Lernkarten

Benjamin Signer
Karten 129 Karten
Lernende 70 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Andere
Erstellt / Aktualisiert 26.08.2014 / 17.09.2020
Lizenzierung Keine Angabe
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 129 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Nenne die Eckdaten zum Schwellenbereich:

Dauer: 10-30 Minuten

Intensität: anstrengend

Wirkung: Bei guter GLA Initieren eines Leistungssprungs, (Übertrainingsgefahr)

Anaerobe EB

Fenster schliessen

Welche Dauermethoden kennst du und wie unterscheiden sich diese?

  • kontinuirliche DM (extensive DM = längere und weniger intensive Einheit,  intensive DM = kürzere intensivere Einheit)
  • variable DM (planmässiger Wechsel der Belastungsintensitäten)
  • Fahrtspiel (unplanmässiger Wechsel)
Fenster schliessen

Nenne den Unterschied zwischen der Extensiven und intensiven IM:

Extensiv: 6-10 Intervalle à 3-8min (Total 40-60min), 80-90%HF, verb. aerob-anaerober Stoffwechsel

Intensiv: 5-15 Intervalle à 20-90s (Total 20-30min), 95-100%HF, Verb. Pufferkap. + Säuretoleranz

Fenster schliessen

Was kannst du zur Wiederholungs- resp. Wettkampfmethode sagen?

Beide sindim Fitness- und Gesundheitssport nicht geeignet.

Wiederholungsmethode = mehrere Serien mit 100% Leistungsfähigkeit plus vollständige Erholungspausen

Wettkampfmethode = geistige Fähigkeiten wie Wettkampfhärte, - erfahrung und taktisches Verhalten

Fenster schliessen

Wie lautet die Karvonen Formel und was ist deren Vorteil?

Thf = (HFmax - HFruhe) x Intensität in % + HFruhe

Sie berücksichtigt den individuellen Trainingszustand einer Person.

Fenster schliessen

Was versteht man unter der Herzfrequenz-Variabilität (HFV)?

Die Längenunterschiede zwischen den R-R-Intervallen.

Unter Belastung beinahe regelmässig in Ruhe unregelmässig.

Fenster schliessen

Welche Faktoren beeinflussen die HFV?

  • vegetatives Nervensystem
  • Stress/Anspannung
  • körperliche Belastung
  • sportliche Aktivität/Training
  • Atmung, Alter, Tageszeit
  • Erkrankung
  • Lagewechsel
Fenster schliessen

Nenne die wichtigsten Fakten zum Mesozyklus:

Schwerpunkt: Aufbau GA, Stabi GA oder Weiterentwicklung GA.

Verhältnis Belastung/Entlastung von 2:1 bzw. 3:1.

Trainingsmethoden varieren (Basis bleibt ext. DM)