozesses

  • Definition der Analyseeinheiten

  • Kategoriensystem (Variablen, Ausprägungen, Codeziffern)

  • Abstrakte Codieranweisungen

  • Konkrete Beispiele, Schlagwörter und Zweifelsfälle

  • Anhang mit wiederkehrenden Ausprägungslisten 

Fenster schliessen

Regeln für die Gestaltung eines Codebuchs

  • Klare und übersichtliche Aufteilung (nach Analyseeinheiten)

  • Grosszügiges Layout

  • Gut lesbare Schriftgröße

  • Eindeutige, aber kurze und prägnante Variablentitel

  • Übersichtliche Listen von Ausprägungen

  • Beispiele zu jeder Ausprägung 

Fenster schliessen

Codiererschulung 7 Punkte

  • Herstellung von Inter‐Forscher‐Reliabilität

  • Besprechung des Codebuchs

  • Gruppencodierung

  • Einzelcodierung

  • Ergänzung des Codebuchs

  • Diskussion von Zweifelsfällen

  • Reliabilitätstest 

Fenster schliessen

Forscher-Codierer-Reliabilität

Hier wird geschaut, wie gut Forscher und Codierer in ihrer Codierung übereinstimmen. Die Forscher-Codierer-Reliabilität kann bereits ein erster Hinweis für die Validität einer Studie sein.

Fenster schliessen

Intracoder-Reliabilität

Bei diesem Typ von Reliabilitätsmessung wird geschaut, wie hoch die Übereinstimmung zwischen einem ersten und einem zweiten Codierdurchgang bei jedem Codierer ist. Zwischen den einzelnen Codiervorgängen sollte ein zeitlicher Abstand liegen.

Fenster schliessen

Intercoder-Reliabilität

inwieweit stimmt die Codierungen von zwei Codierern überein. Dies findet in der Regel im Rahmen von Pre-Tests statt und gibt darüber Aufschluss, ob mit dem eigentlichen Test begonnen werden kann.