Lernkarten

Karten 272 Karten
Lernende 183 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Andere
Erstellt / Aktualisiert 18.09.2016 / 11.12.2022
Lizenzierung Keine Angabe
Weblink
Einbinden
1 Exakte Antworten 267 Text Antworten 4 Multiple Choice Antworten

1/272

Nennen Sie typische schweizer Gerichte?

- Zürcher Geschnetzeltes

- Raclette

- Käsefondue

- Bündnerfleisch

Nenne Sie typische schweizer Musikinstrumente?

- Alphorn

- das Handörgeli,

Wieviele mitglieder hat der Gemeinderat von Kreuzlingen?

40

In welchem schweizer Wappen ist ein Stier?

Uri

Aus welchen Gemeinden wurde Kreuzlingen gebildet - wann?

Die Grenzstadt Kreuzlingen entstand in den 20er-Jahren des 20. Jahrhunderts durch den Zusammenschluss der Gemeinden Kreuzlingen-Egelshofen mit Kurzrickenbach (1927) und Emmishofen (1928). 1947 wurde Kreuzlingen mit der Registrierung der 10'000. Einwohnerin auch statistisch zur Stadt. 

Wie heisst die Hauptstrassse von Kreuzlingen seit dem Umbau?

Boulevard

Wer sammelt in Kreuzlingen das Altpapier ein?

Die Vereine

Nennen Sie  den bekanntesten Ostschweizer Berg

Säntis

Was ist die Basis für das schweizer Staatssystem?

Die Gemeinden

Welche Rolle hat der Bundespräsident?

Er übernimmt Repräsentationsaufgaben und leitet die Bundesratssitzungen

Von wann datieren die verschiedenen Bundesverfassungen der Schweiz?

1848 Erste Bundesverfassung

1874 Erste Revision und Ergänzung der Bundesverfassung

1999 Dritte und aktuelle Bundesverfassung

 

Durch welche wichtige Stadt der Schweiz fliesst die Limmat?

Luzern

Basel

Zürich

Genf

Welche der folgenden Konventionen wurden von der Schweiz ratifiziert?

Die europäische Konvention der Nationalität sowie die universelle Menschenrechtsdeklaration

Die europäische Menschrechtskonvention sowie die europäische Konvention zur Mitsprache von Ausländern auf Gemeindeebene

Die universelle Menschenrechtsdeklaration sowie die internationale Konvention über den juristischen Status und den Schutz der arbeitenden Migranten

Die europäische Menschenrechts Konvention sowie die universelle Menschenrechtsdeklaration

Um angenommen zu werden muss ein fakultatives Referendum:

Von der Mehrheit der Bevölkerung angenommen werden

Von der Mehrheit der Kantone angenommen werden

Von der Mehrheit des Nationalrats angenommen werden

Von der Mehrheit der Kantone und der Bevölkerung angenommen werden

Welche der folgenden Alternativen ist nicht im Einklag mit einem Staatenbund?

Die Staaten behalten ihre Institutionen geben aber einen Teil ihrer Souveränität dem Bund und seiner Zentralmacht ab

Eine Gemeinschaft von Staaten mit dem gleichen Ziel

Die Staaten können jederzeit und sehr einfach den Bund verlassen

Die Zeitdauer seiner Existenz ist unbeschränkt

Wieviel Kantone hat die Schweiz?

Klicke auf die Lernkarte oder drücke "Enter" um sie zu drehen.
Nutze die Pfeiltasten, um eine Karte vor- oder rückwärts zu springen.
26

Wieviele und welche Halbkantone?

Klicke auf die Lernkarte oder drücke "Enter" um sie zu drehen.
Nutze die Pfeiltasten, um eine Karte vor- oder rückwärts zu springen.

6 Halbkantone

Diese sechs Kantone sind:

Obwalden (OW) und Nidwalden (NW), gemeinsamer Name Unterwalden;

Basel-Stadt (BS) und Basel-Landschaft (BL), getrennt seit 1833;

Appenzell Ausserrhoden (AR) und Appenzell Innerrhoden (AI), getrennt seit 1597.

Welche Sprachen werden in de Schweiz gesprochen?

Klicke auf die Lernkarte oder drücke "Enter" um sie zu drehen.
Nutze die Pfeiltasten, um eine Karte vor- oder rückwärts zu springen.

Mehr als die Hälfte der Bevölkerung spricht Deutsch, knapp ein Viertel der Menschen Französisch, knapp ein Zehntel der EinwohnerItalienisch und die restliche Bevölkerung, es sind ungefähr 0,6 %, kommuniziert in der Rätoromanischen Sprache.

Nenne aktuelle Projekte der Stadt Kreuzlingen

Klicke auf die Lernkarte oder drücke "Enter" um sie zu drehen.
Nutze die Pfeiltasten, um eine Karte vor- oder rückwärts zu springen.

Stadthaus-Neubau auf dem Bärenplatz - Abstimmung 

Über den Baukredit für das Gesamtprojekt von CHF 47.5 Mio. wird das Kreuzlinger Stimmvolk am 27. November 2016 abstimmen.

Was bedeutet föderalismus?

Klicke auf die Lernkarte oder drücke "Enter" um sie zu drehen.
Nutze die Pfeiltasten, um eine Karte vor- oder rückwärts zu springen.

Die Schweiz ist ein föderalistischer Staat. Das heisst, die staatliche Macht ist zwischen Bund, Kantonen und Gemeinden aufgeteilt. Kantone und Gemeinden verfügen über weitreichende Kompetenzen und haben eigene Einnahmequellen.

Der Föderalismus ermöglicht es, Verschiedenartigkeit in der Einheit zu leben. Für die Schweiz mit ihren vier Landessprachen und ihren grossen geografischen Unterschieden ist er eine wichtige Voraussetzung für das Zusammenleben.

Was ist das Subsidiaritätsprinzip?

Klicke auf die Lernkarte oder drücke "Enter" um sie zu drehen.
Nutze die Pfeiltasten, um eine Karte vor- oder rückwärts zu springen.

Alles, was eine politische Ebene leisten kann, soll nicht von einer ihr übergeordneten Instanz übernommen werden. Erst wenn also zum Beispiel eine Gemeinde mit einer Aufgabe überfordert ist, hat der Kanton als nächst höhere Ebene die Pflicht, sie zu unterstützen.

Wie sieht die Bunderversammlung aus?

Klicke auf die Lernkarte oder drücke "Enter" um sie zu drehen.
Nutze die Pfeiltasten, um eine Karte vor- oder rückwärts zu springen.

Die Bundesversammlung, das Parlament der Schweizerischen Eidgenossenschaft, besteht aus zwei gleichgestellten Kammern: dem 200 Mitglieder zählendenNationalrat und dem 46-köpfigen Ständerat. National- und Ständerat bilden zusammen die gesetzgebende Gewalt (Legislative),diese wird oftmals mit dem Sammelbegriff eidgenössische Räte bezeichnet. Die Kammern verhandeln in der Regel getrennt.

Wer ist wahlbwerechtigt n der schweiz

Klicke auf die Lernkarte oder drücke "Enter" um sie zu drehen.
Nutze die Pfeiltasten, um eine Karte vor- oder rückwärts zu springen.

Sind Sie mindestens 18 Jahre alt, haben Sie das Schweizer Bürgerrecht und stehen Sie nicht wegen dauernder Urteilsunfähigkeit unter umfassender Beistandschaft, so können Sie an den eidgenössischen Abstimmungen und an den Nationalratswahlen teilnehmen. Unter diesen Voraussetzungen können Sie auf Bundesebene auch ein Referendum ergreifen oder eine Initiative lancieren und beides unterzeichnen.

Was ist die execcutive, legislative und judikative im Thurgau?

Klicke auf die Lernkarte oder drücke "Enter" um sie zu drehen.
Nutze die Pfeiltasten, um eine Karte vor- oder rückwärts zu springen.

Gesetzgebendes Organ (Legislative) ist der Grosse Rat, der 130 Mitglieder zählt und gemäss Verhältniswahlrecht vom Volk auf vier Jahre gewählt wird.

Ausführendes Organ (Exekutive) ist der Regierungsrat, der aus fünf Mitgliedern besteht und vom Volk gemäss Mehrheitswahlrecht auf ebenfalls vier Jahre gewählt wird.

Richterliche Behörden sind auf kantonaler Ebene das Obergericht, das Verwaltungsgericht und das Zwangsmassnahmengericht.

Auf regionaler Ebene gibt es fünf erstinstanzliche Bezirksgerichte, denen auf Kreisebene zwanzig Friedensrichterämter vorgeschaltet sind.

Wann ist die nächste Abstimmung?

Klicke auf die Lernkarte oder drücke "Enter" um sie zu drehen.
Nutze die Pfeiltasten, um eine Karte vor- oder rückwärts zu springen.

Am 25. September 2016

- Die eidgenössische Volksinitiative «Grüne Wirtschaft» der Grünen will eine nachhaltige und ressourceneffiziente Wirtschaft schaffen, geschlossene Stoffkreisläufe fördern und dafür sorgen, dass die wirtschaftlichen Tätigkeiten das Potenzial der natürlichen Ressourcen nicht beeinträchtigen.

-Die von den Gewerkschaften lancierte Initiative «AHVplus» fordert einen Zuschlag von 10 Prozent auf alle bestehenden und künftigen AHV-Altersrenten.

- Das neue Nachrichtendienstgesetz soll alle nachrichtendienstlichen Tätigkeiten umfassend regeln und dabei die alten Gesetze abglösen.

Was ist der Unterschied zwischen Abstimmen und Wählen?

Abstimmungen

Im Schnitt werden Schweizerinnen und Schweizer drei- bis viermal pro Jahr an die Urne gerufen, wo sie sich zu diversen Sachfragen auf allen Ebenen äussern können – kommunal, kantonal und gesamtschweizerisch.

Wahlen

  • Die erste Kammer des Parlaments - der Nationalrat - wird alle 4 Jahre neu gewählt.
  • Die zweite Kammer des Parlaments - der Ständerat - wird nach kantonalem Recht ebenfalls alle vier Jahre neu gewählt; in einigen Westschweizer Kantonen alle fünf Jahre.
  • Auch das Parlament der meisten Kantone und Gemeinden wird alle vier Jahre vom Volk gewählt.

Wo spricht man französich in der Schweiz?

Französisch ist die alleinige Amtssprache in

  • Waadt
  • Genf
  • Neuenburg und
  • Jura.

Darüber hinaus wird es neben dem Deutschen in

  • Freiburg
  • Wallis und
  • Bern

als Amtssprache anerkannt - und abgesehen von Bern sogar mehrheitlich gesprochen.

Welche Bezirke hat der Thurgau?

Arbon,Frauenfeld,Kreuzlingen,Münchwielen,Weinfelden

Nenne die Ecken des Thurgaus

Paradies,Horn,Hörnli

Wieviele Einwohner hat der TG

250'640 Einwohner