Lernkarten

Karten 33 Karten
Lernende 1 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Grundschule
Erstellt / Aktualisiert 05.02.2015 / 14.02.2015
Lizenzierung Keine Angabe
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 33 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Nennen die P-haltige Verbindungen in Organismen!

Zellmembranen (Phospholipide)

Nukleinsäuren (DNA, RNA)

ATP (Energie übertragendes Coenzym)

Polyphosphate

Gerüstsubstanz von Knochen und Zähnen (ein Mensch mit 70 kg Gewicht enthält 700 g P) 

Fenster schliessen

Welche Phosphatformen kommen in Böden vor?

Phosphate in der Bodenlösung (0.02 – 1 g/ml) g Austauschbare Phosphate (10 – 30 g/g)

Ca-Phosphate

Al- und Fe-Phosphate 

Fenster schliessen

Warum ist Phosphat im Boden so schlecht beweglich? 

  • Weil es chemisch so gebunden ist, dass es sich nur bei größere ph-Wert-Änderungen löst. Calciumphosphate lösen sich erst bei niedrigen ph-Werten und Eisen/Al-Phophat lösen sich erst bei rel. Hohen Ph-Werten. Der Boden hat aber meist eine schwach sauren Ph-Wert

Fenster schliessen

Welche beiden P-Fraktionen weisen eine besonders hohe P- Verfügbarkeit auf? 

p in der Bodenlösung

Austauschbare Phosphate

Fenster schliessen

Warum muss gekalkt werden?

Böden versauern (ph sinkt)

Fenster schliessen

Wo kommen die Nährstoff her?

Tonminerale, Glimmer, Feldspäte

Humus (N, P, S)

Luft (N2-Fixierung)

Deposition (Staub, Niederschlag) 

Fenster schliessen

Wo befinden sich die Nährstoffe im Boden?

Bodenlösung

KAK (AAK)

Organische Substanz (Mineralisierung)  

Mineralkörper (Verwitterung) 

Fenster schliessen

Welche Gruppen von Düngemitteln gibt es? Geben Sie Beispiele! 

��Sekundärrohstoffdüngemittel 

Kompost
�� Biogasgülle
�� Maltaflor
�� Luzernemehl
�� Leguminosen-Schrote �� Hornmehle 

 

Wirtschaftsdüngemittel

�� Stallmist �� Jauche
�� Gülle
�� Stroh 

 

Mineraldüngemittel

�� Schwefel
�� Kalium
�� Magnesium
�� Spurennährstoffe (Fe, Zn, B)