Cartes-fiches

Cartes-fiches 33 Cartes-fiches
Utilisateurs 1 Utilisateurs
Langue Deutsch
Niveau École primaire
Crée / Actualisé 05.02.2015 / 14.02.2015
Attribution de licence Non précisé
Lien de web
Intégrer
0 Réponses exactes 33 Réponses textes 0 Réponses à choix multiple
Fermer la fenêtre

Welchen Anteil haben Pilze an der mikrobiellen Biomasse von Böden? 

2/3 Pilze, 1/3 Bakterien

Fermer la fenêtre

Nennen Sie drei Funktionen von Mikroorganismen in Böden!

  • Abbau und Mineralisierung organischer Substanz und damit Freisetzung von org. gebundenen Nährstoffen, somit pflanzenverfügbar

  • Festlegung von Nährstoffen in der Körpersubstanz = Schutz vor Auswaschung oder mineralischer Festlegung

  • Aufbau von Humus durch Zersetzung von abgestorbenen Pflanzenteilen

  • Förderung chemischer Verwitterung durch org. Säuren

  • Teils Bindung von Luftstickstoff

Fermer la fenêtre

Geben Sie die Größenklassen der Mikro-, Meso- und Makrofauna?

Nennen Sie jeweils ein Beispiel für die Mikro-, Meso- und Makrofauna? 

  • Mikro (< 0,1 mm): Nematoden, Einzeller

  • Meso (0,1 mm – 2 mm): Milben, Springschwänze, Rädertiere

  • Makro (> 2 mm): Regenwürmer, Asseln, Ameisen, Termiten, Spinnen, Schnecken..

Fermer la fenêtre

Welches sind die beiden großen Bestandteile des Edaphons? 

  • Mikroorganismen (90 %) und Bodentiere (10 %)

Fermer la fenêtre

Nennen Sie für beide die Organismengruppe mit der größten Biomasse! 

  • Mikroorganismen: Pilze (1800 kg/ha TS)

  • Bodentiere: Regenwürmer (220 kg/ha TS)

Fermer la fenêtre

Nennen Sie drei Funktionen der Bodenfauna?

Steuerung von Nahrungsnetzen („food webs“)

Zerkleinerung der Spross- und Wurzelstreu

Einarbeiten von Pflanzenrückständen

Mischen organischer und mineralischer Stoffe

Lockern von Bodenmaterial

Stabilisieren und Vernetzung von Bodenaggregaten

Transport von Mikroorganismen 

Fermer la fenêtre

Nennen Sie sechs der wichtigsten Einflussgrößen auf Bodenorganismen! 

Wasserhaushalt

Temperatur

Tongehalt (Nährstoffe)

pH-Wert

Schadstoffe (Schwermetalle, Pestizide)

Landnutzung: Vegetation Zufuhr von organischer Substanz Bodenbearbeitung 

Fermer la fenêtre

Wie ist Humus und OSB definiert? 

Humus (lat. „Erdboden“) bezeichnet in der Bodenkunde die Gesamtheit der toten organischen Substanz eines Bodens.

Organische Substanz des Bodens 

OSB = Humus + Edaphon

Die organische Substanz besteht vorwiegend (40 - 85%) aus Kohlenstoff

C, O, H, N, S, P + Mineralstoffe