Lernkarten

Martin Pucher
Karten 49 Karten
Lernende 6 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Universität
Erstellt / Aktualisiert 19.09.2013 / 20.03.2020
Lizenzierung Namensnennung (CC BY)     (Lehrstuhl für Allgemeine und Analytische Chemie / Montanuniversität Leoben)
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 49 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Definieren sie den Begriff molare Konzentration

Die molare Konzentration…

...stellt die Verbindung zwischen dem Volumen und der in diesem Volumen gelösten Stoffmenge her.

...eines gelösten Stoffes in einer Lösung ist die Stoffmenge pro Liter Lösung.

...wird auch Molarität genannt.

...hat die Einheit Mol pro Liter (mol/l)

Fenster schliessen

Definieren sie den Begriff limitierendes Reagenz

Ein limitierendes Reagenz…

...ist ein Reaktand, der die theoretische Ausbeute eines Reaktionsproduktes bestimmt.

...beschränkt die Menge eines Produkts einer Gleichung. Nur so viel Produkt, wie limitierendes Reagenz.

...ist eine Ausgangssubstanz, welche weniger als dem richtigen stöchiometrischen Verhältnis entsprechend vorhanden ist.

Fenster schliessen

 Definieren sie die Begriffe Oxidation und Reduktion und Zählen sie die Regeln für die Zuordnung der Oxidationszahlen auf:

Beispiel: 2Mg(s)+O2(g) --> 2Mg2+(s)+202-(s)

                                                       2MgO(s)

Oxidation ist…

...die Abgabe von Elektronen. --> Die Oxidationszahl steigt

...ebenfalls die Bezeichnung der Reaktion einer Substanz mit Sauerstoff.

Mg(s) --> Mg2+(s)+2e-

Reduktion ist…

...die Aufnahme von Elektronen. --> Die Oxidationszahl sinkt.

...ursprünglich die Verringerung des Sauerstoffgehaltes in einer Verbindung.

O2(g)+4e- --> 2O2-(s)

Der Elektronentransfer führt zu stabileren Produkten als die Reaktanden sind und diese Änderung (Verbesserung) der Stabilität ist die treibende Kraft für solche Reaktionen.

Zuordnung der Oxidationszahlen:

siehe Bild

Fenster schliessen

Benennung von 3 Arten chemischer Reaktionen (+Beispiel):

  • Fällung
  • Zersetzung
  • Redox

Fällung

Klassifikationsschema 2: treibende Kraft der Reaktion

Bildung eines Niederschlages, wenn zwei Lösungen gemischt werden:

3CaCl2(aq) + 2Na3PO4(aq) --> Ca3(PO4)2(s) + 6NaCl(aq)

Treibende Kraft: Bildung eines unlöslichen Niederschlages

 

Zersetzung

Klassifikationsschema 1: Zusammensetzung der Ausgangssubstanzen und Produkte

Bildung einfacherer Substanzen aus einem Ausgangsmaterial:

CaCO3 --^--> CaO+CO2

Redox

Klassifikationsschema 2: treibende Kraft der Reaktion

Übertragung von Elektronen von einer Spezies auf eine andere:

2Mg(s) + O2(g) --> 2MgO(s)

Treibende Kraft: Übertragen der Elektronen führt zu größerer Stabilität

Fenster schliessen

Benennung von 3 Arten chemischer Reaktionen (+Beispiel):

  • Korrosion
  • Doppelter Austausch (Metathese)
  • Neutralisation

Korrosion

Klassifikationsschema 1: Zusammensetzung der Ausgangssubstanzen und Produkte

Reaktion eines Metalles mit Sauerstoff unter Bildung des Metalloxides:

4Fe(s)+3O2(g) --> 2Fe2O3(s)

 

Doppelter Austausch (Metathese)

Klassifikationsschema 1: Zusammensetzung der Ausgangssubstanzen und Produkte

der Austausch der Partner:

2NaCl(aq) + Pb(NO3)2(aq) --> 2NaNO3(aq) + PbCl2(s)

 

Neutralisation

Klassifikationsschema 2: treibende Kraft der Reaktion

Reaktion zwischen einer Säure und einer Base:

HCl(aq) + NaOH(aq) --> NaCl(aq) + H2O(l)

Treibende Kraft: Bildung des Lösungsmittels (Wasser)

Fenster schliessen

Benennung von 3 Arten chemischer Reaktionen (+Beispiel):

  • Synthese
  • Gasbildung
  • Verbrennung

Synthese

Klassifikationsschema 1: Zusammensetzung der Ausgangssubstanzen und Produkte

Bildung einer Verbindung aus einfacheren Ausgangsmaterialien

2H2 + O2 --> 2H2O

Gasbildung

Klassifikationsschema 2: treibende Kraft der Reaktion

Bildung eines Gases:

CaCO3(s) + 2 HCl(aq) --> CaCl2(aq) + H2O(l) + CO2(g)

Treibende Kraft: Bildung eines Gases

Verbrennung

Klassifikationsschema 1: Zusammensetzung der Ausgangssubstanzen und Produkte

Reaktion mit Sauerstoff unter Bildung von CO2, H2O, N2 und Oxiden anderer Elemente, welche zugegen sind.

CH4(g) + 2O2(g) --> 2H2O(g) + CO2(g) 

Fenster schliessen

Benennen sie drei Ionen und geben sie die Formeln an (aus Tabelle Skriptum WS 2010/11, Seite 31)

  • SO42-
  • Na+
  • Mg2+
  • SO42- ... Sulfat
  • Na+    ... Natrium
  • Mg2+  ... Magnesium(II)
Fenster schliessen

Benennen sie drei Ionen und geben sie die Formeln an (aus Tabelle Skriptum WS 2010/11, Seite 31)

  • HSO4-
  • Sn2+
  • NH4+
  • HSO4-  ...  Hydrogensulfat
  • Sn2+     ...  Zinn(II)
  • NH4+    ...  Ammonium